Scheißgrüne des tages

Die Grünen traten bei den Europawahlen an, um die Demokratie auf europäischer Ebene zu stärken und die Macht des Europaparlaments auszubauen. Die Wahl eines Kommissionspräsidenten, der von den Regierungschefs „aus dem Hut gezaubert“ und vom Parlament nur noch abgenickt werden soll, lehnten sie kategorisch ab. Nun haben die Regierungschefs Ursula von der Leyen „aus der Schublade gezogen“ und was machen die Grünen? Sie feilschen um „Zusagen“, die ohnehin nicht erfüllbar sind, und natürlich um Posten. So schnell hatten selbst die Grünen ihre elementaren Wahlversprechen bislang noch nie über Bord geworfen. Wer grün wählt, wählt … im Zweifel offenbar sogar Ursula von der Leyen. Es gibt keine andere Partei, die den Wählerwillen derart frei und egoistisch interpretiert

Händi des tages

Digitalisierung im Gesundheitswesen
Ärzte sollen Apps verschreiben dürfen

[Archivversjon]

Lustige vorstellung, dass nach den wünschen und vorstellungen von BRD-krankheitsp’litikern die krankenkassen in der scheiß-BRD demnächst auch noch wischofone bezahlen müssen, weil der arzt eine äpp verschrieben hat — das passt aber vortrefflich dazu, dass sie mit den homöopatika jetzt schon völlig wirkstofflose hokuspokus-zuckerkugeln bezahlen. Nur eine brille, die wird dann halt nicht mehr bezahlt. Wer muss schon sehen können?

Mit leuten wie Jens Spahn kann es nur voran gehen! Und verlasst euch drauf, wenn erstmal dummes geld der krankenkassen die äppchen bezahlt, weil die pflicht dazu von einem dummen gesundheitsminister zum gesetz gemacht wurde, dann werden die äppchen aber gleich ein bisschen teurer. Der mondpreis wird ja bezahlt. Die medikamente sind in der BRD auch mehr als doppelt so teuer wie im teuersten benachbarten nachbarstaat. Und die leute können sich dagegen wehren, wenn ihnen der beitrag für die krankenkasse kwasiautomatisch vom gehalt abgezogen wird. So funkzjoniert das alles in bananistan…

Klaut des tages

Datenschützer:
Einsatz von Microsoft Office 365 an Schulen ist unzulässig

Aber dieses verschissene windohs zehn mit seinen nazimetoden in der ständigen überwachung seiner nutzer darf man an den gleichen schulen weiterbenutzen? Etwas mehr klarheit und eindeutigkeit, werte damen und herren datenschutzbeauftragte!

Und die scheißlehrer — und an den unis: die scheißprofessoren — dürfen ihren ausgelieferten schülern und studenten weiterhin so eine scientologische nazikackscheiße wie fratzenbuch und wanzäpp für die kommunikazjon aufzwingen?

Scheint ja auch nicht so ein problem zu sein.

Ich würde es jedenfalls begrüßen, wenn endlich damit aufgehört wird, auch noch die letzten unwilligen in den überwachungsfaschismus der USA zu zwingen. Wenn solche zustände endlich deutlich als illegal betrachtet und behandelt werden.

Gut, dass ich schon lange nicht mehr von diesem scheißdreck an BRD-zwangsschulen betroffen und letztendlich hilflos irgendwelchen widerlichen, gedankenlosen arschlöchern von lehrern ausgeliefert bin! Das war ja zu meiner zeit schon ziemlich schlimm…