„Cyber cyber“ des tages

Die anlagensteuerungen von siemens sind eine bedrohung der nazjonalen sicherheit, insbesondere in kraftwerken!

Der Truppe gelang es […] eigenen Code mit allen Rechten auszuführen, beliebige Java-Klassen zu injizieren und sämtliche Sitzungsinformationen nebst Nutzernamen und Kennungen sowie andere private Informationen im Klartext abzufragen. Von Siemens implementierte Firewalls erwiesen sich als nutzlos […] auf dieser Ebene ließen sich die Stromerzeugung starten oder stoppen, die Werte der erzeugten Energie verändern und umfangreiche Daten zu den laufenden Prozessen sammeln

Es ist sehr schwierig, aus dem verlinkten heise-artikel ein zitat rauszusuchen. Das ist so ein großes feuerwerk vollumfänglichen versagens, überall gibt es etwas zu sehen, was brennend vom himmel fallen möchte. Und ein login ist auch gar nicht so schwierig:

Gängige Login-Kombinationen wie cmadmin und cm kann man […] mit Suchmaschinen leicht finden. Bis vor Kurzem sei es auch schwierig gewesen, Passwörter zu wechseln

VERBIETET DAS FIESE HÄCKERTUHL GUHGELL!!!!1!elf!!1!

Und jetzt, BRD-cyberwehr in der Ursula-von-der-Leyen-latrin… ähm… kaserne, bitte mal übernehmen! Bevor uns noch der pöse pöse russe aus der täglichen propaganda das licht ausknipst, statt dass uns irgendwelche russen im klartext auf einer öffentlichen veranstaltung erzählen, wie unfassbar kaputt die ganze siemens-kacke ist.

Katolizismus des tages

Kardinal Rainer Maria Woelkli aus der hl. röm.-kath. scheißkirche hat mal wieder die moral entdeckt und findet es gar nicht gut, wenn man bei schwangeren pränatale diagnostik von der krankenkasse bezahlen lässt, weil man dann durch die vermehrte abtreibung schwer behinderter kinder ja gottgewolltes leben totmacht. Haben die kinderfick-pfaffen jetzt schon so wenig kindernachschub bei den blasebälgern, dass sie auch downies nehmen? Oder möchte dieser an geist und seele höllenbraungebrannte satan von kardinal das problem mit zwar gottgewollten, aber dafür nicht so richtig elterngewollten kindern lieber wieder so schön katolisch organisiert lösen, wie es im 20. jahrhundert in irland üblich war. Ja, 20. jahrhundert, nicht mittelalter. Ja, irland, also mitten in europa, nicht irgendwo in der „dritten welt“:

Die Mission der Heilsbringerinnen: Sie nahmen unverheiratete Mütter auf. Sex außerhalb der Ehe galt damals in Irland als Todsünde, die Kinder solcher Verbindungen als irdisches Übel. Tausende Frauen sollen deshalb in all den Jahren nach Tuam gekommen sein, um in aller Heimlichkeit ihre Kinder zu gebären und Buße für ihre Taten zu tun […] Doch die Gesundheitsversorgung in und um das Kloster war offenbar so schändlich, dass viele Kinder in den Monaten nach der Geburt verstarben. Blutvergiftungen, Tuberkulose, Lungenentzündungen, Mangelernährung, Röteln – es hab [sic!] viele Grüne [sic!] für die Tode der Säuglinge und Kleinkinder. […] „Wenn ein Kind sich etwas einfing, bekamen es die anderen Kinder auch. Die Nonnen haben dagegen nichts getan“ […] Einige hätten in ihrem eigenen Durchfall gelegen, weil sich niemand um sie gekümmert habe […] Die Einrichtung sei überfüllt gewesen und es hätte keine Arzte [sic!] gegeben, an die man sich hätte wenden können […] Einwohner von Tuam hätten desöfteren beobachtet, wie Kinder in der Nacht von Totengräbern hinausgetragen und in Leichentücher gehüllt im Massengrab abgelegt worden sein. Ihr Grab war nicht mehr als eine ehemalige Klärgrube

Woelkli, du bist wie ein schön bemaltes grab, nett anzuschauen, aber in dir ist nur tod, verwesung und dreck, du satan, du! Je weniger deine herzzerfressene scheißreligjon die gesellschaft prägt, desto erträglicher wird das leben für die menschen.

Fahr in die hölle zurück, aus der du gekommen bist!

P’ltischer kindesmissbrauch des tages

Dieser gesungene Kinderkreuzzug wurde von Erwachsenen geschrieben, inszeniert und produziert. Erwachsene Menschen haben Kinder benutzt, um eine politische Botschaft zu produzieren, die von staatlich eingetriebenen Beiträgen finanziert wurde

Vorsicht, das dort eingebettete video ist mit kotzwarnung.

Ich wünsche auch weiterhin viel spaß beim bezahlen der wohnkwasisteuer für den betrieb des BRD-parteienstaatsfernsehens!