Stille nacht, heilige nacht…

Prügelei und Diebstahl:
Weihnachtsfeier der Polizei eskaliert

Die Weihnachtsfeier der Zentralen Polizeidirektion in Hannover ist eskaliert. Eine Frau erlitt durch eine Bierflasche eine Platzwunde, eine Geldkassette wurde gestohlen, der Außenspiegel eines Autos zerstört – das sind nur drei Beispiele

[Archivversjon]

Scheint ja eine sehr heitere weihnachtsfeier gewesen zu sein. Wenn die nicht gesoffen, sondern gekifft hätten, wäre es viel gemütlicher geworden… 😉

2 Antworten zu “Stille nacht, heilige nacht…

  1. Eine Grundschulklasse besucht das örtliche Polizeirevier und wird durch die Räume u.a. die mit den Spinden der Beamten geführt. Auf einmal ist der kleine Fritz verschwunden. Die Grundschullehrerin geht zurück und sieht in wie erstarrt wo den Spinden stehen. Sie fragt ihn was den los sei. Darauf der Fritz „Wozu sind denn die ganzen Vorhängeschlösser da?“ „Na, das aus den Spinden nichts wegkommt“ erklärt die Lehrerin. Darauf der Fritz: „Aber wir sind hier doch bei der Polizei …“

  2. „Scheint ja eine sehr heitere weihnachtsfeier gewesen zu sein. Wenn die nicht gesoffen, sondern gekifft hätten, wäre es viel gemütlicher geworden… 😉 “

    Alkoholmißbrauch und Drogen im speziellen in ihrer Wirkung gegeneinander aufzuwiegen im physisch geringeren Impakt oder im Kontext dessen, was die Kurzschlussreaktionen der Rauschwirkungen ausmachen bzw. hervorrufen, das ist nicht der springende Punkt.

    Drogenkonsum reduziert soziales Leben und zerstört Gemeinschaft. Wer Drogen konsumiert fördert seine egozentrische Handlungsweise und trägt seine Vergnügungssucht deutlich als wichtiger zur Schau als etwaige negative Konsequenzen seiner Rauschgier/Rauschsucht Handlungen.

    Wer Drogen konsumiert – besonders bei Tabakdrogen zu beobachten aber auch in vielen anderen Kontexten wie Alkoholmißbrauch zu erkennen – der scheißt darauf was gesellschaftlich sinnvoll und angemessen ist. Er zerstört sich selbst und mittel bis langfristig das Gemeinwesen und die Gemeinschaft als solche.

    Süchtige Drogenkonsumenten gieren rücksichtslos ihrem Rausch hinterher, egal wo sie gehen und stehen ob sie Nichtbeteiligte einräuchern verängstigen oder belästigen. Im Sinne des Tabakdrogenkonsums sind Raucher massiv Asozial. Sie stinken im übrigen wie die Pest, wie Krankheit und zwingen jedem diesen Geruch auf. Die allermeisten Raucher stinken also wie 10 Tage nicht gewaschen und zusätzlich Belästigen Sie mit den Verbrennungsdünsten die Mitmenschen zuzütlich das es Rauchern scheißegal ist wem sie mit ihrem Drogenkonsum die Luft zum atmen rauben – Babys von Freundne, den eigenen Kleinkindern, Ehepartner oder sonstige Verwandtschaft: Alle müssen sterben damit der Raucher seinen Drogenkick für sich beanspruachen kann.

    Zunehmend wird in der Öffentlichkeit gekifft. Der Gestank ist vielfach ekelhafter, die Kombination mit anderen Drogen absolut üblich. Eine Trennung zwischen harmlosen und nicht so harmlosen Drogen gibt es nicht.

    Insbesondere und gerade auch nicht im Sinne der Auswirkungen für die soziale Gemeinschaft. Drogenkonsumenten scheißen auf sich selbst und zerstören ihren Geist, Sinn und Verstand nur um biologische Kurzschlüsse in ihren Gehirnen erleben zu dürfen, der Realität zu entfliehen – auf Kosten der Gesellschaft.

    Asozialer geht es nicht.

    Alkoholmißbrauch ist genauso asozial wieTabakdrogenkonsum oder jeglicher anderer Rauschmittelkonsum.

    Wer das Leben nicht mehr Lustig findet ohne Rausch, der sollte sein Leben ändern und nicht mit Drogenkonsum sein Leben noch weiter der Tristess hingeben.

    Junkies sind brutale egoistische Täter, keine Opfer. Genauso wie extreme Trunkenheit sollte der Rauschkonsum unter Strafe stehen und die hirnlose Pro-Drogenpropaganda bestraft werden.

    @Blogger: Sind Raucher/Kiffer/Alkoholmißbraucher nicht die schlimmsten Kindesmißbraucher überhaupt?
    Kiffer lassen ihre Kinder mitrauchen. Schon oft gesehen und viele wurden dafür vor Gericht vorurteilt.
    Alkohlkonsum killt Babies, macht sie krank. Genauso wie Tabakdunst Kinder geistig und körperlich zerstören kann.

    Nur mal so damit du Arschloch mal den Typen im Spiegel nen Rant erzählen kannst und nicht immer nur auf Autofahrer und asoziale Kirchenfürsten einprügeln musst.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.