Wie sich scheißpresseverleger die digitalisierung vorstellen

Noch. «berlin.de» ist wie ein Gebäude aus den neunziger Jahren, das nie saniert wurde. Das wird die nächste Baustelle, diese gehen wir zusammen mit der Stadt an […] Das ist der eigentliche Schatz unseres Deals […] Man lädt sich die App der Stadt herunter, scannt seinen Ausweis ein, dann wird in wenigen Sekunden verifiziert, ob das Dokument valide ist oder irgendetwas juristisch vorliegt. Als Nächstes wird die Steueridentifikationsnummer abgeglichen, auch die Rückmeldung erfolgt binnen Sekunden. Fertig. Wir freuen uns, Sie als Bürgerin oder Bürger in Berlin begrüssen zu dürfen

[Archivversjon]

So denken diejenigen arschlöcher über datenschutz, die die leser ihrer webseits gewerbsmäßig an überwachungs-, träcking- und reklameunternehmen verkaufen. Kommt, für solche gestalten müsst ihr eure adblocker abschalten und für deren webseits müsst ihr die ausführung von javascript-programmkohd aus gefühlt vierzig kwellen zulassen. Was kann dabei schon schiefgehen?!

Schade, dass das pressesterben so langsam geht. Und schade, dass das verlegersterben (gern auch durch spontane menschliche selbstentzündung) noch langsamer geht.

Transsternchen und kwalitätspresse

Jetzt reicht es aber endgültig mit dem sprachesoterischen Quatsch. Wie soll ich meinen Eltern, die beide über 90 Jahre alt sind und den „Tagesspiegel“ abonniert haben, diese Sprache erklären? Ist trans jetzt ein Adjektiv? Und Sternchen in Wörtern? Da drehen sich doch alle deutschen Schriftsteller von Rang und Namen im Grabe um (ich kenne keine lebenden deutschen Schriftsteller, die mir etwas sagen können, was mich interessierte)

Genau so müsst ihr weitermachen bei der scheißpresse: einfach eure scheißtexte in irgendeiner kwatschfeministisch verblendeten kunstsprache aus irgendeiner sozjologenhölle verfassen! Das wird die pressekrise beenden! Das wirkt überhaupt nicht nach propaganda und leserbestupsung! Ganz bestimmt! Müsst ihr nur ganz feste dran glauben! 🧚

Schade, dass das pressesterben immer noch viel zu langsam geht!

Stirb, scheißpresse, stirb! Verrecke, verleger, verrecke!

So stirbt man in der BRD

Gefährliche Erreger: 400.000 bis 600.000 Patienten infizieren sich in Deutschland jedes Jahr neu mit Krankenhauskeimen – und 10.000 bis 20.000 versterben daran, wie eine aktuelle Schätzung zeigt

Und wie man am text sieht, gibt es zum tema „sterben durch unhygjenische krankenhausfabriken“ nicht einmal richtige untersuchungen und offenbar auch keine spezjelle melde- und dokumentazjonspflicht, sondern nur eine schätzung der todesopfer mit einer erschreckenden unsicherheit. Das bedeutet, dass niemand interesse daran hat, diese zustände zu verändern. Denn sonst würde man für zuverlässige daten sorgen, um den erfolg der eingeleiteten gegenmaßnahmen beurteilen zu können.

Meine fresse! So lange das geschäft läuft, wirds verrecken in kauf genommen und nix dagegen gemacht. Und ansonsten findet man faschismus scheiße… 😦

Schlagzeile des tages

Brand new Android smartphones shipped with 146 security flaws

[…] Remember, these devices, which included Android smartphones made by Samsung and Xiaomi, had never even been turned on, let alone downloaded a dodgy app – these are the security problems shipped with your new phone, not ones that compromise the device during its use […]

Auch weiterhin viel spaß mit euren wischofonen! Müsst ihr mit bezahlen, eure gesundheitsdaten mit verwalten (demnächst sicherlich von einigen krankenkassen erzwungen, wenn ihr nix dagegen tut) und eure fernkontoführung mit machen. Ist voll sicher. Der onkel werber hats gesagt, und sein hässlicher, stinkender bruder, der jornalist, hat zugestimmt. Und schon nach kurzer zeit kriegt ihr gar keine sicherheitsaktualisierungen mehr. Könnt euch ja einfach ein neues kaufen, wenn ihr euch besser fühlen wollt! Ist ja voll wichtig, dass man sich wenigstens gut fühlt, wenns schon im oberstübchen nicht so gut aussieht.

