Der staatsschutz ermittelt

Das ist nicht der postilljon:

Derzeit sorgen in München Zettel an Windschutzscheiben von SUVs mit unschönen, ja zum Teil gehässigen Botschaften für Ärger. In Schwabing meldeten sich wie berichtet schon dutzende Fahrer größerer Autos bei der Polizei. Der Staatsschutz ermittelt

[Archivversjon]

Da ist ein aufkleber auf einem auto. Von pösen linxgrünterroristen und anhängern der hl. Greta. Ein fall für den staatsschutz! 👮

Gut, dass ich der versuchung widerstanden habe, hier in hannover kleine aufkleber drucken zu lassen, auf denen „du parkst scheiße“ steht und diese auf wirklich asozjal falsch geparkte autos zu pappen. (Nein, nicht für „normale“ falschparker, für die ich durchaus noch ein bisschen verständnis habe, sondern für so richtig verkehrsgefährdende, gedankenlose, asozjale idjoten, die ihr tonnenschweres rostblech so beschissen in den weg stellen, dass es gefährlich oder extrem behindernd ist und eigentlich nach dem abschleppwagen schreit. Sehe ich jeden verdammten tag mehrfach, vor allem in südstadt und linden. Leider schauen polizisten wohl woanders hin.) Sonst wäre ich auch noch in das visier des staatsschutzes gekommen, weil ich hl. autos angefasst und mit klebzetteln blasfemisch beschimpft hätte.

Wenn der staatsschutz nix anderes zu tun hat, kann das problem durch den terrorismus ja gar nicht so groß sein…

via @_panta_@twitter.com und @qualityofdeath@twitter.com

Schlangenöl des tages

Microsoft hat die Scan-Funktion der Anti-Viren-Software Defender kaputt gepatcht

[…] Nach der Auswahl von „Schnellüberprüfung“ und „Vollständige Überprüfung“ war bei einigen Nutzern schon nach zehn Dateien Schluss […]

🤦

Es gibt wohl kein anderes technisches produkt, bei dem dermaßen lax und beliebig auf die funkzjon geachtet wird wie das sicherheitsschlangenöl, mit dem ihr eure kompjuter einreiben sollt. Wozu interne tests machen, ob die grundfunkzjon noch läuft und die so ein totalversagen sofort entdecken? Hej, aber hauptsache, es läuft ein schlangenöl und ihr fühlt euch sicher

Katolistan des tages

Schon seltsam, dass diese nach scheiße stinkende hl. röm.-kath. kirche immer nur dann für das lebensrecht und die würde des menschen eintritt, wenn der mensch noch gar nicht geboren wurde. Aber vermutlich liegt das daran, dass man in der röm.-kath. priesterschaft angst davor hat, dass irgendwann einmal die kinder ausgehen könnten. Und gegen sterbehilfe ist man, weil langsames, kwalvolles sterben in kirchlichen einrichtungen nun einmal ein besseres geschäft als das einmalige teater einer beerdigung ist.

Geschichten aus der adminhölle

Wisst ihr noch, damals, als man mit diesem GNU/linux noch ein stabiles und funkzjonierendes system aufbauen konnte und auf dieser grundlage sogar dienstleistungen anbieten konnte? Diese zeiten, als ein sörver monatelang problemlos durchlief und eine sicherheitsaktualisierung auch nicht das ganz dicke problem war? Inzwischen ist systemd, die schönen zeiten sind vorbei und man liest immer wieder einmal geschichten aus der hölle für administratoren. 😦

Bisher ist es uns nicht gelungen, dem ChangeLog und den dort verlinkten Bugzilla-Einträgen zu entnehmen, was genau hier passiert sein könnte. Ein Fehler unserer systemd-Service-Konfiguration ist zumindest einigermaßen unwahrscheinlich: Die hat sich zwischen Up- und Downgrade ja nicht geändert; das Verhalten von systemd allerdings schon. Eine Funktionalität, bei der systemd ohne Veranlassung von außen beginnt, Services zu stoppen, erscheint auch nicht wirklich ein „Feature“ zu sein, sondern eher ein Bug, der sich offenbar eingeschlichen hat und nur unter bestimmten Konstellationen zur Ausführung kommt

Ich mag ja die sprechende URL, die uns immer noch verrät, dass der veröffentlichte text ursprünglich mit „systemd anzünden“ überschrieben war. 🔥

Ein großer sieg des feminismus

Dieses von allen scheißjornalisten in presse und glotze — die uns immer so gern das zwitscherchen vorlesen, um uns zu erzählen, was das internetz so denkt — vorangetragene häschtägg-kampanje #MeToo war ein riesen gigantoerfolg und geradezu endsieg ohnegleichen für alle feministischen ziele.

Fast die Hälfte der Männer sagte, sie hätten Angst vor unfairen und falschen Anschuldigungen. Und als wir sie gefragt haben, ob sie deshalb lieber keine Frauen mehr einstellen würden, hat ein Viertel ‚Ja‘ gesagt.

👍🏅🏆👑🏆🏅👍 🤦

Ich würde ja so gern drüber lachen können… aber dazu geht mir der generalisierte hass gegen frauen ab, den viele wortführerinnen des femgenderkwatsches zurzeit gegen männer haben und ganz offen ausleben, völlig unsexistisch, versteht sich.

Gender ist opium für die linke.

Die gute nachricht des tages

Es gibt möglicherweise eine wirksame terapie gegen alzheimer-demenz.

Aber nicht zu früh freuen! N=8 ist keine studie, sondern ein schätzeisen ohne aussagekraft. Vor allem, wenn man den erfolg auch haben will und sich deshalb metodische unsauberkeiten eingeschlichen haben. (Das geht ohne betrugsabsicht und ist leider sehr häufig.)

Brüllballjornalismus des tages

Die Stimmung im Stadion ist gut, das suggerieren die Fangesänge im Hintergrund. Und Dierkes stimmt die HörerInnen schon vor Anpfiff auf das Spiel ein. Es hört sich wie ein toller Fußballtag an. Es ist aber alles ein großer Fake, ein Bauerntheater. Denn Dierkes ist gar nicht im Stadion. Er steht nur wenige Meter von der Moderatorin entfernt, genauer gesagt auf der anderen Seite des Studiotisches. Von dort schildert er seine Eindrücke. Und die sammelt er vom Bildschirm der Live-Übertragung aus dem Stadion in Graz. Die Geschichte kommt ans Licht, weil der Sender die Studiocam mitlaufen lässt. Nun sind die Bilder bei YouTube gelandet

Auch weiterhin viel spaß dabei, euch von scheißjornalisten professjonell mit fäjhkemozjonen die psyche aufkochen zu lassen, damit ihr in besserer stimmung für die scheißreklame seid!