Neues vom ihmezentrum

Intown will das Ihme-Zentrum verkaufen

Das Ihme-Zentrum steht offenbar vor einem Eigentümerwechsel – das teilte die Stadt Donnerstagabend überraschend einigen Ratspolitikern mit. Was der Verkauf bedeutet, ist derweil noch offen, die Stadt hofft aber auf eine gute Zusammenarbeit mit dem neuen Eigentümer.

[Archivversjon gegen das vergessen im internetz]

Wie jetzt, intown: habt ihr etwa keine schönen visjonen mehr, dass da das größte hundeklo lindens entstehen könnte?

Allen ernstes in der ruine ausgehängte architektonische visjonen -- Mein beschreibungstext auf flickr zu diesem foto: »Am besten an dieser Vision eines PR-Heinis, der mit seinen Visionen der umgestalteten Ihmezentrums-Ruine besser ganz schnell zum Notarzt gehen sollte, finde ich ja noch den Weg mitten durch das geplante größte Hundeklo in Hannover-Linden: Er nötigt Fußgängern Umwege auf, die sich Fußgänger nicht aufnötigen lassen werden, so dass schon nach kurzer Zeit ein erfreulich geradliniger Trampelpfad durch das Gras vom Wege umschlängelt werden wird. Bonus: Die zu ausgehängter Propaganda gewordene Idee strahlt so sehr in die geistige Umnachtung des Zeichners hinein, dass es im Inneren des Ihmezentrums wohl niemals mehr dunkel werden wird. Denn so etwas bei Dunkelheit Nützliches wie Laternen am Wege ist offenbar nicht vorgesehen. Das ist doch prima! -- Abriss: jetzt. Alternativen: keine. Intown ist Carlyle 2.0.«

Ist euch das koks ausgegangen? Könnt ihr euren betrug, dass ihr da was machen wollt, nicht länger aufrechterhalten? Ist etwa (außer vielleicht die madsack-scheißpresse) niemand auf euer erbärmliches gerüstchen (ohne bauarbeiter und ohne dixiklos) an der blumenauer straße reingefallen? Haben die leute heftig gelacht, als ihr erstmal unter ausstoß einer wohltönenden PResseerklärung unten saubergemacht habt, weil jedem inhaber eines handelsüblichen gehirnchens klar ist, dass man nicht vorher durchfegt, wenn man wirklich die absicht hat, eine baustelle aufzumachen und da unter großer dreckentfaltung alles wieder aufzureißen? Habt ihr euch einfach die taschen voll genug mit dem geld anderer leute gestopft? Ach nee, das kann nun wirklich nicht sein. Was so ein richtiges menschen- und intelligenzverachtendes arschloch ist, wie ihr es bei intown seid, das kriegt niemals genug. Euch muss also klargeworden sein, dass ihr den beschiss nicht mehr länger lukrativ aufrechterhalten könnt…

Ich wünsche den beamten und volxzertretern der niedersäxischen landeshauptstadt hannover viel glück bei ihrem hoffen. Ist schon scheiße, wenn denken und planen so eine glückssache sind, nicht wahr?

Deshalb hier noch ein angebot: wenn ihr da bei intown und stadt hannover niemanden findet, der diese ruine haben will: ich nehme sie gern und biete sogar einen eigens zusammengebettelten euro dafür, statt ein paar milljonen von euch zu verlangen. Ich habe sogar ein tragfähiges konzept für die zukunft des ihmezentrums. Ich mache daraus ein mahnmal gegen investoren, menschenverachtung und korruption in der marktkonformen demokratur, indem ich es einfach so lasse und eigenhändig zusammen mit ein paar guten freunden bei einem kasten bier eine große, bunte mahntafel auf dem beton gestalte. So ein grandioses werk mit echtem realitätsbezug gibts nicht überall. Der denkmalschutz dieser sicherlich europaweit beachteten dauerinstallazjon sollte eine sichere wette sein. Endlich stehen nicht nur die nanas für hannover, sondern auch die ruinen des kapitalismus. Vielleicht klappts dann sogar mit der bewerbung als kulturhauptstadt.

*kotz!*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.