Häckchen des tages

Uber- und Lyft-Fahrer am Flughafen von Washington D.C. tricksen jeden Abend mehrmals die Algorithmen der Fahrdienstvermittler aus, um ihre Preise zu erhöhen. Wie der lokale Nachrichtensender WJLA berichtet, melden die Fahrer den Portalen dazu koordiniert, nicht verfügbar zu sein und lösen durch den automatisch erkannten Fahrermangel einen Preisanstieg aus. Kurze Zeit später schalten sie ihre Apps wieder ein und akzeptieren die nun deutlich teureren Fahrten

Diese fahrer wären sogar noch größere häcker, wenn sie sich überhaupt nicht unterbezahlt von so einer börsennotierten taxiklitsche mit äpp ausbeuten ließen. Aber wenn internetz im händi ist, ists gehirn nun mal im arsch. Da lässt man sich lieber von einer scheißklitsche wie uber als „betrüger“ beschimpfen und macht weiter, wenn man einfach nur existenzsichernd für arbeit bezahlt werden möchte. Ihr wärt auch gute sklaven geworden!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.