Und nun zu den Rudolf-Steiner-nachrichten

Beitrag „100 Jahre Waldorfschule“ in den Tagesthemen vom 3. September 2019 […] Es folgt die Werbesendung für die Waldorfschule – aufgenommen von Esther Saoub in der „Interkulturellen Waldorfschule Mannheim“. Kritik an der Waldorfschule? Fehlanzeige. Dabei gäbe es bekanntlich einiges Kritisches über das Waldorf-Konzept und seinen Gründer Rudolf Steiner zu sagen […] Dass dies nicht der Fall ist, liegt möglicherweise daran, dass die Journalistin Esther Saoub nicht nur Waldorfschülerin war, sondern auch Vorstandsmitglied des Schulvereins der „Freien Waldorfschule Uhlandshöhe“ ist. Darüber hinaus tritt sie auf Podien von Waldorfschul-Feierlichkeiten auf und sie moderiert sogar die große Festveranstaltung „100 Jahre Waldorfschule“ (unter anderem mit Ministerpräsident Winfried Kretschmann) am 7. September in der Liederhalle Stuttgart

Aber die p’litischen nachrichten der ARD-tagesschau-redakzjon sind völlig neutral und ausgewogen. Müsst ihr nur ganz fest dran glauben! :mrgreen:

2 Antworten zu “Und nun zu den Rudolf-Steiner-nachrichten

  1. Anthroposophisches Rassedenken und antisemitische Denkstereotypen: berühmte „Einzelfälle“?

    Ach, und speziell zum Okkultist Steiner:
    Steiner war u.A. Mitglied des Thule-Kultes (wie Adolf Hitler und Konsorten), Hochgradmaurer und Mitglied von „Engels Illuminatenorden“ und des sexualmagischen Ordo Templi Orientis (O.T.O.) (wurde u.A. von Aleister
    Crowley übernommen und geführt)

    Natürlich werden das heutige anthroposophische Kreise alles bestreiten, aber die Beweise gegen Steiner sind erdrückend.

    Man kann ja mal z.B. so suchen: https://duckduckgo.com/html?q=thule+%22rudolf+steiner%22

    • Add:

      […]Natürlich werden das heutige anthroposophische Kreise alles bestreiten, aber die Beweise gegen Steiner sind erdrückend.[…]

      Diesen Satz hätte ich besser weg gelassen oder besser anders formuliert. Statt „Beweise“ wäre ggf. „Indizien“ besser, denn ich war ja damals nicht dabei und kannte Steiner dementsprechend auch nicht. Ich kannte aber sehr wohl Leute aus der okkulten und Logen-Szene und das was ich hier anführte bezieht sich nicht etwa auf den Suchlink darunter und was man da ggf. finden kann, sondern auf Literatur, die aber z.T. nicht öffentlich zugänglich und ggf. nur logenintern bzw. Eingeweihten zur Verfügung steht – so wie z.B. die geleakten Dokumente der Scientology vor ein paar Jahren.

      Nun denn. Dass Steiner Alchemist und Okkultist war, das sollte aber schon allgemein bekannt sein. Ebenso seine rassistische Snsichten, die kann man schon in „Rudolf Steiner: Aus der Akasha-Chronik“ und darüber hinaus lesen und finden, wenn man den will.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.