Quod licet Iovi, non licet bovi

Für besonders wichtige Politiker ändert Twitter die eigenen Regeln. An sich verbotene Tweets dürfen unter Umständen bleiben

Müsst ihr verstehen, leute: das, wofür ihr vom zwitscherchen eine sperre oder kontenkündigung wegen häjhtspietsch und fäjhknjuhs kriegt, das ist p’litikern und parlament-ariern im technikfeudalismus auf S/M¹ natürlich erlaubt. Wo kommen wir sonst auch hin. Und jetzt glaubt weiter schön daran, dass S/M jedem eine stimme gibt, urdemokratisch ist und euch frei macht, ihr idjoten!

S/M ist meine abk. für „social media“. Aus gründen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.