Kompetenzgroßkaliber des tages

Achtung, das hier ist nicht der postilljon:

Künstliche Intelligenz:
Europas „KI-Startups“ fast zur Hälfte ohne Bezug zu KI

Wer etwas mit KI macht, kann derzeit mit viel Geld von Investoren rechnen. Viele Startups profitieren offenbar, ohne dass sie tatsächlich KI einsetzen

Bwahahahahahaha! 🤣

Und die sammeln echt geld ein? Ja? So von investoren mit natürlicher intelligenz? Ja?

Bwahahahahahaha! 🤣

Kannste dir gar nicht selbst ausdenken, sowas…

Neues aus bananistan

Im baden-württembergischen Ludwigsburg hat ein Landrat den Mietvertrag für einen gemeinsam genutzten Mobilfunkstandort nicht verlängern lassen, um einem Prominenten einen Gefallen zu tun

Tja, mit den richtigen konnäcktschens gibts in der BRD halt auch die erfüllung hirnrissig-irrazjonaler wünsche, im zweifelsfall auch gegen die interessen fast aller anderen davon betroffenen menschen. So regieren gefallen, privilegjen, geld und kumpanei. Jetzt ist dort das netz mieser, und außerdem die so genannte „strahlenbelastung“ für alle meschen höher, weil die regelmäßig in körpernähe getragenen händis viel mehr leistung abstrahlen müssen, um die nun näxste verfügbare antenne zu erreichen. Gehirn hat ja eigentlich jeder mitbekommen, aber so manche leute scheinen nicht zu wissen, wie man das benutzt und „denken“ dann lieber mit der dummen dummen psyche. Hauptsache, es gibt keine dieselfahrverbote!

Tja, und wenn man dann fysik und matematik nur an der BRD-zwangsschule kennengelernt hat, ist der weg in die idiocracy unaufhaltsam.

Schule des tages

Wenn nach den direxen der niedersäxischen schulen geht, dann solls demnächst informatik-unterricht in niedersaxen geben. Aber keine angst vor viel gerechne und abstraktem stoff:

Wichtig sei, dass Schüler lernen, welche Chancen die Digitalisierung bietet, aber auch, welche Risiken und Gefahren sie birgt

Oh, mein armes bullschitt-o-meter! Die nadel klebt am anschlag, die spule ist längst durchgebrannt.

Es wird ein weiteres lebenszeitstundenfressendes pflichtschwafelfach neben sozjalkunde, filosofie, wirtschaft und religjon, voll vom labern über schangsen, risiken und gefahren, und nicht etwa ein fach, in dem schüler ein halbwegs brauchbares grundlagen-wissen darüber erwerben, wie kompjuter eigentlich funkzjonieren und wie man bei ihrer programmierung vorgeht. Wäre ja auch schlimm, wenn die menschen ein bisschen informatisch entdummt und alfabetisiert würden! Warum man das neue schwafelfach dann informatik nennt? Vermutlich, weil man dann die schüler auch gleich an meikrosoft-programme gewöhnen kann. Nicht, dass die noch etwas anderes benutzen! Und außerdem ist es viel besser für die beruflichen schangsen, wenn sie mit offißß umgehen können… 😦

Schlagzeile des tages

Vergewaltigungsspiel „Rape Day“ sorgt für Empörung

Die Spieler können darin weibliche Figuren verbal belästigen und brutal vergewaltigen

Also, liebe frauenfreunde, spielt lieber spiele, in denen die spieler männliche figuren mit waffen beschießen und brutal ermorden können!!1!!!1!elf1! 😈

„Das Spiel enthält Gewalt, sexuellen Missbrauch, nicht-einvernehmlichen Sex, obszöne Sprache, Nekrophilie und Inzest.“ Alles Themen, die in Rechtsstaaten wie den USA oder Deutschland eigentlich nicht toleriert werden – oder strafbar sind

Ach, in spielen verlässt man die engen räume der wirklichkeit und kann sich in einer weise „austoben“, die in der wirklichkeit völlig inakzeptabel wäre? Das ist ja mal etwas ganz neues! Und ansonsten: das ermorden von männern wird in rechtsstaaten wie den USA oder der BRD toleriert und ist nicht strafbar… 😀

Natürlich ist ein vergewaltigungsspiel geschmacklos. Vieles ist geschmacklos. Das in seiner tabubrechenden genialität nie wieder erreichte rammstein-album „herzeleid“ war durch und durch geschmacklos. Kompjuterspiele sind fast immer geschmacklos, und oft sogar dumm. Wer das nicht erträgt oder ertragen will, sollte vielleicht besser mau-mau spielen. (Aber vorsicht beim schach, das ist ein kriegsspiel, und da gibt es hin und wieder damenopfer, um sich einen stellungsvorteil zu verschaffen!) Oder eines dieser vielen hundert spiele, in denen man keine frauen vergewaltigt und toten berammelt, sondern männer ermordet, ohne dass irgendeine feministisch-grell eingefärbte schrottpresse der presseverlagsmilljardäre damit ein problem hätte und auch nur einen buchstaben text daran verschwendete. Ist ja normal und soll auch so bleiben… :mrgreen:

Ich finde jedenfalls, dass diese ganze welt eine viel schönere wäre, wenn jede form der gewalt nur noch spielerisch auf einem monitor stattfände.

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich hat rausgekriegt, dass regelmäßiges fernsehen keineswegs nur kinder dumm macht und direkt in die smartdingwinkende generazjon teletubbie auf dem weg in die idiocracy führt, sondern auch ältere menschen, die ihr gedächtnis und ihre sprachlichen ausdrucksmöglichkeiten verlieren [archivversjon]. Niemand hätte es für möglich gehalten, dass ein medium, das dumm, passiv und unselbstständig macht, die menschen dumm, passiv und unselbstständig machen könnte.

Und das beste daran: wenn man sich weigert, dumm, passiv und unselbstständig zu werden und diese scheiße seinem leben nicht mehr hinzufügt, muss man den scheiß trotzdem noch einer wohnungskwasisteuer finanzieren, wenn man irgendwie wohnt. Den menschen das geld für eigene geistverkrüppelung aus der tasche zu klauen ist schon ganz schön widerlich — vor allem, wenn man dann von einem fernsehsender noch über diese wirkung aufgeklärt wird.

via @benediktg5@twitter.com