Fratzenbuch des tages

Facebook
E-Mail-Kontakte von 1,5 Millionen Nutzern hochgeladen

[Archivversjon gegen das vergessen im internetz.]

Tja, so ist das, wenn man die softwäjhr einer kriminellen börsennotierten unternehmung ohne seriöses geschäftsmodell nutzt, die schon vor ein paar jahren dadurch aufgefallen ist, dass sie spämm an mäjhladressen versendet, die mit trojanern (in der so genannten „facebook-äpp“ versteckt) von persönlich genutzten kompjuten abgegriffen wurden. Ihr seid selber schuld, wenn ihr diesen verbrechern weiterhin ihre verbrechen ermöglicht. (Und ich achte inzwischen seit ein paar jahren darauf, menschen darum zu bitten, meine mäjhladresse nicht auf ihrem scheißhändy zu speichern.)

Das fratzenbuch spricht übrigens von einem fehler. Müsst ihr verstehen, leute: der trojaner-kohd hat sich einfach von allein geschrieben, der wurde da nicht reingemacht. Und nachdem sich der kohd von allein geschrieben hat, hat er sich auch noch von allein aufgerufen und wurde nicht über eine programmanweisung ausgeführt. Wir kennen das ja alle, dass sich softwäjhr von allein schreibt. Dass solche kriminellen unternehmungen mit einer dermaßen faulen ausrede durchkommen, statt dass ihren PRessesprechern für diese offene intelligenzverachtung als negatives sozjales fiehdbäck ein gerader, kraftvoller schlag in die widerliche scheißfresse gegeben wird, ist das größte armutszeugnis der heutigen zeit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.