Datenschleuder des tages: orvibo

Die Daten von Millionen Smart-Home-Geräten und ihren Eigentümern waren öffentlich über das Internet abrufbar. Mit den Zugangsdaten hätten Angreifer die Konten und Geräte übernehmen können. Auch Einbrecher hätten leichtes Spiel gehabt […] Mit dem Kontozugang hätten Angreifer auch auf die hinterlegten Smart-Home-Geräte zugreifen können, darunter die Bilder von Überwachungskameras, schreiben die Sicherheitsforscher. Auch hätten sich Orvibos smarte Türschlüsser öffnen lassen. Die Datenbank lieferte zudem die genauen Standortdaten des Gerätes sowie den Familiennamen des Nutzers, was einen Einbruch deutlich erleichtert hätte. „Mit den durchgesickerten Informationen ist klar, dass an diesen Geräten nichts sicher ist. Wurde eines der Geräte installiert, wird die physische Sicherheit untergraben, statt sie zu erhöhen“, sagen die Sicherheitsforscher

Auch weiterhin viel spaß mit dem ganzen internet-der-dinge-kram, den euch die krämer verkaufen! Gewarnt seid ihr alle genug gewesen. Und jetzt schön weiter an die sicherheit und den datenschutz glauben, wird euch ja überall versprochen, muss also stimmen! Und das zeugs kaufen, natürlich, kaufen und mitten in euer leben stellen! Die liste wäxt und wäxt und wäxt… 😦

Eine Antwort zu “Datenschleuder des tages: orvibo

  1. […]Gewarnt seid ihr alle genug gewesen.[…]

    Episode 359 – The Secrets of Silicon Valley: What Big Tech Doesn’t Want You to Know

    […]From the earliest days of networked computing—when the ARPANET was still just a twinkle in its engineers’ eyes and famed ARPA computer scientist J. C. R. Licklider was writing memos to his colleagues in Palo Alto updating them on his vision for an “Intergalactic Computer Network”—to today, when DARPA scientists are plotting military uses for the Internet of Things,the technology underpinning the US government’s plans for full-spectrum dominance of the cyber world has advanced by leaps and bounds. But the vision itself remains the same.

    In this vision, every person is tracked, their conversations recorded, their purchases monitored, their social networks mapped, their habits studied, and, ultimately, their behaviours predicted, so that the Pentagon and the spies of Silicon Valley can better control the human population. And, with the advent of technologies that ensure that every item we own will be spying on us and broadcasting that data through networks that are compromised by the intelligence agencies, that vision is closer than ever to a reality.

    And there, helping that vision to come to reality, are the giants of Big Tech who were founded, funded, aided and, when needed, compromised by the spooks, spies and soldiers who desire complete control over the cyber world.[…]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.