„Geistiges eigentum“ des tages

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat im Streit um Musik-Sampling zwischen dem Produzenten Moses Pelham und der Gruppe Kraftwerk ein wichtiges Urteil gesprochen. Die Richter in Luxemburg teilten mit, dass Sampling zwar einen Eingriff in die Rechte des Tonträgerproduzenten darstellen kann, wenn es ohne dessen Zustimmung erfolge. Die Nutzung eines Audio-Fragments in geänderter, beim Hören nicht wiedererkennbarer Form, stelle jedoch auch ohne Zustimmung keinen Rechtsverstoß dar

[Archivversjon]

3 Antworten zu “„Geistiges eigentum“ des tages

  1. Apropos geistiges Eigentum.

    Heute hatte ich bei Heathis einen Track hochgeladen, damit ich darauf verlinken kann.

    Was machte die Superunintelligente KI? – Hat mir den Track nicht freigegeben weil er „Status Quo“ heißt LOL!!

    […]Is there copyrighted content from „Status Quo“ inside your upload?

    We will check it and approve or deny your upload.[…]

    Sind das jetzt schon die superintelligenten Uploadfilter, die gleich Urheberrechte auf lateinische Redewendungen anmängeln, nur weil eine beschissene Rentnerband aus den 60er so heißt? Are we in the Army now?! 👿

    • Nur so zur Info. Die Spacken haben den Track gar nicht gecheckt, sondern einfach gelöscht. Wenn sie ihn gecheckt hätten, dann hätten sie ja gemerkt, dass da nichts von dieser besagten Band drin ist – auf Emails hatten sie auch null reagiert.
      Ich hab dann noch mal versucht ihn hochzuladen, den Namen und Dateinamen aber in Leet geschrieben, auch in den Tags, damit die den neu hashen müssen und siehe da, er wurde ohne Beanstandung sofort frei geschaltet.

      D.h. also. Wen du irgend etwas hochlädst, wo ggf. eine Rentnerband aus den 60ern den Namen, in diesem Falle ne altrömische Redewendung, als Eigentum reklamiert, dann wirst du einfach weggelöscht.

      Ich hab schon wieder große Lust dort alles wieder zu löschen – aber ich lasse es jetzt mal stehen….

  2. Das wurde aber auch mal Zeit, dem lächerlichen Gebaren von Kraftwerk ein Ende zu setzen und dass das mal ein Richter schnallt, was der Pelham daraus gemacht hat. Man muss es ja nicht mögen, auch den Pelham nicht, aber Kraftwerk kann man für so etwas kaum noch achten, auch für ihren Größenwahn bei der Sache mit der Minibrennstoffzelle verdienen die nur noch Spott und Hohn – ganz egal wie toll die Musik ist.

    In den USA wurde Kraftwerk in den 80ern haufenweise gesämpelt, aber niemals hab ich davon gehört, dass die dort so ein Aufriss gemacht hätten, obwohl es zumeist viel offensichtlicher ähm offenhörlicher war, als bei dem Kram vom Pelham. 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.