Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich hat mal unter dem pseudonym Elisabeth Raether einen artikel für das bekannte fischblatt „die zeit“ geschrieben [archivversjon], in dem er/sie/es rausgekriegt hat, dass die hartz-IV-scheißgrünen gar nicht so richtig grün, geschweige dann in ihren p’litischen ambizjonen übereinstimmend mit ihren reklamelügen sind, sondern nur so tun.

Voller atemlosen erstaunens wartet jetzt eine völlig verdutzte welt darauf, dass prof. dr. Offensichtlich in weiteren artikeln rauskriegt, dass die scheiß-CDU/CSU nicht kristlich, konservativ, demokratisch oder gar sozjal ist; dass die scheiß-SPD weder sozjal noch unterschichtsfreundlich noch fortschrittlich ist; dass die FDP seit jahrzehnten nichts mehr mit liberalismus, aber dafür viel mit apoteker- und gauselmannprivilegjen zu tun hat; dass die stark um sich selbst kreisende linkspartei auch eher so eine zweite SPD ohne wirklich gesellschaftsverändernde ambizjonen ist und dass die selbsternannte „alternative für täuschland“ alles andere als eine alternative für irgendwen oder irgendwas ist. Gar nicht auszudenken, wenn prof. dr. Offensichtlich dann womöglich noch bemerkt, dass die parteien nix als vereine zur verhinderung von demokratie sind. :mrgreen:

Kurz verlinkt

Ausgerechnet die sonst ziemlich natoolivgrün gewordene TAZ hat einen bemerkenswerten artikel aus „le monde diplomatique“ ins deutsche übersetzt und auf ihrer webseit publiziert [archivversjon].

Man stelle sich vor, eine iranische Drohne würde über Florida abgeschossen oder ein paar Kilometer vor der US-Küste. Niemand würde über den exakten Abschussort diskutieren, vielmehr würden sich alle fragen, was diese Drohne dort zu suchen hatte – 11.000 Kilometer entfernt von Teheran.

Als Iran am 20. Juni eine US-Drohne zerstörte, knapp außerhalb der Landesgrenze (Pentagon-Version) oder innerhalb des iranischen Luftraums (Teheran-Version), fragte kaum jemand nach der Legitimität der US-amerikanischen Militärpräsenz am Golf. Diese asymmetrische Berichterstattung der westlichen Medien, die sich daran orientiert, ob das Land, das internationales Recht verletzt, eine (gute) Demokratie oder ein (böser) autoritärer Staat ist, bleibt heute völlig unwidersprochen

Wird noch besser:

Diese ungleiche Wahrnehmung, die „spontan“ die Großmacht USA begünstigt, stützt sich vor allem auf ein selektives Gedächtnis, ein Gemisch aus politisch induziertem Vergessen und von Medien transportierten Lügen, die auf Auslassungen basieren

Auch weiterhin viel spaß dabei, euch jeden tag von scheißjornalisten (die sich bislang noch in den dienst jeder miesen und mörderischen sache gestellt haben) ins gehirnchen ficken zu lassen!

Kennt ihr den schon?

Schulzes Plastiktüten-Vorstoß
Verbot für ein Randproblem

Politiker von Union und SPD überbieten sich derzeit mit Ideen für den Klimaschutz. Nun plant Umweltministerin Schulze ein Plastiktütenverbot

Im versuch der aktuellen kame… ähm ARD-tagesschau, die gehirnchen der menschen so weich zu ficken, bis sie ausgelöffelt werden können, sind plastiktüten jetzt voll klima geworden [archivversjon]. Denn der überhaupt nicht vorhandene zusammenhang zum klimaschutz wird hier durch zusammenstellung nicht zusammengehöriger temen in einem meldungstext erzeugt und damit für müde, unaufmerksame und ungebildete zuschauer und zuleser nahegelegt.

Passt mal schön auf, wenn diese art „temenausweitung durch propagandatexte“ funkzjoniert (die „erfolgskontrolle“ erfolgt sicherlich mit der näxsten von der ARD-tagesschauredakzjon in auftrag gegebenen umfrage mit einer beiläufigen nebenfrage, die dann nicht im schlandtrend vermeldet wird), dann wird demnächst alles klima!

Geheimdienst des tages

[…] wurde nun aber auf der Grundlage von Recherchen der Zeitung „Le Parisien“ bekannt, dass die für die innere Sicherheit zuständige Direction de la surveillance du territoire (DST), heute in DGSI umbenannt, kurz nach dem Attentat im traditionell jüdischen Viertel von Paris mit der dissidenten Palästinenserorganisation von Abu Nidal ein geheimes Abkommen ausgehandelt hatte

Diese geheimdienste sind eben bestens mit den terroristen vernetzt, die sie zu bekämpfen vorgeben, und dann sind solche abkommen auch kein problem. Auch weiterhin viel spaß beim scheibchenweisen abbau aller menschen- und bürgerrechte und beim scheibchenweisen aufbau eines digitalermächtigten totalüberwachungsstaates „wegen des terrorismus“, bis ihr euch nach den freiräumen und der privatsfäre in der DDR zurücksehnt!

Und nein, dass man p’litisch so vorgeht, dass man immer wieder den pösen terroristen aus der schachtel holen kann, um den menschen eine ordentliche angst einzujagen, ist kein versehen, sondern strategie, plan und absicht.

Die ursachen für bewaffnete mordläufe bekämpfen…

Walmart reagiert auf Massaker mit einem Verbot von Werbung für Computerspiele mit Gewaltszenen. Gewehre und Munition bleiben im US-Sortiment

Müsst ihr verstehen leute: in japan (oder in kanada, schland oder indien) zum beispiel, da spielt ja niemand „kompjuterspiele mit gewaltszenen“, und deshalb gibt es in japan (oder… wisst schon) kaum so blutige bewaffnete mordläufe wie in den USA. 🤦

Meine fresse, wer hat den leuten in den USA eigentlich ins gehirn geschissen!

Bildschirmfoto doom: mit einer BFG gegen eine spider mastermind (ein großes gehirn auf mechanischen spinnenbeinen)

Ach, weg mit dem gehirn!

In hannover wird gemessert

Am Sonntagmorgen (11.08.2019) hat ein 50 Jahre alter Mann seine Ehefrau (46) und eine Tochter (19) offenbar grundlos mit einem Messer verletzt. Zwei weitere Angehörige wurden, bei dem Versuch ihren Vater zu überwältigen, ebenfalls leicht verletzt. Der Tatverdächtige soll noch heute von einem Arzt zu seinem Geisteszustand eingeschätzt werden