Smartding des tages

Auf dem Pott mit Alexa:
Duschkopf und Toilette mit smartem Assistenten

Ihr kennt das ja sicherlich alle, dieses problem, dass die kackschüssel nicht intelligent genug ist.

Die „intelligente Toilette“ Numi 2.0 kommt nicht nur mit Heizung und Beleuchtung, sondern bietet auch eine direkte Alexa-Integration und Surround-Lautsprecher

Hej, GLaDOS… ähm… alexa, mach mal das licht in der schüssel an, ich will mir meine kacke angucken. Kannst du auch gleich ein foto meines häufchens auf finster-gram pohsten? 💩

Ob mich alexa wohl auch beim scheißen ein bisschen anfeuern und nach dem abseilen des ersten kackwürstchens einen tosenden applaus abspielen kann? 🤪

Ich befürchte ja…

Ich befürchte ja, demnächst wird jeder als nazi bezeichnet, der ein bisschen kreativ beim beschimpfen anderer menschen ist.

In diesem sinne: evoluzjonsverlierer und irgendwelche kwothild_innen, die sich für irre links und progressiv halten, weil sie auf Angela Kramp-Trumphofer und die Bundesannegret für kampf und knarrenbauer stehen, werden mich demnächst aus noch einem weiteren grund als blaubraunversifften schlechtmenschen und rechten runenfreund benennen — also nicht nur deshalb, weil ich so ein durchfalltrinker wäre, dass ich dem stinkenden BRD-parteienstaatsfunk etwas abgewinnen könnte. Etwas anderes ist von diesen intelligenzallergikern und (teilweise staatlich alimentierten) berufsblindgängern ja auch gar nicht zu erwarten. In diesem sinne: viel spaß und guten appetit bei der näxsten Helene-Fischer-weihnachtsgala, ihr kotnascher!

Kurz verlinkt

WDR:
Eine Datenanalyse in eigener Sache dient dem Framing in eigener Sache

Jetzt auch mit waschechtem scheißjornalistischen matematikmissbrauch „belegt“: wer kritik am wohnungssteuerfinanzierten BRD-parteienstaatsfunk äußert, ist ein nazi!

Das schlimme an solcher propaganda ist ja, dass es unmöglich ist, mit dem richtigstellen hinterherzukommen. Die halbwegs ratzjonale widerlegung offensichtlichen propaganda-schwachsinns erfordert nämlich denktätigkeit und ihre darlegung kostet viel mehr zeit als das hinschmieren irgendwelcher scheißlügen.

Und jetzt wieder schön an den WDR-kwalitätsjornalismus glauben!

Klimakonferenzen…

Die Weltklimakonferenz in Madrid war ein voller Reinfall, da die wachsweiche Abschlußerklärung mit unverbindlichen Absichtserklärungen statt einklagbaren Zielen faktisch sogar einen Rückschritt gegenüber dem Pariser Klimaabkommen darstellt. Außerdem haben die USA, Brasilien und Australien sich offen aus dem Klimaschutz verabschiedet – aus innenpolitischen und ideologischen Gründen

Und, wie sah die CO2-bilanz der veranstaltung aus?

Allein daran, dass da die ganzen großköpfe der scheißp’litik alle mit ihrem mitarbeiterstab an einen ort fliegen, um zu verhandeln, statt dass sie es einfach mit einer großen telefonkonferenz machen (und dann ein vernünftiges ergebnis meinetwegen halbwegs feierlich unterschreiben), kann man sehen, um was es diesem pack wirklich geht: es geht diesen arschlöchern mit überzogenem narzisstischen wahn nur darum, dass sie sich in szene setzen können und dass tolle bilder für presse und glotze entstehen. Eigentlich ist es erschreckend, dass überhaupt noch jemand derartige veranstaltungen ernst nimmt. Aber darüber kann sich vermutlich nur jemand erschrecken, der die anzahl seiner aktiven synapsen nicht mehr an den fingern einer hand abzählen kann.

So lange die menschheit beschlossen hat, dass alles brennbare auch angezündet wird, so lange lasst mich mit dieser ganzen p’litischen klimaheuchelei in ruhe!