Schadsoftwäjhr des tages

Bei der offiziellen Outlook-App werden beim Anlegen eines IMAP-Accounts alle Anmeldedaten an einen externen Server des Herstellers Microsoft übertragen

Auch weiterhin viel spaß mit den trojanern, die euch von großen unternehmern auf die wischofone und auf die persönlich genutzten kompjuter gekackt werden. Gruß auch an die cyber-cyber-wehr, die uns von cyber-angriffen schützen soll!

Bei der gelegenheit solltet ihr auch gleich mal wieder nachschauen, ob euer passwort noch sicher genug ist, nachdem es von meikrosoft-trojanern abgegriffen und in der meikrosoft-klaut gespeichert wurde:mrgreen:

Sucht hier jemand einen dschobb?

Internationale Proteste
Sri Lanka stellt zwei Henker ein

[Archivversjon]

Ich finde das ja immer wieder erheiternd, wie gut die tagesschau des BRD-staatsfernsehens den empörungston von protesten gegen die todesstrafe transportiert — so lange es nicht die „gute“ todesstrafe aus den USA oder aus saudi-arabien (da wird sogar noch gekreuzigt) ist. In den USA und in saudi-arabien ist die todesstrafe nämlich niemals ein problem.

Spam und wischofon des tages

Um Sicherheitslösungen, die Mails auf Anhänge und URLs scannen, zu umgehen, betten die Betrüger QR-Codes in die Mails ein […] Die Mails behaupten eine wichtiges SharePoint-Dokument bereitzuhalten. Um dieses zu bekommen, muss das Opfer den QR-Code mit seinem Smartphone scannen […] Um das Dokument anschauen zu können, ist laut der Seite ein Log-in vonnöten. Das ist natürlich ein Fake und wer etwas in diese Felder eingibt, schickt seine Zugangsdaten direkt zu den Betrügern

Ich kann mir kaum vorstellen, dass jemand so enthirnt ist, sein wischofon auf einen QR-kohd in einer mäjhl auf dem PC zu halten und dann auch noch bei der so angesteuerten webseit seine anmeldedaten einzugeben. Aber ich konnte mir so manche hirnlosigkeit von gegenwärtigen menschen kaum vorstellen, das ist also kein maßstab.

Ich schätze mal, dass eine heuristik zu erkennung von QR-kohds schnell in die gängigen spämmfilter aufgenommen werden wird, wenn das zur welle wird. Objektiv sehe ich keinen verdammten grund, warum jemand einen QR-kohd in eine mäjhl fummeln sollte, wenn dort auch ein direkt und händifrei benutzbarer und zudem sicherheitstechnisch angenehm vorher einsehbarer link untergebracht werden könnte.

Von daher: mäjhl mit QR-kohd: löschtaste! Es ist bullschitt. Es kann nur bullschitt sein. Es ist immer bullschitt. Eingentlich sollte ein mensch mit elementaren kenntnissen und ganz normalen verstand das sofort einsehen und sogar nach sehr kurzem nachdenken selbst drauf kommen. Aber wenns internetz im händi ist, ists gehirn im arsch.

Ihmezentrum-bullschitt des tages

Diese gleichermaßen zarte wie brutale PR-lyrik ist in ihrem völligen realitätsverlust vor allem psychiatrisch sehr wertvoll:

Die verwaiste Betonstruktur ist als interpretationsfähige Nische in der Stadt Sehnsuchtsort

[Zur sicherheit lieber auch eine archivversjon — nicht, dass das intelligenz- und menschenverachtende PR-geseier wieder verschwindet und in vergessenheit gerät!]

Was die meinen? Die meinen diese zerfallende ruine hier:

Zwei kinder gehen über eine brücke in die zerfallende brutalistische betonburg des ihmezentrums -- ein bild wie aus einem deprimierenden dystopischen film

Das foto ist schon fünf jahre alt. Nach fünf jahren zerfall sieht es dort noch viel schlimmer aus.

Und der grund, weshalb ich seit fast zwei jahren keine fotos mehr davon mache? Weil dort gar nix mehr passiert, außer dass es immer weiter zerfällt und verrottet. Klar, da hängen ein paar tolle ankündigungen und heftige visjonen aus. Und es steht ein erbärmliches gerüstchen dran. Aber trotzdem verrottet es weiter, und es geschieht nix. Der rest sind ankündigungen, betrug und verbrennung von steuergeldern. Seit über zehn verdammten scheißjahren.

Ich habe ernsthaft einen moment lang darüber nachgedacht, eine richtige erwiderung auf den langen PR-bullschitttext zu schreiben. Aber das ist die mühe und die vergeudung beschränkter lebenszeit nicht wert. Diese höchst geübten und grenzpsychopatischen kauflügner können den bullschitt schneller am fließband aus gefälligen textbausteinen zusammensetzen, als ihn ein denkender mensch richtigstellen könnte, denn denken erfordert nun einmal mühe, anstrengung und zeit. Jenen verzweifelten, die jetzt trotz ihrer bisherigen erfahrungen unbedingt noch einmal auf die lustig glühende herdplatte patschen… ähm… zu hoffnungslos gläubigen werden wollen, weil ihnen ein paar PR-heinis ins gesicht pissen und erzählen, dass es regne, wünsche ich viel spaß mit dem *trommelwirbel!*…

[…] Leuchtturmprojekt für die Bewerbung zur europäischen Kulturhauptstadt

Ist halt so ein leuchtturm für lichtallergiker. Plus turm, minus licht.

Abriss: jetzt. Alternativen: keine.