EU-p’litbüroscheffin des tages

Die Rede ist von „Aktenschreddern“: Dem Untersuchungsausschuss in der Berateraffäre des Verteidigungsministeriums fehlen wichtige Informationen. Der Grund: Die Daten auf dem Handy von Ex-Ministerin von der Leyen wurden gelöscht […] Zum Zeitpunkt der Löschung waren die Handydaten vom Untersuchungsausschuss als Beweismittel zur Einsicht angefordert

[Archivversjon]

So eine offensichtlich kriminelle geht nach solchen klar vorsätzlichen beweismittelvernichtungen im amt, die auch noch…

[…] sei vom Ministerium zunächst mitgeteilt worden, das Handy der ehemaligen Ministerin sei verloren gegangen, dann, es habe sich gefunden, man habe aber mangels PIN keinen Zugriff darauf. Heute nun gestand die Regierung die Löschung der kompletten Daten ein

…amtlich vertuscht werden sollten, nicht in den knast, sondern mitten in das pochende herz der europäischen korruptokratie. Aber die BRD-bevölkerung vollständig überwachen, verwanzen, trojanifizieren und vorratsdatenspeichern wollen, scheiß auf grund- und menschenrechte! Widerliches, nach scheiße stinkendes pack, alle zusammen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..