Isotonische getränke auf die äcker!

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich hat zum baffen erstaunen der ganzen menschheit rausgekriegt, dass langjährige mangelernährung den menschlichen körper anfälliger und weniger widerstandsfähig macht¹. Niemand hätte das erwartet!

¹Wer sich am wort „mangelernährung“ für vegane ernährung stört, steckt vermutlich in einer ideologisch-parareligjösen falle, aus der man ähnlich schwer wieder heraus kommt wie aus dem kristentum oder aus scientology. Das kann ich nicht ändern und dazu fühle ich mich auch nicht berufen. Es ist objektiv schwierig und erfordert gedankliche tätigkeit, wenn eine vegane ernährung keine mangelernährung sein soll. Vegetarier sind explizit nicht mitgemeint, aber die haben auch keine probleme mit einer mangelernährung, wenn sie nicht auch noch vollidjoten sind.

Mach S/M, das treibt leser zu deinem blog…

„Mach mehr S/M¹, denn das gibt dir mehr reichweite“, haben sie uns gesagt. „Und es treibt mehr leser zu deinem blog„, haben sie uns gesagt.

Meine Güte, was habe ich alles gelesen! Pinterest-Zugriffe würden angeblich einen Großteil aller Zugriffe auf einen Blog ausmachen. Und dann komme ich um die Ecke und erzähle einen von 0,275% aller Besuche. Mehr kommen nicht von Pinterest

Und wisst ihr noch, als sie uns erzählt haben, dass RSS jetzt mi-ma-mausetot sei, weil guhgell seinen RSS-aggregator einfach eingestellt hat (was übrigens eine scheißidee von guhgell war):

Im Vergleich dazu hatte ich insgesamt über 14000 Besuche im gleichen Zeitraum, jeder 8. Besuch kam dabei aus dem RSS-Feed

Wenn man im internetze schreibt, ist nix so wertvoll wie „die paar“ stammleser, die immer wiederkommen, weil sie sich darüber freuen, dass man schreibt. Für die sollte man schreiben. Und an die sollte man denken. Und an nix anderes. Alles andere ist kwatsch, teures reklamefeuerwerk oder spämm. Das merkt man aber auch schon daran, dass dann nicht mehr von lesern als menschen geschrieben wird, sondern entpersonalisiert vom träffick. Die menschen ausblendende und damit latent unmenschliche reklameheini-denke, die sich in solcher sprache spiegelt, ist unerfreulich und genau derjenige zustand des webs, der überwunden werden muss. Spämm gibt es schon genug. Tatsächlich ist diese denke meiner meinung sogar derjenige zustand der gesamten gegenwärtigen gesellschaft, der am dringendsten überwunden werden muss. Spämm gibt es nämlich auch in p’litik-form, dumm und aufregend, neuerdings auch verstärkt in grün und blau und mit enormen echo im contentindustriellen apparat der njuhs-vermarktung (mit der reklameplätze vermarktet werden).

Und nein, das fratzenbuch hilft da auch nicht:

Das gilt übrigens für weitere soziale Netzwerke. Es sind ja nicht nur die Pinterest-Zugriffe. Selbst Facebook, was mir noch die meisten Zugriffe aus den sozialen Netzwerken liefert, bringt mir nicht viel, da von dort die Zugriffe nur ein Drittel der Zugriffe aus dem RSS-Feed darstellen

Es überrascht mich gar nicht. Ich selbst kenne es zu gut vom zwitscherchen, der einzigen S/M-webseit, die ich gelegentlich nutze. Wenn dort einmal jemand mit richtig vielen folglingen einen link setzt, führt dies niemals zu einer signifikanten zunahme der seitenzugriffe, die aus den normalen täglichen schwankungen herausstechen würde. Kaum etwas ist so überschätzt wie S/M.

