Geh zu fuß! Deine regierung wünscht es!

Nachdem die scheißstadtplaner pferdefickende jahrzehnte lang erst von den fußwegen platz weggeknuspert haben, damit parkbuchten für autos und folglich breitere fahrspuren für autos entstehen, und danach auf den fußwegen linjen gemalt oder andersfarbige pflastersteine verwendet haben, um damit benutzungspflichtige radwege von den fußwegen abzuknabbern, damit die radfahrer nicht den rase rase autoverkehr „behindern“, also nach dieser ganzen, durch jahrzehnte scheibchenweise immer schlimmer getriebenen scheiße, die an einigen stellen für die fußgänger einen bereich mit der breite eines handtuches übriggelassen hat, fordert euer unweltbummsamt im klimapanikmodus von euch, dass ihr mehr zu fuß gehen sollt und dass man deshalb irgendwie mal etwas für die fußgänger tun sollte. Die nach scheiße stinkenden scheißbonzen, die sich solche scheißideen einfallen lassen, lassen sich sicherlich lieber in vom schofför in ihrer gepanzerten, übermotorisierten ludenschleuder durch die stadt fahren — und ihre dieselabgase in den lungen der fußgänger filtern.

Also ich fordere vom unweltbummsamt ja, dass es mich am arsch lecken soll! (Und meiner meinung nach könnten als erstes diese planerisch total verkackten, von fußwegen weggenommenen radwege verschwinden, auf denen man doch nicht von den fußgängern getrennt ist und zudem für den autoverkehr so unsichtbar wird, dass mich so ein scheißweg — wer ihn nicht benutzt, zahlt dreißig øre ordnungsgeld — irgendwann einmal umbringen wird.)

Schlagzeile des tages

„Rewe sagt danke“
Supermarkt bucht Frau 8,5 Milliarden Euro ab

Aber keine panik:

Die Commerzbank-Filiale teilte der Frau mit, dass es sich um einen einfachen Software-Fehler handelte

Niemand hat irgendeine schuld daran. Es war der kompjuter. Ein softwäjhr-fehler, das ist ja schicksal, das passiert ja einfach so, da kann man gar nix machen. Freut ihr euch auch schon so sehr auf die einfachen softwäjhr-fehler in „selbstfahrenden“ autos und auf die von scheißbanken und scheißp’litikern scheibchenweise vorangetriebene abschaffung des bargeldes?