Vollidjot des tages

Achtung, es folgen geistige tiefflugübungen von einer ganz schlechten retorikschule, bitte gegebenenfalls ducken:

Bildschirmfoto eines fiepsers im zwitscherchen, sämtliche einfach identifizierenden angaben sind von mir unkenntlich gemacht worden: Die Linken sind köstlich: Die #Impfpflicht samt Zwangsverabreichung von Medikamenten wollen sie den Menschen antun, aber bei der #Sicherungshaft , wo es wirklich darum geht, Bürger an Leib und Leben zu schützen, kreischen sie empört nach den Menschenrechten...

Das ist eine interessante „argumentazjon“. Ich will gar nicht erst darauf eingehen, inwieweit staatliche krankheits- und seuchenbekämpfung, die immerhin dem schutz der körperlichen unversehrtheit und des lebens und damit der verwirklichung von menschenrechten dient, mit der aufhebung von menschenrechten durch grundloses inhaftieren ohne jeglichen straftatbestand wegen einer einschätzung verglichen werden kann, denn ich glaube, das würde nicht nur sehr weit gehen, sondern auch die zielgruppe vieler propagandafieper und propagandaweiterfieper aus der gruselbraunen hirngruft überfordern.

Stattdessen mal lieber ein paar daten.

Die selbst bei menschen mit geschlossenem rechtsradikalen weltbild nicht im verdacht „linksgrünversiffter“ machenschaften stehende und deshalb gern und oft zitierte „welt“ aus dem rechtspopulistischen springerverlach hat am 29. dezember 2017 vermeldet [archivversjon], dass…

Seit 2007 sind 190.000 Menschen in Deutschland an Erkrankungen gestorben, gegen die man impfen kann

…binnen zehn jahren in der BRD 190.000 menschen an krankheiten verstorben sind, gegen die impfungen verfügbar gewesen wären. Das sind rd. 20.000 unnötige tote im jahr. Das sind rd. 20.000 mal fassungslose, trauernde, hiflose angehörige, zerstörte lebensentwürfe und oft auch kinder, die ein elternteil verloren haben. Jedes jahr. Und es sind — wohlgemerkt — nur die toten; jene menschen, die langfristig unter spätfolgen einer derartigen erkrankung leiden, sind hier ebensowenig betrachtet wie jene schwer körperbehinderten neugeborenen durch während ihrer schwangerschaft infizierte mütter, die ein schweres paket für ihr ganzes scheißleben zu tragen haben.

Ich bitte darum, mir die 19.000 terrortoten in der BRD oder den vergleichbaren tot- und mordschlag in der bundesrepublik österreich zu zeigen, die dort pro jahr anfallen müssten, damit ein solcher vergleich auch nur nebulös plausibel erschiene. Selbst, wenn man asozjale gewaltkriminalität dazurechnet: es gibt schlicht keine neunzehntausend morde und totschläge pro jahr in der BRD. Obwohl es leider immer noch genug vollidjoten gibt, die daran arbeiten, dass es mal so kommt, auch zum beispiel, indem sie unterkünfte von asylanten und flüchtlingen anzünden.

Wenn das problem wirklich so groß wäre, dann müssten dringend gefängnisse oder noch schlimmere menschenlagerstätten für jene wohl milljonen menschen gebaut werden, die nach einschätzung irgendwelcher inlandsgeheimdienste, polizeien und sonstiger tendenzjell rechtsextremistisch geprägter behörden irgendwann einmal zu tätern werden könnten… und zwar unter aufhebung eines elementaren menschenrechtes auf freiheit, das menschen gerade vor solchen staatlichen willkürmaßnahmen schützen soll. Aus gutem grund übrigens, wie sich durch blick in ein geschichtsbuch leicht verifizieren lässt. (Wer das tausend deutschen jahre zwischen 1933 und 1945 gar nicht so schlimm findet, wie das leider zurzeit erschreckend modern ist, möge sich stattdessen die sowjetunjon unter Josef Stalin anschauen, die war auch verdammt grausam, menschenverachtend und mörderisch!)

