Und während das VW-mänatschment in der bananigen BRD nichts von der scheißjustiz zu befürchten hat…

35 Packungen Kaffee wollte Harald F. im Februar 2017 aus dem Müllcontainer eines Supermarktes mitnehmen. Dafür wurde er nun vor Gericht gestellt und verurteilt. Die Staatsanwaltschaft sah sogar „besonders schweren Diebstahl“: Der Angeklagte sei über einen Zaun geklettert und habe sich damit Zutritt zum Areal des Supermarktes verschafft

Nur für den fall, dass das jemand angesichts der lustigen konstrukzjon der staatsanvergewaltschaft überlesen hat: es handelte sich um den inhalt einer verdammten mülltonne.

Scheiß- und bullschittjornalismus des tages

Sie geben in der Zeitung und auf dem Frankfurt Parkett tolle Tipps, wie man sein Geld vermehren kann. Doch Hans Hoff fragt sich, weshalb Wirtschaftsredakteure überhaupt arbeiten müssen. Müssten Sie in Wahrheit nicht alle steinreich sein?

Bwahahahahaha!

Damit diese perle deutschsprachiger scheißjornalismuskritik auch noch lange erhalten bleibe, hier eine dauerhafte archivversjon.

Angela Merkel des tages

Bislang hat Angela Merkel die menschen in der BRD vor allem belogen und ihre gehirne in sprechblasen eingelullt. Jetzt will diese bleierne fotze auch noch die menschen in der BRD vergiften, um die organisierte kriminalität der autoindustrie zu schützen [archivversjon]. Und was sagt diese fotze dann dazu? Richtig:

Ich stehe an der Seite der Autobesitzer

Dieses „stehen“ heißt natürlich noch lange nicht, dass es zu einer vom bummsjustizministerjum forcierten strafrechtlichen verfolgung der organisiert kriminellen und gegen die autokäufer gerichteten machenschaften der BRD-autoindustrie käme — die von zivilrechtlichen ansprüchen der vielen betrogenen menschen begleitet und gefolgt würde. Aber nein doch: diese fotze liebt das schwerverbrechen und schützt es mit allen mitteln der scheißp’litik und der scheißpropaganda. Außerdem kann man diese ganzen verbrecher doch nicht in den knast stecken, der ist ja schon voll mit schwarzfahrern, hartz-IV-brötchendieben und haschischrauchern. Recht muss ja schließlich recht bleiben!!!!1!!!elf1!!

Ich bin mir sicher: wenn sich diese todbringende menschenfeindin von ihrem schofför in der übermotorisierten staatlichen ludenschleuder durch die straßen fahren lässt, dann freut sie sich drüber, dass im fahrgastraum die luft von draußen gut gefiltert wird. Da sieht man dann natürlich keine probleme mehr. Vermutlich riecht die luft sogar ein bisschen fruchtig nach lecker lecker banane.

Alle jahre wieder…

Alle jahre wieder kommen zu spätsommerlichen temperaturen die zimtsterne in die supermarktregale, wird erneut von tinnefkrämern versucht; zum weihnachtstinnef noch ein bisschen halloween-tinnef zu verhökern, obwohl sich das US-amerikanische importfest seit jahrzehnten nicht importieren lässt; werden die tage kürzer und kälter und kommt die obligatorische, von jornalisten verbreitete dummfrage, nach der eine ganz große mehrheit der menschen in der BRD diese bescheuerte zeitumstellung abschaffen will. Aber wenn die menschen dann so doof sind, sie trotzdem mitzumachen, statt sie einfach mal zu achtzig prozent der bevölkerung zu verweigern, tja, dann hilft alles wollen nix. Dann geschieht es, weil alle mitmachen. Wie die hirnlosen. Obwohl sie fühlen, wie es ihnen schadet.

Aber dass heise inzwischen so einen content nötig hat, das lässt tief blicken.

Und nun zur areologie¹

Der marsvulkan arsia mons scheint ausgebrochen zu sein [archivversjon des ESA-bildes, falls dem bild bei flickr demnächst etwas zustoßen sollte]. Krasse bilder! Beim durchblättern auf flickr (javascript ist leider nötig) zeigt sich schnell, dass es sich nicht um einen bildfehler handeln wird, denn die an eine lange rauchsäule erinnernde struktur wandert mit der planetenoberfläche. Und dabei hieß es immer, diese vulkane seien schon lange nicht mehr aktiv.

Nun gut, auf einem weiterhin vulkanisch aktiven mars erklärt sich vielleicht auch dieses unerwartete metan, das in spuren in der atomsfäre vorkommt und durch irgendeinen prozess immer wieder nachproduziert werden muss, weil metan nun einmal nicht stabil in der marsatmosfäre ist. Für jene, die lieber ein paar lebende marsbakterjen als erklärung gehabt hätten, vielleicht ein bisschen enttäuschend, aber seit wann ist die wirklichkeit auch dafür da, uns zu gefallen…

Die bilder sind übrigens schon über einen monat alt, und ich habe nirgends davon gehört.

¹Von „geologie“ mag ich nicht sprechen…