Peinlicher rückschlag für bekannten klimaforscher

Na, habt ihr auch alle auf den üblichen… ähm… webseits für sonst nicht so klar vermeldete tatsachen gelesen, dass der „klimawandel“ bei einem prozess in kanada widerlegt wurde? Das waren leider fäjhknjuhs, es stimmt nicht. Man kann ja durchaus zweifel an diesem diagramm mit seiner rekonstrukzjon des klimas der letzten tausend jahre entwickeln, aber bitte ein bisschen seriöser als solche nacheiferer der contentindustrie. 😉

2 Antworten zu “Peinlicher rückschlag für bekannten klimaforscher

  1. LOL Ne, hab ich nicht mitbekommen, weil mich die ganze Hysterie nicht mehr kratzt. Der verlinkte Artikel bei GWUP ist aber doch der selbe hysterische Rotz nur mit anderen Vorzeichen.

    Ach und von wegen unabhängige Bestätigung der „Hokeyschlägerkurve“ – das ist das übliche „wissenschaftliche Konsens“-Blahfasel.
    Von wegen Konsens:
    https://notrickszone.com/skeptic-papers-2019-1/
    https://notrickszone.com/skeptic-papers-2019-2/
    https://notrickszone.com/skeptic-papers-2019-3/
    Wenn das Konsens ist m(

    Aber hey… Einfach mal die nächste Zeit im ÖRR nach „Klimawandel – die Fakten mit Harald Lesch“ Ausschau halten, da wird der Dr. Prof. Allwissend das schon ganz genau erklären!1!1! 😆

    Ach und die GWUP. Die sind ja nicht schon hinlänglich für das „Skeptikersyndrom“ bekannt – neee ganz bestimmt nicht! [/ironie off]

    • Nur noch etwas zu dem im GWUP verlinkten KenFM Artikel (die anderen schau ich mir nicht an).
      Nicht das ich jetzt KenFM, oder gar Ken Jebsen sonderlich in Schutz nehmen will, aber.
      Das ist zwar bei KenFM, jedoch ist das ein „Positionen“ und kommt mir eher so vor wie so ein „Kommentar“ bei den Tagesthemen im ARD, also so etwas ähnliches, wo es nicht um reinen Journalismus geht. Da hab ich schon einigen Blödsinn gelesen, weshalb ich das auch kaum beachte und schon gar nicht wenn es wie hier um die Klimahysterie geht.
      Ken Jebsen will gar keine Stellung beziehen, bzw. zum Klimathema viel sagen, wie man „im Gespräch mit Gerhard Wisnewski“ auch sehr deutlich vernehmen kann. Meiner Meinung nach macht er sich da auch gewaltig in die Hose, da er Angst hat, entweder ein Teil seiner Stammkunden zu verlieren, oder das Vorhaben, mehr junge Leute anzusprechen und zu gewinnen geht schief….
      Dass KenFM u.A. mit den „Positionen“ allen möglichen Leuten eine Bühne gibt, das kann man gut finden, oder eben auch nicht – vieles bei KenFM kommt mir pers. ohnehin „spanisch“ vor, oder eben wie ein Klon, nur mit alternativem Anstrich.

      Nichts desto trotz gefallen mir auch manche Sachen von dort, aber das kommt hauptsächlich aufs Thema an, auch wenn ich dies z.T. narzisstische Labertasche Ken Jebsen nicht sonderlich mag – aber was erwartet man auch schon von Leuten vor der Kamera?!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.