So, und weil ich ganz genau weiß, dass ich jetzt schon wieder falsch verstanden werde, weil es halt typen gibt, die falsch verstehen wollen: ja, eine gesetzlich angeordnete impfpflicht ist ebenfalls ein tieferer staatlicher eingriff, den man nicht undiskutiert und unwidersprochen hinnehmen muss. Ich kann sehr gut verstehen, dass es menschen gibt, denen das zu weit geht. Ich kann sehr gut verstehen, dass das auch zum widerstand reizt. (Obwohl ich sehr froh darüber bin, dass die scheißpocken durch eine weltweite und mit hohem aufwand durchgesetzte impfpflicht ausgerottet wurden und mir wünschte, dass man das noch über viele weitere krankheiten sagen könnte.) Aber wenn man stattdessen indirekt dazu auffordert, menschenrechte aufzuheben und menschen für nix in irgendwelche knäste zu sperren, zeigt sich darin eine bemerkenswerte argumentative idjotie, die jeden vernünftigen maßstab verloren hat. Oder kürzer gesagt: gefährlicher, gewaltbereiter wahnsinn mit erheblichen realitätsverlusten und wahrnehmungsstörungen. So weit jedenfalls meine einschätzung, bei der ich überzeugt bin, dass etliche menschen mit normaler lebenserfahrung zustimmen würden. So, werter zwitscherchennutzer, den ich zu deinem schutz vor dummen mobs hier im zitat ziemlich unkenntlich gemacht habe, jetzt tritt bitte mal freiwillig deine eigene „sicherungshaft“ an! :mrgreen:

Security und krüpplografie des tages

Das ist ein digital signiertes PDF-dokument, das kann niemand manipuliert haben [archivversjon].

21 von 22 PDF-Readern merkten nicht, dass das Dokument verändert worden war […] Selbst der PDF-Pionier Adobe fiel den Forschern zufolge mit seinem Acrobat Reader durch. Das Programm erkannte die Veränderungen nicht

Kurz gesagt: wenn es um die implementazjon von kryptografischen sicherheitsfunkzjonen geht, schlampen alle. Wer braucht im zeitalter der internetzkriminalität schon eine gewissheit darüber, dass ein dokument unverändert ist?

Menschenverachtende rechtsdurchsetzung des tages

Stell dir mal vor, du stehst bei einem imbiss in der schlange, wirst von ein paar idjoten angepöbelt, sagst ein paar derbe worte zurück, wirst daraufhin von diesen idjoten gemessert und krankenhausreif geschlagen und darfst schließlich noch für dein „fehlverhalten“ eine strafe von 110 øre hinblättern.

Nein, das verlinkte blatt ist keine seriöse kwelle, ich weiß…

Kinderfickersekte des tages

Anti-Missbrauchskonferenz
Papst fordert ein Ende der Vertuschung

[Archivversjon der tagesschau-meldung]

Hej, Franze, dann weis mal deine strukturen hier in der BRD an, dass sie ihre internen ermittlungen an die staatsanwaltschaften geben, statt sie geheimzuhalten.

Bei konkreten Maßnahmen blieb er allerdings vage

Ach, so ernst hast du das gar nicht gemeint? Das war nur, um deine kinderfickersekte besser aussehen zu lassen, als sie ist? Ich verstehe, du satan. Fahr in die scheißhölle, die deine bigotte kinderfickermafia schon so vielen milljonen menschen bereitet hat, du menschenverachtendes und kinderherzenfressendes riesenarschloch!

Sowas lebt, und Jesus musste sterben!

In der Priesterausbildung müsse darauf geachtet werden, dass Menschen mit ungeeigneter Persönlichkeitsstruktur vom Priesteramt ausgeschlossen werden

