Propaganda des tages

Habt ihr das auch in der tagesschau gehört oder in einem dieser zwischenablage-jornalismus-medien gelesen, dass dieses S/M¹ so richtig stark von der AFD beherrscht wird, so weit gehend, dass beinahe die hälfte der p’litischen pohstings einen AFD-hintergrund haben?

Das stimmte nicht. Es war matematikmissbrauch, pseudostatistik, bullschitt-wisschenschaft, bewusste irreführung der zuschauer und nichts als propaganda [archivversjon].

Und morgen erzählen sie euch wieder, dass das internetz voller fäjhknjuhs ist, die unsere ganze schöne demokratur auffressen, da muss man doch unbedingt mal chinesisch durchzensieren!

Auch weiterhin viel spaß beim zwangsweisen bezahlen der so genannten „rundfunkgebühr“, damit man euch besser intellektuell vergewaltigen kann!

¹Meine abk. für „social media“. Aus gründen.

Häckchen des tages

Uber- und Lyft-Fahrer am Flughafen von Washington D.C. tricksen jeden Abend mehrmals die Algorithmen der Fahrdienstvermittler aus, um ihre Preise zu erhöhen. Wie der lokale Nachrichtensender WJLA berichtet, melden die Fahrer den Portalen dazu koordiniert, nicht verfügbar zu sein und lösen durch den automatisch erkannten Fahrermangel einen Preisanstieg aus. Kurze Zeit später schalten sie ihre Apps wieder ein und akzeptieren die nun deutlich teureren Fahrten

Diese fahrer wären sogar noch größere häcker, wenn sie sich überhaupt nicht unterbezahlt von so einer börsennotierten taxiklitsche mit äpp ausbeuten ließen. Aber wenn internetz im händi ist, ists gehirn nun mal im arsch. Da lässt man sich lieber von einer scheißklitsche wie uber als „betrüger“ beschimpfen und macht weiter, wenn man einfach nur existenzsichernd für arbeit bezahlt werden möchte. Ihr wärt auch gute sklaven geworden!

Extratolle idee des tages

Katarina Barley, BRD-unrechtsministerin, SPD und hier in hannover allüberall als gebieterischer reiz an den speireflex plakatierte frontfesse des laufenden wahlkrampfes zur wahl eines europäischen teaterparlamentes ohne inizjativrechte, hat eine ganz grelle und extratolle idee: man müsste gesetzlich erzwingen, dass wanzäpp vom fratzenbuch auch mit anderen tschättprogrammen kommunizieren kann:

Ich will, dass man auch zwischen Threema, Signal, Whatsapp etc. barrierefrei kommunizieren kann

Nein, frau Barley, sie kompetenzgranate! Ich will nicht, dass ich in XMPP demnächst von intelligenzbomben wie ihnen gesetzlich erzwungen irgendwelche gegenübers mit einer softwäjhr der spämm- und schadsoftwäjrklitsche fratzenbuch habe, die inhalte meiner kommunikazjon und angaben zu meiner erreichbarkeit zum fratzenbuch funken, und ich will nicht, dass das fratzenbuch dann aus meinem XMPP-händel eine pseudonyme STASI-akte aufbaut, immer schön mit aktivitätszeiten, kontakten und so weiter.

Sie scheinen das ja so zu wollen, sie feindin, sie! Und wozu?

Der Ansatz könnte Facebooks Marktmacht bei Messengerdiensten beenden

Bwahahahahaha! Genau, wenn man dieser menschenverachtenden und grenzkriminellen überwachungsfirma fratzenbuch die möglichkeit einräumt, noch mehr menschen permanent zu überwachen, dann sinkt die marktmacht dieser börsennotierten scheißklitsche ohne seriöses geschäftsmodell. Da muss man erstmal drauf kommen, auf so eine tolle idee! :mrgreen:

Na, wie viel geld und propagandawirksame manipulazjon im fratzenbuch hat ihnen das scheißfratzenbuch bei ihrem letzten ibizaurlaub dafür angeboten, frau Barley?! :mrgreen:

Ach ja, einen noch aus netzpolitik, ein indirekt wiedergegebenes zitat von Moxie Marlinspike, dem gründer des tschättprogrammes signal:

Es sei zwar toll, dass er seinen eigenen E-Mail-Server betreiben könne, weil E-Mail ein offener Standard sei. Zugleich bedeute die offene Natur des E-Mail-Standards, dass er kaum weiterentwickelt werde und unter anderem keine reguläre Ende-zu-Ende-Verschlüsselung aufweise, schrieb Marlinspike

Mit verlaub: einen mäjhlsörver (und damit auch einen DNS-sörver) aufsetzen und konfigurieren zu können, aber dann angeblich damit überfordert zu sein, sich in seiner mäjhlsoftware klicki-klicki ein addon für PGP-verschlüsselung zu installieren, ist eine ganz schön unglaubwürdige geistige behinderung, herr Marlinspike!

Alles für die wurst

Stiftung Warentest
Tropenholz in Grillkohle

[Archivversjon]

Weg mit den wäldern, her mit der bratwurst! Mit nachhaltigkeitssiegel:

Ein Produkt führt die Verbraucher nach Angaben von Stiftung Warentest sogar bewusst in die Irre: Auf den Säcken sei ein Siegel des Forest Stewardship Council (FSC) zu sehen, das die Kohle als nachhaltig und aus heimischen Wäldern ausweise. In Wirklichkeit bestehe die Kohle aber aus Tropenholz

Auch weiterhin viel spaß dabei, euer geld dafür auszugeben, dass auf produktverpackungen irgendwas mit „bio“, „öko“ und „nachhaltig“ behauptet wird, natürlich nebst bullschitt-siegeln und toller reklame. Das lädt man doch gleich viel lieber in sein scheißauto, wenn man zum garten fährt. Ihr hättet auch ablasszettel gekauft!

Nicht daten sind der rohstoff der zukunft. Dummheit ists.

Wahlprogramm-o-Mat des tages

Nach einem urteil des verwaltungsgerichtes köln sieht es so aus, dass der so genannte „wahl-o-mat“ — ein lustiges, aber leider auch sehr schangsenloses kompjuterspiel der bummszentrale für p’litischen dung für erwaxene menschen, die allen ernstes immer noch an die wahlprogramme der p’litischen parteien glauben — erstmal aus dem web verschwindet. Warum? Weil er vorsätzlich so gemacht ist, dass er kleine parteien benachteiligt.

Nach der Beantwortung der Fragen im Wahl-O-Mat hat der Nutzer die Auswahl zwischen acht Parteien. Kleine und unbekannte Parteien seien hier im Nachteil, so Volt Deutschland und die Kölner Richter sehen dies offensichtlich auch so. Die Bundeszentrale für politische Bildung trug vor, dass es technisch nicht anders möglich sei, diese Aussage fanden die Kölner Richter nur wenig glaubhaft

Gefällt mir! Und die ausrede der bummszentrale für p’litischen dung ist so ziemlich die dümmste ausrede des bisherigen jahres. Tatsächlich wird der SELECT sogar einfacher, wenn alle parteien gleichermaßen berücksichtigt werden.

Auch die kommentare im verlinkten text sind interessant. 😉