Webdeseiner, aufgepasst!

Lernt einfach mal, wie man eine benutzerschnittstelle gut macht, indem ihr euch anschaut und am eigenen leibe genießt, wie man sie mies, hinterfotzig, gängelnd und benutzerverachtend macht [englische sprache]. Sollten hier meikrosoft-mitarbeiter mitlesen, die die privatsfären-dialoge von windohs zehn oder die „gedoppelten“ einstellmöglichkeiten von windohs acht entworfen haben: ihr seid mitgemeint!

via hirnfick 2.0

Security des tages

Benutzt hier jemand eine drahtlose maus oder tastatur von logitech?

Viele kabellose Eingabegeräte von Logitech sind über Funk angreifbar und können ein Sicherheitsrisiko darstellen

Mit einem kabel wäre das nicht passiert.

Klar, das sicherheitsproblem betrifft privatanwender nahezu gar nicht, ist aber sehr wohl ein problem am arbeitsplatz. Und ich glaube nicht, dass drahtlose tastaturen und mäuse von anderen herstellern wesentlich besser sind. Funkwellen breiten sich nun einmal im raum aus und können von anderen mitgeschnitten werden, sie können aber auch von anderen gesendet werden. Zum beispiel vom kunden, der sich mal eben mit einem mitarbeiter unterhält, während ein kleines senderchen in seiner tasche tastatur spielt, auf dem PC eine powershell aufmacht und ein fieses trojanerpack installiert. Das ist ein sehr einfacher angriff. Und es gilt:

Mit einem kabel wäre das nicht passiert. 😉

Und wenn es dann doch einmal drahtlos sein muss: warum eigentlich nicht bluetooth statt irgendeiner selbstentworfenen und selbstgebauten kackscheiße irgendeiner klitsche?