Strafvereitelung im amt?

Das Bundeskriminalamt (BKA) hat nach eigenen Angaben erst in der Nacht zum Freitag von der Veröffentlichung der großen Menge persönlicher Daten von Politikern und Prominenten erfahren […] Dagegen war der massive Hack von Daten dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) bereits seit Wochen bekannt. Sein Präsident, Arne Schönbohm, sagte am Freitag dem Fernsehsender Phoenix, dass man schon sehr frühzeitig im Dezember mit einzelnen betroffenen Abgeordneten dementsprechend gesprochen hätte.

Ich befürchte, der werte herr Schönbohm hätte eher mit der polizei sprechen müssen. Aber keine sorge, dem herrn Schönbohm passiert trotz seines offenen eingeständnisses einer straftat nix. Ich glaube nicht einmal daran, dass die beim BSI von dem „häck“ wussten. Da hat herr Schönbohm sich vermutlich einfach nur der aufgabe entledigt, rasch ein paar worte in die jornalistenmikrofone furzen zu müssen, und die intelligenz, mit der er das gemacht hat, lässt rückschlüsse auf seine allgemeine intelligenz zu.

Aber gut, wie sieht es aus mit der aufklärung, nachdem der präsident des bummsinstitutes für sicherheit in der informazjonstechnik wochenlang höchstpersönlich versucht hat, eine aufklärung durch nichtanzeige einer straftat zu behindern:

An der Aufklärung sind nun offenbar BSI, BKA, der Verfassungsschutz, der Auslandsgeheimdienst BND und die Bundespolizei beteiligt

Bwahahahaha! Glückwunsch! Erfolgreichstes skriptkiddie aller zeiten! 😀

Wer braucht da noch die angeblich so allmächtigen pösen russischen häcker, die unsere ganze schöne demokratur kaputthäcken? :mrgreen:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.