Wort des tages

Die jornalismus-flatulenzer beim ehemaligen nachrichtenmagazin haben übrigens mal wieder ein neues wort erfunden: „Terror-Influencer“ — zum glück für uns alle ist nicht zu befürchten, dass man damit im gosseninternetz bei finster-gram, fratzenbuch und juhtjuhbb viel geld machen kann oder gar irgendwann in irgendwelchen promi-sendungen als nanoprominenter bei den kloakensendern an der reklamevermarktungsfront landet.

Wenn man in hannover mal kein messer zur hand hat…

Nach derzeitigen Erkenntnissen der Kriminalpolizei hatten die drei Männer zunächst gemeinsam in einer Wohnung an der Tiergartenstraße gefeiert. Gegen 22:15 Uhr gerieten sie dann in Streit. Worum es dabei ging, ist noch unklar. Die zunächst verbale Auseinandersetzung gipfelte, so berichten es Zeugen, in körperlicher Gewalt. Dabei wurde der 27-Jährige am Kopf verletzt. Anschließend sollen die beiden Beschuldigten (33, 37) das bewusstlose Opfer auf dem Gleiskörper der Stadtbahn abgelegt haben

Die scheißpresse ist gerettet!

Wer kostenlose artikel in der schweizerischen contentindustriellen scheißpresse lesen will, soll sich fortan dafür registrieren, damit die träckingdaten noch besser zugeordnet werden können.

Schade, dass dieses pressesterben so langsam geht, obwohl sich die sterbenden immer so viel mühe bei der beschleunigung geben… 😀

Könnt ihr euch noch an die tausenden al-kaida-schläfer erinnern?

Video und Dokumente des Halle-Attentäters deuten darauf hin, dass er Teil einer rechten Online-Parallelwelt war. Nach Einschätzung von Experten gehören ihr allein in Deutschland Zehntausende an

[Archivversjon]

Na, wenn „experten“ das so einschätzen — auch, wenn sie gerade mal keine genannte kwalifikazjon außer „experte“ und „buchautor“ haben — dann muss das ja stimmen. Die tagesschau hats ja gemeldet, und wer das fäjhknjuhs nennt, ist ja pöse, pfui und nazi.

Also weg mit diesem onlein, das macht gewaltbereite und judenhassende nazis. Sagt der genosse experte in der aktuellen kame… ähm… tagesschau. Eigentlich komisch, dass es zur machtergreifung Adolf Hitlers noch gar kein onlein gab. 😫

Und wo wir gerade bei dummer propaganda sind — ihr wisst ja: nicht waffen und nicht mörder bringen leute um, sondern kompjuterspiele:

Im Video spricht Stephan B. nicht nur Deutsch, sondern auch Englisch. Er wollte also ganz bewusst Rechtsextremisten auf der ganzen Welt ansprechen. Diese reagierten auch mit Kommentaren in den Foren. Fast so, als würden sie einem Videospiel zuschauen. Das Besondere: Die Grenze zwischen Videospiel und realer Gewalt verschwimme hier, erklärt Ebner, die für ihr Buch „Radikalisierungsmaschinen“ verdeckt in der Szene der rechten Foren recherchierte

Also diese pösen spiele gleich mitverbieten! Da springt jedesmal der onkel Hitler aus dem monitor! Dieser wiedergänger der propaganda kommt aber auch immer wieder.

Bei der tagesschau-gesegneteten beweislage ist es eigentlich erstaunlich, dass nicht jeden tag mindestens drei bis fünf von diesen milljonen menschen in deutschland, die ganz normal ihre spiele spielen, mit ausgedruckten schrottwaffen durch die straßen rennen und irgendwelche leute abknallen!

Meine fresse! Für jeden menschen, der heute unter vierzig jahre ist, gehören kompjuterspiele zur ganz normalen kultur! Und insgesamt kommen mir die menschen eher etwas friedlicher vor als in meiner jugend — wenn leider auch viel viel dümmer. Letzteres liegt gewiss am jornalismus.

Ich finde ja, das spiele für gewalttaten irgendwelcher irrer verantwortlich sind, geht noch lange nicht weit genug. Die spiele sind auch schuld an der klimakatastrofe. Das läuft mindestens schon so seit den siebziger jahren, und es muss endlich gestoppt, gebremst, zerschlagen, zensiert, unterdrückt und ausgemerzt werden, sonst werden wir alle alle sterben und die erde wird zur zweiten venus! Hier ist ganz exklusiv der erdrückende beweis dafür:

An aufsteller gerichtete reklame für den autorennsimulator indianapolis super 400 aus dem jahr 1977

So, und jetzt schön richtiges auto fahren, statt nur zu spielen! Das ist viel besser für die wirtschaft! Und der tankwart freut sich auch. 🚗

Und wenn man etwas geballer in seinem leben braucht: es gibt doch die bundeswehrmacht!

Die p’litiker in ihrem unterkomplexen stammtischmodus sind auch gleich erleichtert, dass die erklärung so einfach, klar und logisch ist, dass sie nur noch zustimmen können, wie zum beispiel Horst „der horst“ Seehofer:

„Man muss genau hinschauen, ob es noch ein Computerspiel ist, eine Simulation oder eine verdeckte Planung für einen Anschlag“, so Horst Seehofer gegenüber dem ARD- Hauptstadtstudio

Hier ist meine anschlagsplanung:

Bildschirmfoto aus doom, einem beliebten kompjuterspiel aus dem jahr 1993

Klar zu erkennen ist in diesem erschütternden bild die synagoge mit den jüdischen weltherrschafts-kompjutern, den bildern fremder planeten, von denen aus die jüdischen weltherrschaftsambizjonen mit strategien versorgt werden, die leichen der jüdischen weltverschwörer nebst ihrer gutbefreundeten monster aus der hölle und die schrotflinte, mit der man als attentäter die welt davor rettet. 🤦

Träjhning macht den meister!

(Sorry, aber es mir unmöglich, bei so viel gekwirlter propagandascheiße nicht ein bisschen unangemessen albern und zynisch zu werden.)