Relikwienhandel des tages

Graugrüne strickjacke mit benutzungsspuren, seit 1993 ungewaschen, mit auffälligem brandloch: zum schnäppchenpreis von jetzt nur noch 300.000 øre [archivversjon]

Der Chef des Auktionshauses, Darren Julien, sagte vor der Versteigerung, die Jacke sei das wichtigste Kleidungsstück, das Cobain jemals getragen habe, und damit so etwas wie der „Heilige Gral“ seiner Garderobe

Fallt nieder und betet an! Viel spaß in der kirche eures kopfkinos, vollgerümpelt mit dem abrieb eurer heiligen, über den ihr die lebenden vergesst, ihr vollidjoten! ⛪

Die von irgendwelchen kulturellen leichenhausbewohnern überteuert gekaufte scheißstrickjacke sieht natürlich nur so geil aus, wenn Kurt Cobain drinsteckt.

Und der hat sich leider den kopf mit einer schrotflinte weggeschossen. Vermutlich auch, weil es solche vollidjoten auf der welt gibt. 😧

Endlich! P’litisches rätsel des 21. jahrhunderts gelöst!

Habt ihr euch auch schon immer gewundert, dass wegen dieses ewigen, fiesen häjhtspietschs das ganze internetz durchzensiert werden muss, aber dass euch gleichzeitig niemand sagen kann, was dieser häjhtspietsch eigentlich ist?

Das hat jetzt ein ende, nachdem sich ein paar gruppen getroffen haben, um diese frage zu klären:

Vertreter aller gruppen trafen sich an der harvard university, um über den vorschlag abzustimmen und ihn zu verabschieden, der die definizjon von „hassrede“ offizjell in „rede, die wir nicht mögen“ ändert […] „Eine menge leute haben falsche vorstellungen von hassreden“, sagte ein vertreter von finster-gram. „Sie gehen davon aus, dass hassreden tatsächlich hasserfüllt sein müssten, um als solche behandelt werden zu können. Deshalb meine ich, dass wir hier die begriffe klären müssen. Zum beispiel haben wir gerade einen beitrag gelöscht, der vielen progressiven nicht gefallen hat. Er war nicht hasserfüllt oder so, aber er gefiel ihnen nicht

Das ist zwar nicht der postilljon, aber es ist natürlich (noch) satire. Verblüffend, ja, fast ununterscheidbar nahe an der wirklichkeit… 😦