Wissenschaftsjornalismus des tages

Habt ihr das auch in den drexzeitungen und scheißpressewebseits gelesen, dass alleinstehende frauen viel glücklicher als verheiratete frauen sind?

Aber ganz fest dran glauben, dass die anderen meldungen mit den tatsachen zu tun haben und viel besser rescherschiert sind. Ist ja kwalitätsjornalismus und nicht fäjhknjuhs aus diesem internetz!

2 Antworten zu “Wissenschaftsjornalismus des tages

  1. Na, das ist doch logisch, dass man da viel glücklicher ist, wenn man schon von alleine stehen kann. Guck Dir doch mal die Babys an, wie die zumeist strahlen, wenn sie das erste mal alleine stehen und gehen.

    :mrgreen:

  2. Kompetenzdiagramm für Wissenschaftsjournalisten:

    (technology writer = Wissenschaftsjournalist)
    Der korrekte Gebrauch von Einheiten ist allgemein übertragbar.
    Seit sie in der „Wissenschaftssendung“ nano nicht mal ein Wassermolekül richtig darstellen konnten, hab ich jeden Respekt vor denen verloren.
    suche: „Wissenschaftsjournalistischer Unsinn über Wasser“
    Ja, das wurde wirklich so gesendet! sprich: davor ist es keinem(!) in der Redation aufgefallen, was das für ein Schwachsinn ist.

    Und wenn ein Wissenschaftler zum Wissenschaftsjournalisten wird
    wie z.B. ein Yogeshwar oder Lesch, dann passt er seine Kompetenz entsprechend an.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.