„Cyber cyber“ des tages

Um zusätzlichen Druck auf Unternehmen auszuüben, deren Rechnernetze von Ransomware befallen sind, haben sich die Entwickler der Schädlinge „Maze“ und „Sodinokibi“ eine besonders perfide Strategie überlegt. Sie wollen die Infektionen nicht nur publik machen, sondern zusätzlich auch noch vertrauliche Firmendokumente im Netz veröffentlichen […] In gebrochenem Englisch kündigen sie an, dort Datenbankdumps und private Dokumente von Unternehmen posten zu wollen, die nicht auf ihre Forderungen eingehen und die versuchen, erfolgreiche Angriffe der Gang geheimzuhalten

Gefällt mir! 👍

Ja, wirklich. Gefällt mir. Verbessert meine laune. Das ist genau die richtige kur für unternehmungen, in denen man keine schmerzen mehr spürt, keinen cent für kompjutersicherheit ausgeben will und aus prallgefüllten därmen auf den datenschutz scheißt. Ideal wäre eine schöne zentrale öffentliche sammlung von vormals vertraulichen unternehmensdaten mit bekwemer suchfunkzjon und grafischer aufbereitung aller kontakte und verflechtungen. Die betroffenen können dann alle im tränchenkor in die jornalistenmikrofone jammern, dass sie so fies gecybert und gehäckt wurden — das klingt ja auch viel epischer als: „einer unserer mitarbeiter, der selbstverständlich in seine bewerbung reingeschrieben hat, dass er sich mit kompjutern auskennt, hat aktiv und klicki-klicki eine softwäjhr gestartet, die an eine mäjhl aus dem internetz angehängt wurde, und auch ansonsten hatten wir so wenig prävenzjon gegen so einen fall, dass unser ganzes unternehmensnetz an irgendwelche unbekannten aus diesem neulanddingens ausgeliefert war“. Hört sich doch doof an, wenn man das einfach so sagt, wie es ist. Hört sich doch gar nicht mehr so richtig nach opfer, sondern nach dem selbstverschuldeten schaden an, der es ist. Also wurde man „gehäckt“. Von pösen cyberkriminellen, da muss wohl mal die cyberwehr ran und aus vollen rohren mit cybergranaten schießen. Wie oft habe ich solche scheißausflüchte in den letzten jahren gelesen, wenn die technische dummhei… ähm… die vorfälle bekannt wurden, weil im riesenpaketen kundendaten in die hände von verbrechern gerieten. Das interessiert seit jahren keine sau. Auch keine sau von datenschutzbeauftragten und schon gar keine korrupte sau in der gesetzgebung. Also schön an eine öffentliche pinnwand, die ganzen kronjuwelen und dreckigen geheimnisse der kundenverachtenden und auf datenschutz scheißenden unternehmen! So kommt es wenigstens mal zur einen oder anderen begrüßenswerten insolvenz von gierdummen hirnlosen hampelmännern, die im moment die ganze kultur an schwerkriminelle arschlöcher ausliefern. Und das ist eine verbesserung. Für mich, für dich, für alle.

Ich hätte ja auch lieber erträgliche zivilisazjon und frieden. Geht aber leider nicht, wenn wirtschaftsidjoten mit jeder scheiße durchkommen. Frieden ist eben nur möglich, wenn alle einen erstrebenswerten und aufwände rechtfertigenden wert im frieden sehen. Und die justiz ist dermaßen korrupt und so arschgefickt, dass auch bei allergröbster fahrlässigkeit niemand zur verantwortung gezogen wird, wenn er nur geldsack genug ist (aber halbwegs kompetente mitarbeiter für ein paar elendspfennige lohn haben will). Wie denn auch? 😦

Gruß auch an die BRD-scheißp’litik, die demnächst die speicherung von passwörtern im klartext erzwingen will. 👏

3 Antworten zu “„Cyber cyber“ des tages

  1. Sollte der Andi Scheuer mal ne Kompetenzinitiative
    „Rettet die Daten der durch Ransomware
    gefährdeten guten deutschen ,
    die Wirtschaft befördernden,aufrechterhaltenden
    Mittelstandsbetriebe“ starten…
    mit ganz viel Geld und kompetenten Schlangenölverkäufern…BergwerkeQuantentechnologieBLOCKCHAIN….

    Und es wird interessant was dann unter Mittelstandsbetriebe verstanden wird 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.