BRD des tages

Wenn sie ein foto — amtsdeutsch: lichtbild — für ein ausweisdokument der BRD benötigen, wenden sie sich einfach an das bundeslichtbildamt und lassen sich dort von amtlichen bundeslichtbildbeamten für eine geringe gebühr fotografieren. Müsst ihr verstehen, denn dann sind die ausweise gleich viel fälschungssicherer. Ja, das sagen die ernsthaft:

Der Referentenentwurf aus dem Innenministerium skizziert ein Gesetz zur „Stärkung der Sicherheit im Pass- und Ausweiswesen“, das unter anderem die Fälschungssicherheit von Ausweispapieren stärken soll

Kannstedirgarnichtselbstausdenkensowas!

Hmm, BRD-regierung, waren die bisherigen, für biometrische verfahren optimierten fotos nicht gut genug für eure datensammel- und überwachungsideen?

Aber es ist ja jetzt schon sicher, dass es keinen widerstand dagegen geben wird:

Schließlich soll mit dem Gesetzentwurf die Vorgaben der Flugbehörde ICAO bezüglich des Geschlechts der Reisenden umgesetzt werden, die neben F=Female und M=Male X für ein anderes Geschlecht vorsehen

So sind doch alle zufrieden. Die einen glauben an endlich erreichte gerechtigkeit durch bezeichnungen, und die anderen an sicherheit durch überwachung, mehr polizei- und geheimdienstbefugnisse und datensammelei, so viel wie man nur kann. Viel spaß noch im kommenden faschismus, ihr idjot*innen! Auf der nach unten offenen skala für verdummung und entp’litisierung habt ihr doch längst das dopefish-niwoh erreicht.

Eine Antwort zu “BRD des tages

  1. Es wird doch dann erst interessant, wenn SIE die Foto-Mal-Dämonen(Abbilder?) von der Scheibenwelt migrieren lassen 🙂
    wg Fachkräftemangel.
    Als ich mir vor Jahren einen neuen bösen Firmenausweis der BRD-GmbH & Kokg machen ließ,,habe ich das biometrische Foto im Automaten vor dem Bürgerbüro.
    Problem 1. Der Schemel ließ sich nich auf eine Höhe einstellen d,die meinen 188cm gerecht wurde. Um in die Schablone zupassen,musste ich noch ein wenig zusammensacken…was dazu führte das das Abbild nicht in der Lage war meine edlen wohlgeratenen inzuchtfreien Gesichtszüge dem Vorbild entsprechendl 1:1 darzustellen.
    Problem 2. Die städtische Angestellte teilte mir mit nachdem ich ihr mein Leid geklagt hatte…:
    „Es könne durchaussein das das Foto doch nicht verwendbar sei!
    Wenn bei Gieseke und Derivent ,die Software,oder wem auch immer festgestellt werde passt nicht,dann passts nicht!“

    Nicht mal an dem Ende des Überwachungsstaats kann man sich darauf verlassen,das der Überwachungsstaat nicht schwächelt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.