Post von heise…

Kennt ihr „post von Wagner“ aus der bildzeitung? Das ist fast kunst. Viele worte, wirre, wahnhaft anmutende assoziazonen und wenn man mal den klopftest macht, kein bisschen substanz, sondern einfach nur hohl? So etwas gibt es jetzt endlich auch bei heise onlein. Wie konnten wir nur die ganzen jahre ohne so eine scheiße leben? :mrgreen:

Ich sage es euch weiterhin: es ist eine ganz schlechte idee, jedem dahergelaufenen gegenüber in einem technischen und anonymisierenden medium das recht zu gewähren, programmkohd im webbrauser auszuführen, und deshalb bedarf es eines addons wie noscript, um dieses recht bei bedarf bewusst einräumen zu können, aber in der grundeinstellung zu verweigern. Warum? Wegen der kompjutersicherheit und der privatsfäre. Niemand mit einem funken verstand hat gern einen gepwnten kompjuter auf dem schreibtisch stehen, und niemand mit einem funken verstand will, dass irgendwelche unseriösen klitschen pseudonyme STASI-akten über seine brausernutzung anlegen können.

3 Antworten zu “Post von heise…

  1. Wenn so einem aufgeblasenem Hirnficker wichtig ist, ob Suchmaschinen JS können, dann ist doch alles klar….

  2. Es passt alles ins Bild des neuen Windes der bei heise weht … die Zewa-Generation der digitalen Analphabeten („Wisch und weg“) scheint das Ruder übernommen zu haben.

  3. Vielleicht wollte man was für Technik-Affine Bento-Leser anbieten, das nicht so Bildlastig ist…ach ich weiss es doch auch nicht 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..