Und nun zum spocht

Fifa-Präsident Gianni Infantino plant im Geheimen den Verkauf aller relevanten Rechte des Weltfußballverbandes an ein Konsortium mit Verbindungen nach Saudi-Arabien

Auch weiterhin viel spaß beim biersaufen und brüllen zum geldball! Diese scheiße läuft nur, weil ihr alle mitmacht.

Und natürlich viel spaß beim bezahlen des rundfunkbeitrages, mit dem diese ganze scheißkorrupzjon mitfinanziert wird.

Eine Antwort zu “Und nun zum spocht

  1. Und was habt ihr immer gegen Saudi Arabien? Ist halt ein Königreich mit anderen Regeln, Gesetzen, Religionen und so. Ach, vielleicht meint ihr wegen Menschenrechte …

    Also die gerne so hoch gehalten werden, wenn die westliche Wertegemeinschaft irgendwo Menschen mit Bomben zerfetzen und Napalm verbrennen müssen! Diese Menschenrecht halt…
    Klar, sicher kann man richtig finden.

    Ein Konsortium ist übrigens ein lockerer zweckgebundener Zusammenschluss von Unternehmen zur Geschäftsabwicklung. Auch Saudi Arabien hat Geld und muss sehen wo es das hinpackt, für Zeiten, wenn die Ölgeldströme weniger sprudeln. Das Geld von Despoten hat ja nie gestunken, frag mal die Schweizer.

    Müssen wir die Schweiz jetzt nicht als kriminellen Kleinstaat, der Geschäfte mit Diktaturen macht, die die West-Menschenrechte nicht so ganz teilen, sofort mit Krieg für Menschenrechte überziehen?

    Bischen bescheuert oder? Das ist die Logik hinter dieser Meldung.

    Mit der Lästerei gegen den Big-Business-Sport haste allerdings Recht und auf die Staatsfernsehfinanzierung hab ich auch einen Hals!

    Steuerfinanzierung über Zwangsabgabe ist asozial, weil der Geringverdiener genausoviel berappen muss wie der Einkommensstarke.

    Alles egal. Hauptsache die fetten feisten doppel und trippel Pensionen der staasnahen Öffentlich Schlechtlichen Meinungs- und Tugendwächter können auf Kosten der kleinen Leute durchgebracht werden.
    Sind ja auch dieselben Leute, die Häuser mit PV Dach besitzen und schon bei jahrzehnte währenden kommunistischen Stromgarantieeinspeisevergütungen die Hand aufhalten.

    Es gibt also Dinge, die man kritisieren kann. Das Kapitalunternehmen auch aus dem Sportbusiness mit Geschäfte-Machern und Kapitaleignern Geschäfte machen, ist nun wirklich keine Nachricht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.