Urteil und gute nachricht des tages

Der versuch der scheißtelekom, die netzneutralität aufzuheben und irgendwelche striehmingklitschen zu bevorzugen, war und ist illegal [archivversjon]. Gut so! Denn wenn die scheißtelekom damit durchgekommen wäre, dann wäre es nur eine frage der zeit, bis es billiges »internetz« für die generzjon wischofon gegeben hätte, mit dem man nur fratzenbuch, wanzäpp, zwitscherchen, finster-gram, netzfickx und spottifein nutzen kann — und wer das richtige internetz nutzen will, müsste dann halt teuer dazukaufen. Die scheiß-zugangsproweider in der BRD haben doch nur auf diese möglichkeit zum zusatzabzock gewartet. Wenn die scheißtelekom damit durchgekommen wäre, hätten alle mit entsprechenden angeboten begonnen. Schließlich muss ja irgendwer das für frekwenzaukzjonen verpulverte geld bezahlen. Wo kommen wir da hin, wenn das von den akzjonären bezahlt wird…

Aber es würde mich schon interessieren, wie viel geld spottifein der scheißtelekom für diese sonderbehandlung gegeben hat.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.