Fratzenbuch des tages

Gestern ja mal — leider nur für ein paar stunden — das stinkende fratzenbuch ausgefallen. Und ich habe es gar nicht mitgekriegt.

Ganz sicher werden es aber die vielen menschen mitgekriegt haben, die sich überall im internetz „bekwem“ mit ihrem fratzenbuchkonto anmelden. Müsst ihr verstehen, ist ja viel sicherer, als überall einen nutzernamen und ein passwort zu verwenden. Diese leute, die kein problem damit haben, wenn sich das gesamte web in eine fratzenbuch-überwachungsmaschine verwandelt, waren nicht nur beim fratzenbuch ausgesperrt, sondern aus großen bereichen des von ihnen täglich genutzen internetzes.

Zu schade, dass die nicht vorher vor zentralen infrastrukturen gewarnt wurden. :mrgreen:

Die menschen in idjotistan haben wischofone und wanzäpp

„Hallo ich bin Momo und bin vor 3 Jahren verstorben ich wurde von einem Auto angefahren und wenn du nicht möchtest das ich heute Abend um 00:00 Uhr in deinem Zimmer stehe und dir beim schlafen zuschaue dann sende diese Nachricht an 15 Kontakte weiter. Du glaubst mir nicht?“ […] jüngst soll aber eine Münchner Schülerin im Zusammenhang mit der „Momo Challenge“ in eine lebensbedrohliche Situation geraten sein

Jawoll, eltern, drückt eurer dreizehnjährigen ein wischofon in die hand und lasst die ganze S/M-wahnwelt¹ nebst allen psychopaten des internetzes auf ihre pubertierende psyche und ihr im umbau befindliches gehirnchen los! Der onkel werber hat euch ja gesagt, dass das gut ist, sein stinkender bruder jornalist findet das ebenfalls voll in ordnung und außerdem habt ihr eure tochter immer unter kontrolle, und das findet ihr auch gut! Und ansonsten lasst eure dreizehnjährige mit ihren ängsten allein! Was kann da schon schiefgehen?!

Meine fresse!

¹S/M ist meine abk. für „social media“. Aus gründen.