Golem…

Golem bittet darum, nicht mehr verlinkt zu werden:

Bitte aktivieren Sie Javascript. -- Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot -- und lesen Golem.de -- ohne Werbung -- ohne Tracking -- mit ausgeschaltetem Javascript

Den wunsch erfülle ich gern. Schade, es war eine schöne zeit. Angesichts der tatsache, dass heise inzwischen eine PResseerklärungs- und schlechwerbeschleuder ist, ist es besonders schade.

Damit golem auch wirklich unbenutzbar wird, gibts auch keine normalen links auf die artikel mehr, so dass ich nicht einfach lynx benutzen kann. Das sperrt zwar auch ein paar körperbehinderte menschen aus, aber hej, die sind eh nicht die marktrelevante zielgruppe.

Ich wünsche alles gute für den weiteren lebensweg. Und tschüss! 👋

10 Antworten zu “Golem…

  1. Ja, es war ne schöne Zeit – war! Und auch ein ja, zu der Sache mit Heise. Wenn die auch noch solche Schritte gehen war es das dann auch für mich – zumindest den Security-Feed werd ich dann noch behalten, obwohl da auch kaum für mich relevantes kommt.
    Bin ich halt mit zunehmendem Alter wieder uninformierter, was den IT-Kram betrifft. Ehrlich gesagt interessiert es mich auch nicht mehr so wie einst. Wenn mir das jemand in den 80ern prophezeit hätte, hätte ich ihm den Vogel gezeigt – tja, so ändern sich die Zeiten.

  2. Achso:

    […]obwohl da auch kaum für mich relevantes kommt.[…]

    Das ist ja unter Sicherheitsaspekten eher gut als schlecht. ;D

  3. „IT-News für Profis“ – da frage ich mich was das für „IT-Profis“ sein sollen, die nicht mal den Menüpunkt „Kein Stil“ finden. Für eine IT-Profi bin ich wohl nicht dumm genug.
    Wer golem nicht CSS-free-style lesen will kann den JavaScript-Verweigerer-Bestrafungs-Layer auch einfach ausblenden, statt zu zahlen. Ach, ja, es heißt ja auch nicht „IT-News von Profis“ … keine weiteren Fragen, euer Ehren.

      • Eben – darum geht es!
        Es geht doch nicht darum, dass man es nicht könnte, es ist eine grundsätzliche und prinzipielle Sache. Aber hey egal: die wirklichen und echten, weil dummen IT-Profis haben halt auch ihre ganz eigenen Prinzipien. Z.B. faseln sie, dass man den Layer einfach^^ ausblenden kann, aber verraten nicht wie das geht, denn die ID des Layers ist bei jedem Artikel anders, also ist das gar nicht so einfach^^, das auch dauerhaft für jeden Artikel zu machen.

        Also. Als wirklich echt echter, weil nicht dumm und dümmer und wirklich wirklich purer^^ IT-Profi LOL, hier nun mal ein Tipp wie es dauerhaft für jeden Artikel geht wenn man einen Ad-Blocker nutzt, der die ABP (Adblock Plus) Filter-Syntax unterstützt, z.B. uBlock Orgin. Mit dem Elementpicker von uBo geht es nicht, zumindest nicht dauerhaft für jeden Artikel, weil eben das Element des Layers für jeden Artikel eine eigene ID bekommt. Es geht aber mit eigenen Regeln, also bei den „Einstellungen – > meine Filter“ das folgende eintragen
        golem.de#?#figure:-abp-contains(Golem-pur-Angebot)
        dann noch auf „Änderungen anwenden“ klicken und schon ist der Layer für alle Artikel verschwunden (zumindest so lange die Helden bei Golem daran nichts ändern).

        Verlinkt wird von mir so ein Rotz aber grundsätzlich und prinzipiell nicht (mehr, alte links bleiben, damit die Artikel in denen die sind nicht sinnlos werden und noch nachvollziehbar bleiben), warum, das soll sich jeder supitolle, weil dumme Heini selbst ausmalen.

        • Achso, noch etwas OT zu den angesprochenen Profis – wer solches Werbedummsprech zur eigenen Argumentation benutzt, der bezeichnet sich selbst zurecht als dumm!!

          Klingt ja toll „Profi“, „professionell“ und der Gleichen. Damit wertet man sich selbst oder andere gern auf. Wer würde es schon gern haben, selbst als Amateur oder gar Laie bezeichnet zu werden. Professionell bedeutet aber im Grunde nichts anderes, als dass man für sein Tun Geld bekommt, oder im Volksmund auch „verdient“ genannt, es also professionell, als Arbeit / Beruf macht. Ich habe aber auch schon z.B. genügend professionelle, also für Geld gemachte Webseiten gesehen, die der zugeschriebenen Bedeutung von „professionell“ bzw. „Profi“ geradezu spotten 😀

    • P.S. man muss wohl kein dummer, kognitiv und technisch herausgeforderter „IT-Profi“ sein um meinen Kommentar und sogar die Anführungszeichen darin vollkommen sinnentstellend zu erfassen. Es ist wie immer:
      Die, die mich verstanden haben, wissen was ich meine.
      Die, die mich verstehen wollen, fragen freundlich, interessiert nach.
      Und die gleich nur meckern und herumkritteln wollen gar nicht verstehen.

      • Ausflüchte und deine Sichtweise, die man nicht Teilen muss. Als wenn Du das nicht bewusst provozierend getextet hättest und dann auch noch meckerst, wenn man zwar verstanden hat was Du meinst, das mit dem Ausblenden, aber halt auf Deine Provokation dementsprechend eingeht und eine Provokation dagegen setzt.
        Köstlich – Danke! 😀

        Im übrigen: „Für eine IT-Profi bin ich wohl nicht dumm genug.“ – die Anführungszeichen hast Du dabei sicherlich nur vergessen und nicht etwa gemeint dass Du ein nicht genug dummer IT-Profi bist.

        Ach und P.S. ist eine bewusste Täuschung… Seis drumm…

        Einen schönen Abend noch!

      • Achso, eins noch, dann bin ich ja schon wieder „still“. Die Anführungszeichen habe ich als Zitat interpretiert (nicht die bei „Kein Stil“), also aus Deiner (nachträglich angefügter) Sicht vermutlich missverstanden – verdammt 😀

  4. Pingback: Klaut des tages | Schwerdtfegr (beta)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.