Hej, Franze, das gibts schon seit ein paar jahrhunderten bei euch. Das nennt ihr zölibat, und es sorgt sehr nachhaltig dafür, dass männer mit normalen sexuellen und emozjonalen bedürfnissen vom priesteramt ausgeschlossen werden, so dass nur noch diejenigen als geeignet übrigbleiben, die genau wissen, dass sie niemals eine erwaxene beziehung führen wollen und können. Was sich dann in deiner vergewaltigungs- und kinderfickersekte sammelt, Franze, das kriegst du ja selber mit. Übrigens, Franze, du bist gerade papst, falls du es noch nicht gemerkt haben solltest. Du kannst das ändern. Willst du aber nicht. Und deshalb wird es immer und immer und immer so weitergehen. Weil du es genau so willst, Franze, du menschenverachtendes, kinderherzenfressendes riesenarschloch! Das einzige, was dich daran zu stören scheint, ist, dass deiner herzvergammelten scheißkirche die leute davonlaufen. Und deshalb simulierst du ein bisschen wirkungslose aufklärung und pupst dumme sprüche in dein mikrofon, damit die dümmeren unter den fliehenden davon eingelullt werden und zurückkehren. Das ist der einzige zweck. Und morgen bist du wieder ganz entschieden gegen verhütungsmittel und abtreibungen, damit deiner scheißkirche auch niemals das kindermaterjal zum durchficken ausgeht.

Wer seine kinder lieb hat, hält sie mit allen tragbaren mitteln von den kristlichen kirchen und ihren allgegenwärtigen krakententakeln in der gesellschaft (schulen, heime, kindergärten, krankenhäuser etc) fern. Und vor allem von den katholen.

Fratzenbuch und wischofon des tages

Zahlreiche Apps geben private Informationen an Facebook weiter, oft ohne Zustimmung der Nutzer […] Dabei geht es um Gesundheitsdaten zu Herzfrequenz, Gewicht oder Menstruation. Aber auch gespeicherte Preise bei Wohnungssuchen gehören dazu […] Betroffen sind auch Nutzer, die überhaupt keinen Facebookaccount haben

Tja, wenn euch nur jemand vor der verrotteten, grenzkriminellen scheißkultur auf den wischofonen und den ganzen trojanischen äpps gewarnt hätte! Viel spaß im kommenden faschismus, ihr idjoten! So, und jetzt weiter däumchensammeln! Schöne bunte däumchen! Wenn es doch wenigstens glasperlen wären, die hätten immerhin noch einen wert… 😦

S/M des tages

Das fratzenbuch so: geltendes recht ist uns doch egal. Und solange dafür ordnungsgelder von nur noch 10 kiloøre fällig werden, also insgesamt und nicht pro sekunde, so lange wird sich das auch nicht ändern.

Da geht die enteignung des datenabriebes eines lebens über den tod hinaus. Auch weiterhin viel spaß beim fratzenbuch.

Schutzgeld 2.0

Hej wirt, hübsche gastwirtschaft, die du da hast. Wäre doch schade, wenn der etwas zustößt. Gib bitcoin, oder wir schreiben dich auf den bewertungsportalen im internetz so weit runter, dass du pleite machst [archivversjon]!

„Unser Lokal liegt beim Standesamt. Wir haben viele Festgesellschaften – und die informieren sich vorher auf Bewertungsportalen“, sagt er.

Tja, dumm gelaufen. Würdet ihr von einem ruf leben, der etwas unabhängiger von diesem internetzdingsda ist, wärt ihr nicht so leicht erpressbar (und könntet auch nicht so leicht eine PR-klitsche für eine handvoll øre daran arbeiten lassen, dass ihr hervorragende bewertungen habt)… 😦

Aber vielleicht fällt den menschen ja noch etwas anderes ein, als ihre kauf- und konsumentscheidungen vom leicht manipulierbaren internetz abhängig zu machen. Ach, man braucht ein gehirnchen, um sich etwas einfallen zu lassen? Schade, dann eben nicht.

In hannover wird gemessert

Bisherigen Erkenntnissen zufolge hatte sich eine größere Personengruppe, darunter auch die vier späteren Opfer (18, 18, 18 und 23 Jahre alt), gegen 22:00 Uhr an der Staatsoper Hannover aufgehalten. Im weiteren Verlauf kamen zwei bisher unbekannte Männer dazu und stachen plötzlich mit spitzen Gegenständen auf die Opfer ein […] Für einen 18-Jährigen kam jede Hilfe zu spät, sodass dieser noch am Samstag in einer Klinik verstarb. Ein weiterer 18-Jähriger schwebt zurzeit in Lebensgefahr

