Andreas-Scheuer-opfer des tages

Am Mittwoch ist ein 58-jähriger E-Rollerfahrer in Mitte mit einem Pkw zusammengestoßen und schwer verletzt worden […] Durch die Wucht des Aufpralls flog der 58-Jährige mehrere Meter weit durch die Luft und erlitt Verletzungen am Kopf, Rumpf und an einem Arm. Er wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht

Auch weiterhin viel spaß mit der verkehrswende nach dem geschmack von BRD-p’litikern! [Originalkwelle]

Schlagzeile des tages

Nein, das ist nicht die titanic und nicht der postilljon, sondern nur eine frontfresse des hannöverschen flughafens, die zu viele chemträjhls geraucht hat:

Hannovers Flughafen-Chef Hille:
„CO2 freies Fliegen wird möglich sein“

🤣

Und morgen im gleichen absurden teater, in dem auch CO2-frei verbrannt wird: CO2-freies atmen…

Übrigens, die PR-satire aus tausendundeiner nacht geht noch weiter:

„Ganz ehrlich: Wenn ich das Wort Flugscham höre, kriege ich Blutdruck“, sagte er. „Keiner muss das Fliegen mögen, und man kann alles diskutieren, aber bitte im Lichte objektiver Fakten.“ Verglichen etwa mit Kohlekraftwerken sei der Anteil des Flugverkehrs am CO2-Ausstoß gering

Die naheliegende tatsache, dass ein kohlekraftwerk eine ganze größere stadt mit elektrischer energie versorgt, während ein flugzeug nur jeweils ein paar hundert kohlenstoffeinheiten mit rd. hundert kilo lebendgewicht von punkt A nach punkt B befördert, spielt bei solchen vergleichen gutbezahlter PR-heinis natürlich keine rolex.

Dank auch an den früheren fachverlag „heise“, der so etwas unkommentiert in seinen redakzjonellen teil pumpt, kein problem damit hat, die ziemlich verschiedenen begrifflichen kategorien „CO2-frei“ und „CO2-neutral“ zu einem lächerlichen brei zu vermengen und dafür mutmaßlich ordentlich schleichwerbegeld kriegt. Dass dieses PRessesterben aber auch so schrecklich langsam geht!