Und nun zur hannöverschen lokalp’litik

Hannovers Staatsanwalt hat in der Rathausaffäre Anklage erhoben gegen Schostok – wegen „Untreue im besonders schweren Fall“ […] Die Juristen gehen davon aus, dass in Hannovers Rathaus über Jahre hinweg illegale Zulagen für leitende Mitarbeiter gezahlt worden sind, und dass der Oberbürgermeister seit geraumer Zeit von diesen Mauscheleien wusste. In Summe, so die Staatsanwaltschaft, seien so rund 65 000 Euro Steuergeld verschwendet worden

[Archivversjon gegen nachträgliche bezahlmauern nach einkassieren der weblinks in publikazjonen der madsack-presse]

Aber keine angst, leute, der gute Stefan von der guten SPD kommt nichts ins böse gefängnis, denn im bösen gefängnis ist gar kein platz mehr. Es ist voll mit schwarzfahrern, hartz-IV-contäjhnerbrötchendieben und haschischrauchern. Und dass der gute Stefan p’litisch erledigt ist, glaube ich erst, wenn ich seinen grabstein sehe. Der wird nicht tief fallen, sondern von seinen kriminellen beziehungen aus seiner kriminellen und durch und durch korrupten scheißpartei SPD weich gefedert aufgefangen. Eine hand wäscht eben die andere.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.