Die unheilige heuchelei der röm.-kath. kinderfickersekte

Hej, papst! Ist ja toll, dass du einen „missbrauchsgipfel“ machst, Franze! Wirkt beinahe so glaubwürdig wie ein juhtjuhbb-video, in dem mir die beweise dafür aufgezählt werden, dass die erde eine scheibe ist. Wenn du glaubwürdiger als solche hirnlosen idjoten sein willst, Franze, dann musst du mal eines deiner päpstlichen machtworte sprechen und befehlen, dass die in deiner kinderfickersekte gesammelten informazjonen über sexuellen kindesmissbrauch an die staatsanwaltschaften übergeben werden, statt die kinderfickereien weiterhin zu vertuschen. Das kannst du. Du bist schließlich Papst. Oder hast du etwa selbst die rosetten einiger völlig unfreiwilliger, später mit psychischer gewalt zum schweigen gebrachter lustknaben mit deinem hirtenstab geweitet?

In dem Bericht war von 1670 katholischen Geistlichen die Rede, zwischen 1946 und 2014 sollen sie 3677 meist männliche Minderjährige sexuell missbraucht haben. Auch niedersächsische Fälle waren aufgeführt. Fälle, von denen die niedersächsische Justiz teils noch gar nichts wusste. Die Kirche hatte keine Anzeige erstattet. Auch jetzt nannte sie keine Täter. Sie legte die Namen nicht offen. Die umfassende Aufklärung der im Raum stehenden Vorwürfe sei „selbstverständlich Aufgabe der Justiz und nicht der Kirche“, erklärte die Justizministerin Havliza daraufhin verärgert – und verlangte Akteneinsicht […] „Für die Staatsanwaltschaften macht es keinen Unterschied, ob die Beschuldigten Priester, Feuerwehrleute oder Lehrer sind.“ Keine Berufsgruppe habe das Recht, die Aufklärung von Straftaten in Eigenregie zu regeln

Ach, Franze, so viel „aufklärung“ willst du gar nicht?! Du willst nur ein bisschen simulierte lernfähigkeit, weil das besser für die reklame ist?! Siehste, Franze, genau so habe ich mir das gleich gedacht, du stinkender obermotz einer hochkriminellen kinderfickerbande. Fahr einfach in die hölle, die du anderen menschen bereitet hast und bereitest, du satan!

Sowas lebt, und Jesus musste sterben!

Schlagzeile des tages

Ich finde diese überschrift in „the register“ ja so gut, das muss gleich nochmal auf deutsch wiederholt werden:

„Wir wollen nicht, dass in jedem wohnzimmer eine kamera steht“, sagt der typ, der kameras in wohnzimmern verkauft. Zuckerberg, du idjot!

[…] Zuckerberg gab sogar ein beispiel dafür, was zu weit gehen würde. „Wenn man in metafern reden will, ist messaging wie das wohnzimmer der menschen, und wir wollen definitiv keine gesellschaft, in der es kameras in jedem wohnzimmer gibt.“ Zittrain wies darauf hin, dass das fratzenbuch buchstäblich ein neues gerät, „Portal“, verkauft, das eine mit dem internetz verbundene kamera für die wohnzimmer der menschen ist.

Bwahahahahaha!

Ich wünsche euch auch weiterhin viel spaß mit fratzenbuch, wanzäpp und instavergrämung! Und immer schön die trojaner von Zuckerbergs grenzkrimineller spämmklitsche auf eure persönlich genutzten kompjuter installieren — und jetzt neu, frisch und super eine kamera in das wahnzimmer stellen! Was kann dabei schon passieren?

Nichtwahrheitspresse des tages

Die Süddeutsche Zeitung hat bekanntegegeben, sich von einem freien Mitarbeiter getrennt zu haben. Dieser habe einen Protagonisten in einer Geschichte für das SZ-Magazin erfunden

Claas Relotius ist überall. Und natürlich hat auch der diesmalige geschichtenerfindetintenklexer schon jornalistenpreise mit tollen namen wie den henri-nannen-preis kassiert, weil er so ein toller jornalist ist. Auch weiterhin viel spaß mit den werbeplatzvermarktern aus dem presseverlagswesen! Gut, dass es diese fiesen, manipulativen fäjhknjuhs immer nur in diesem internetzdingens gibt, zensieren und verbieten muss man das dingens!!!1!!elf!1!