Flugbegleiter…

Schon schade, wenn man propaganda machen will, aber da kommt ein kleiner funken wirklichkeit mit in den text:

An der Umfrage haben über 1000 Flugbegleiterinnen und Flugbegleiter teilgenommen und von ihren Erfahrungen erzählt. Die Auswertung hat gezeigt: Ungefähr die Hälfte hat schon mal sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz erfahren, zum Beispiel in der Kabine oder bei Aufenthalten zwischen zwei Flügen. Das beginnt bei sexistischen Sprüchen bis hin zu ungewollten Berührungen. Außerdem möchte ich betonen: Unserer Umfrage zufolge erfahren Männer fast genauso oft sexuelle Belästigung an Bord wie Frauen

[Archivversjon | hervorhebung von mir]

Die für viele von gegenwärtiger presse und glotze „informierten“ mitmenschen sicherlich etwas überraschende und deshalb von mir noch einmal hervorgehobene aussage ist dem scheißspiegel natürlich keine nachfrage und präzisierung wert, weil es dem scheißspiegel schwerpunktmäßig eben nur um den propaganda-hirnfick mit sexistischer und im kern faschistoider feminististischer ideologie geht: Männer sind nun einmal der dreck der welt, und generell immer nur täter, der ganze tod und zerfall in person; frauen sind hingegen heilig und in allen dingen so viel besser und friedlicher.

Bei der täglichen propagandakost ist es übrigens hilfreich, statt männer einfach „juden“ zu lesen und statt frauen „arier“. Dann fällt die menschenverachtende, vorsätzlich manipulative, sexistische retorik der faschistoiden männerhass-feminist*innen erst so richtig auf. Aber vorsicht, ich wurde für den vorschlag schon mehrfach als „nazi“ beschimpft und habe es einmal wohl nur meinen körperbau verdankt, dass ich mir nicht was in die fresse eingefangen habe. Diese leute reden gern vom bewusstsein, aber sie wünschen nun einmal nicht, dass es bei ihnen selbst erwacht… 😉

Eine Antwort zu “Flugbegleiter…

  1. Wie kommst du denn darauf, automatisch zu schließen, daß die meisten belästigten Männern von Frauen belästigt werden? Es kann doch genausogut sein, daß auch die Männer in erster Linie von Männern belästigt werden. Dazu finden sich leider keine Infos in dem Artikel. Dafür steht da aber, daß das Problem im Machtgefälle besteht, daß es meistens die Vorgesetzten sind, die übergriffig werden. Wieviele weibliche Vorgesetzte gibt es denn in dieser Branche? Eine berechtigte Frage, vor allem, weil das ein Problem ist daß länderübergreifend ist, was immerhin aus dem Interview hervorgeht.

    Ich bin Antifeministin, ich bin weder rechts noch links, denn ich denke nicht ideo-logisch, sondern logisch, und zwar bio-logisch. Machtmißbrauch ist so alt wie die Menschheit, und ist daher offensichtlich biologisch bedingt und auch unabdingbar. Je eher das die Gesellschaft akzeptiert, umso eher kann sie dagegen vorgehen. Analyse ist daher unverzichtbar. Und zwar OHNE jegliche Scheuklappen.

    Medienkritik sollte nicht dazu mißbraucht werden, um widerum andere Vorurteile zu zementieren, die offenbar nicht richtig durchdacht wurden. Schließlich fehlen viel zu viele Informationen, um die Lage richtig beurteilen zu können:

    Wie groß ist der prozentuale Anteil der übergriffigen Männer/Frauen?

    Und wie groß der entsprechende prozentuale Anteil derjenigen, die sich über Übergriffe beschweren?

    Wie teilt sich das Machtgefälle im Detail auf (Anteil der männlichen/weiblichen Vorgesetzten, inkl. Aufzählung und detaiilierter Erläuterung sämtlicher Hirachiestufen, damit nachvollziehbar sein kann, wer wann wie wem gegenüber in der Lage ist, übergriffig zu werden).

    Wurde hier von Prozenten, oder von absoluten Zahlen ausgegangen, bei den Untersuchungen von denen die interviewte Person redet?

    Usw.

    Bitte nicht das Kinde mit dem Bade ausschütten!

    Danke,

    Annie

    Ein Aspie hat gesprochen. Wir sind logisch, nicht emotional unterwegs.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.