¹S/M ist meine abk. für social media. Aus gründen.

Ich fände es schon etwas lachhaft…

Zusätzlich müssen über den Tag verteilt zahlreiche Straßen – darunter auch einige Hauptverkehrsstraßen – im Stadtgebiet gesperrt werden, wodurch es bis in die Abendstunden hinein zu erheblichen Verkehrsbehinderungen kommen wird. Auch einige ÜSTRA Buslinien sind von diesen Sperrungen betroffen.

Die Polizei Hannover bittet ausdrücklich alle Besucher der Innenstadt, auf Kraftfahrzeuge zu verzichten und auf öffentliche oder alternative Verkehrsmittel umzusteigen

…wenn ausgerechnet die völkisch meist stark verstrahlten von der NPD jetzt am wochenende die straßen in hannover mal ein bisschen autofreier kriegen sollten.

Die falschanklage hat ihren dschobb gemacht…

…und ein mensch, der nichts weiter verbrochen hat, als verbrechen publik zu machen, wird in absehbarer zeit von den briten an den überwachungs-, kriegs- und folterstaat USA ausgeliefert, die objektiv schangsenlose falschanklage kann also wieder fallengelassen werden [archivversjon]:

Die Justiz in Schweden lässt den Vergewaltigungsvorwurf gegen WikiLeaks-Mitbegründer Julian Assange fallen. Die Staatsanwaltschaft erklärte, man werde die Untersuchung nicht fortsetzen. Das teilte die stellvertretende Direktorin der schwedischen Strafverfolgung, Eva-Marie Persson, mit. Es gebe keine ausreichenden Beweise für eine Verurteilung, obwohl man die Klägerin für glaubhaft halte

Gefickt eingeschädelt… 😦

Ich bin manchmal doch ein bisschen froh darüber, dass Edward Snowden nicht in einem dieser „demokratischen rechtsstaaten“ in der europäischen unjon sitzt.

Der dreckfühlerdeibel… ähm… druckfehlerteufel

Die SPD sucht nach einer ziemlich peinlichen panne nach gründen für das p’litmarketingtechnische desaster:

Die Essener Firma erklärte gegenüber der Gärtnerei-Mitarbeiterin, man habe aus dem „F“ ein „V“ herausgelesen und “sich nichts weiter gedacht”. Dies erklärt jedoch für uns nicht die falsche doppelte Verwendung von „SS“ im Neologismus „Verschissmuss“. Eine Fehlereinsicht und plausible Erklärung können wir leider nicht wahrnehmen. Der Glaube an die bloße Naivität einer professionellen Druckerei reicht uns nicht

Bwahahahahahaha! 🤣

Tja, liebe scheiß-SPD: wenn man sich den kranz mal anguckt, bevor man ihn ruhtiniert als akt des simulierten gedenkens irgendwo werbe- und pressewirksam hinschmeißt, dann kann so ein fehler gar nicht erst passieren. Ach, das wäre zu viel gedenkmühe für die opfer von krieg und faschismus? So viel aufwand, dass man mal auf einen text schaut, sind menschen doch gar nicht wert. Tja, deshalb bis du scheiß-SPD auch schon vom verschissmuss betroffen! Der spiegelt sich in hartz-IV, staatlich subwenzjonierter lohndrückerei, riester-rentenabschaffung und massenverarmung breiter teile der bevölkerung der BRD zwar viel deutlicher, aber bei weitem nicht so grell und lachhaft.

Bwahahahahahaha! 🤣

Stirb, scheiß-SPD, stirb! Kannst dir ja „sozjal ist, was arbeit schafft“ (A. Nahles) unter das hakenkreuz auf deinem grabstein meißeln lassen! Das ist die kontinuität des verschissmuss.