Ihmezentrum des tages

Wie kann man mal übers ihmezentrum berichten, ohne dass es gleich so deprimierend und ausweglos klingt, wie es ist? Die antwort auf diese naheliegende frage für hirnficker, werber und propagandisten gibt die neue presse vom hannöverschen madsack-verlag¹:

Immerhin geben die Bewohner des Kolosses die Hoffnung nicht auf, dass nicht nur ihre Wohnungen, sondern auch das Umfeld mal wieder zu den Top-Adressen der Stadt gehören könnte. Wie eine farbenfrohe Botschaft an die Zukunft blühen auf einigen Baumscheiben an Ihmepassage frisch gepflanzte Stiefmütterchen und anderer Frühblüher

Und morgen berichtet der gleiche autor vom friedhof.

¹Bewusst nicht direkt verlinkt…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.