Neues aus katolistan

Der Aachener Weihbischof Johannes Bündgens (63) ist wegen des Vorwurfs der Untreue vor dem Amtsgericht Kerpen angeklagt […] Es gehe um Geldzahlungen einer heute 78-jährigen Frau, die Bündgens offenbar schon länger gekannt habe, so Sprecher Rau. Sie habe ihm eine Vollmacht für ihr Konto erteilt. Von diesem Konto habe der Geistliche zwischen Dezember 2017 und Januar 2018 insgesamt 127.000 Euro auf sein Privatkonto überwiesen

[Archivversjon]

Tja, als bischof scheint man halt zu wissen, dass es nicht ausreicht, um ein besseres leben mit noch weiter verfeinertem lebensstil zu beten, und dann wird halt bei erster gelegenheit zugegriffen. Hosianna in der höhe, und privatkonten bei den menschen seines wohlgefallens!

2 Antworten zu “Neues aus katolistan

  1. Es ist bezeichnend, dass in den meisten Pressemitteilungen davon die Rede ist, er hätte das Geld „angenommen“. Tatsache ist jedoch, dass er es aktiv gestohlen hat.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.