Damals und heute…

Alter hut: skriptkiddies holen sich irgendeine schadsoftwäjhr, die sie nicht einmal richtig verstehen, und infizieren damit fremde rechner.

Der neueste schrei: skriptkiddies holen sich irgendeine schadsoftwäjhr, die sie nicht einmal richtig verstehen, und infizieren versehentlich ihre eigenen rechner damit.

Dazu noch eine extraporzjon cyber cyber:

Die Forscher berichten außerdem, dass es oft sinnlos ist, die Malware-Kampagnen, die von diesen Möchtegern-Hackern losgetreten werden, bei den Behörden zu melden. Das gilt oft selbst dann, wenn die Skript Kiddies wirklichen Schaden anrichten und zum Beispiel Bankdaten abgreifen und Konten ausräumen. Oft reagieren lokale Polizeibehörden mit Unglauben oder zeigen kein Interesse, berichtet zum Beispiel das MalwareHunterTeam immer wieder. Und das, obwohl die Forscher mit Zugang zu einem Trojaner-Admin-Interface und den dazugehörigen Logs die Malware-Betreiber oft sehr genau identifizieren können, bis hin zu Klarnamen, Adressen und Fotos des Täters. So bleibt selbst sehr unbeholfene Cyber-Kriminalität anscheinend oft unbestraft

Klar, ist ja auch nicht eine sammlung von daten irgendwelcher BRD-parlament-arier aus weitgehend offenen kwellen, die gleich die ganze BRD an den rand des nazjonalen notstandes bringt und alle polizeien und geheimdienste auf einmal aktiviert, sondern nur guter alter gewerbsmäßiger betrug, dem ganz normale menschen zum opfer fallen. Den muss man doch nicht gleich tatütata verfolgen. Das wäre doch wirklich überzogen.

Cyber cyber!

Nicht der postilljon

Uralte Schulden
Stadt Trier zahlt seit 430 Jahren Hexengeld

[Archivversjon gegen das vergessen im internetz]

Kann bitte mal jemand das 21. jahrhundert anrufen, damit es endlich auch in reinland-pfalz mal vorbeikommt! Aber ich glaube, dass es hoffnungslos ist, in einem staat, dessen mit steuerartigen zwangsgebühren finanziertes parteienstaatsfernsehen morgen wieder die lateinschen zaubersprüche eines röm.-kath. großpfaffen direktüberträgt, auf ein ende des mittelalters zu hoffen.

Kurz verlinkt

Wenn es die Gelbwestenproteste, die mittlerweile mehr als 5 Monate andauern, in Deutschland in die Medien kommen, dann geht es meistens um militante Auseinandersetzungen und verletzte Polizisten. Über die verletzten Demonstrantinnen und Demonstranten auf Seiten der Gelbwestenbewegung wird hierzulande kaum berichtet. Dabei gibt es mehrere Demonstranten, die ein Auge verloren haben durch Waffen, die eigentlich geächtet sind […] Staatsgewalt gegen Demonstranten, die mit Recht viel Aufmerksamkeit auch in deutschen Medien finden würde, wenn sie beispielsweise in Russland stattfindet

„Hartz fear“ des tages

Schockierende Studie
Jeder Dritte Hartz 4-Empfänger kann sich kein richtiges Essen leisten

Wer ist denn von dieser studie geschockt? Doch nur jemand, der in einer parallelwelt lebt oder sich aus der menschenverachtenden bildzeitung „gebildet“ hat. Das kaputthungern derjenigen menschen, deren arbeit niemand mehr so bezahlen will, dass sie davon leben könnten, ist p’litische absicht, die mit allen mitteln vorangetrieben wird. Eingeführt von scheiß-SPD und scheißgrünen, fortgesetzt von scheiß-CDU, scheiß-CSU und scheiß-FDP.

Mit allen mitteln?

Ja, mit allen mitteln.

Hier in hannover zum beispiel müssen hartz-IV empfänger aus dem (überwiegend sehr armen, früher von arbeitern geprägten) stadtteil linden-nord nicht etwa zum dschobbcenter an der ecke goethestraße-brühlstraße, was ein weg wäre, den viele menschen auch zu fuß bewältigen könnten, wenn das geld mal ein bisschen enger ist (rd. zwei kilometer). Nein, die werden schön zur vahrenwalder straße geschickt. Das geht keiner mehr zu fuß, es sind deutlich über sex kilometer fußweg, selbst wenn man ein paar abkürzungen kennt. Na ja, und einmal mit dem nahverkehr hin und zurück ist in scheißhannover so unfassbar teuer, dass man als einzelperson davon zwei ganze tage zwar nicht vollwertig, aber immerhin sättigend und nicht direkt ungesund essen kann (sonderangebote bei gemüse werden sowieso wahrgenommen). Das ist absicht. P’litische absicht. Von den verrotteten, menschenfeindlichen arschlöchern aus SPD, CDU, CSU, FDP und scheißgrünen genau so gewollt. Dann ist halt ein drittel der JVA hannover mit schwarzfahrern belegt. Prima, dann ist ja auch kein platz mehr für die organisiert kriminellen aus dem VW-werk stöcken, zu schade, dass sich da die ermittlungen nicht lohnen. (Nein, ich meine nicht die arbeiter, die schreiben ja keine betrugssoftwäjhr, sondern arbeiten.) Armut muss wie kriminalität bekämpft werden, am besten mit zucht und hunger. Und großkriminelle müssen das arschloch noch vergoldet kriegen. Kein bisschen anders ist das gemeint. Kein bisschen anders ist das gewollt. Und wer da als armer mensch nicht mithalten kann, der wird halt hundert-prozent-sankzjoniert, verliert seine wohnung und hungert richtig. Dass das genau so und nicht anders gewollt und gemeint ist, sieht man vor allem, wenn man sich überlegt, dass das dschobbcenter in der calenberger esplanade direkt in sichtweite des ihmezentrums und damit unmittelbar bei linden-nord liegt. Hier sollen arme systematisch noch weiter verarmt werden. Widerlich! Menschenverachtend! Faschistoid! Präsentiert von den gleichen stinkenden fascho-arschlöchern, die meinen, dass der markt schon jedem eine wohnung geben wird — und wer keine kriegt, soll halt sterben gehen.

Der so genannte rechtsruck ist übrigens im wesentlichen eine flucht vor der scheiß-SPD und den scheiß-grünen (und teilweise auch vor Angela Merkels wertneutral beflissener umverteilungs- und massenverarmungsp’litik unter der bleiernen raute), und wenn die AFD nicht so offen für völlig unerträgliche bräunlinge und für vollidjoten wäre, dann wäre das alles noch viel heftiger. An den unverhohlenen faschismus hat man sich hier nämlich schon längst in seiner dareichungsform CDU, SPD, CSU, FDP und scheißgrüne gewöhnt. *kotz!*

Gruß auch an die scheißjornalisten in ihren parallelwelten!