Eine kleine frage (ziemlich schräg)

Nur eine ganz kleine frage zu einem letztlich sehr „schrägen“ und akut bullschittverdächtigen tema: das hier [link geht zu juhtjubb] ist eine aktuelle reklame von VW in den USA. Fällt jemanden etwas daran auf?

Nein, ich meine nicht dieses widerliche selbstgrüngewasche dieser organisiert kriminellen betrüger, die eine betrugssoftwäjr für ihre autos geschrieben haben, um abgasmessungen zu manipulieren, statt einfach gesetzeskonforme motoren zu bauen — weil sie sich darauf verlassen konnten, dass sie in bananistan mit so einer asozjalen scheißnummer durchkommen. Das ist leider nicht ungewöhnlich. Ich meine auch nicht, dass sie extra für eine fette faustvoll dollar die missbrauchsrechte für ein liedchen der beetles… ähm… beatles erworben haben, damit einem beim „genuss“ auch so richtig die kotze hochkommt. Das ist leider auch nicht ungewöhnlich.

Ich meine etwas anderes. Es ist fast nebensächlich und vielleicht noch nicht einmal wirklich wichtig, aber ihr wisst ja alle, dass ich manchmal das gras waxen höre und unterschwellige botschaften wahrzunehmen glaube. Und dabei verrenne ich mich manchmal, und manchmal liege ich gar nicht so falsch. Und ich möchte eigentlich nur wissen, ob es jemanden auffällt. Ich bin jedenfalls gerade hellwach geworden, als ich das reklamefilmchen gesehen habe. Ich weiß allerdings auch ziemlich genau, über welche grenzesoterischen und irrazjonalen temen sich zurzeit gewisse menschen in den USA austauschen.

Für alle, die überhaupt keine vorstellung haben, was ich wohl meinen könnte oder keine lust haben, sich zu juhtjuhbb zu klicken: hier sind noch ein paar bildschirmfotos aus der reklame. Was ich meine, ist darin auch enthalten, aber natürlich nicht nur. 😉

bildschirmfoto aus der reklame

bildschirmfoto aus der reklame

bildschirmfoto aus der reklame

bildschirmfoto aus der reklame

bildschirmfoto aus der reklame

bildschirmfoto aus der reklame

bildschirmfoto aus der reklame

Das urheberrecht für die reklame, aus der ich hier bildschirmfotos verwurstet habe, liegt natürlich bei VW. Wisst ihr ja. Ich hätte auch viel zu viel anstand, um mir so eine hirnfickscheiße einfallen zu lassen.

Kleiner hinweis für tüftelfreunde: sechs von diesen bildern enthalten unsichtbare steganografische zusatzinformazjonen, die für einen dritten ohne zugriff auf meine festplatte nicht nachzumachen und nur mit hohem aufwand zu extrahieren wären. Ein siebtes bild enthält diese zusatzinformazjonen nicht. Das meine ich aber nicht. Das hat einen anderen grund. (Ja, es hat einen grund.) Auch die dateinamen haben keine bedeutung. Was ich meine, sind nicht solche nerdigen meta-dinge, sondern etwas für betrachter sichtbares.

19 Antworten zu “Eine kleine frage (ziemlich schräg)

  1. Nein, keine Ahnung was Du meinst, was da sichtbar wäre. Außer dieser emotional aufgeblasene völlig überzogene Hype für eine technisch minderwertige Billig-Karre, den VW-Käfer?

    • Ach und für dieser bescheuerte Spruch, …wo eine Straße aufhört, beginnt eine andere…, ist „Sackgasse“ wohl nicht abstrakt genug fürs hirnficken 😀

      Kommt da noch ne Auflösung, was genau Du meinst?

      • Kommt da noch ne Auflösung, was genau Du meinst?

        Vermutlich nicht, denn da müsste ich fast für ein ganzes buch erzählen. (Ich denke gerade darüber nach, weil es eigentlich interessant ist, aber es wäre viel arbeit für ein bullschitttema.) Eigentlich möchte ich nur wissen, ob jemanden sofort etwas ins auge fällt, was mir sofort ins auge gefallen ist. Einen ersten eindruck, wovon ich plötzlich so wach geworden bin, als ich mich vor der reklame geekelt habe, gibt eine gezielte suche mit vorkenntnissen der aktuellen esoterik.

        Und nein, mit so einem markenzeichen wie einem logo oder mit einem reklamefilmchen fürs fernsehen spielt man nicht rum. Der scheiß hat ein vermögen gekostet. Sowohl die scheißwerber als auch die abnehmer aus dem mittleren mänätschment hätten viel wert darauf gelegt, dass die marke völlig klar ist. VW macht das mit absicht, vermutlich, um billig aufmerksamkeit zu generieren. Ich habe an anderer stelle schon vermutet, dass da in kürze wieder die lücke im logo sein wird, denn ungeachtet anderer erinnerungen war sie dort schon immer. Auch schräge leute schaffen aufmerksamkeit.

        Dass in einem meiner bildschirmfotos einer mit schutzanzug rumsteht und dass der gesamte spot voller unterschwelligkeiten ist, passt zum eindruck. Werber sind eben der letzte abschaum, die jedes nur denkbare mittel für ihre asozjalen hirnficks einsetzen.

        • […]Und nein, mit so einem markenzeichen wie einem logo oder mit einem reklamefilmchen fürs fernsehen spielt man nicht rum. Der scheiß hat ein vermögen gekostet.[…]

          Du meinst also, selbst in dem von Dir verlinkten Reklame-Video, wäre es mehr als Zufall oder Nachlässigkeit, dass da 2 verschiedene VW-Logos zu sehen sind? Also, das soll ein Beweis für wechselnde Realitäten sein? Es könnte ja auch Absicht sein, dass 2 versch. Logos existieren. Eine optische / grafische Vereinfachung von Zeichen, Logos, Piktogrammen, ja sogar ganze UIs ist doch auch nichts absonderliches oder neues, und das „neue“ (obwohl das auch im Video schon früh zu sehen ist, siehe 2. Bild von Dir oben) Logo ohne diese Abgrenzung zw. V und W ist in der Hinsicht schon eine Vereinfachung. Dazu müsste man aber den oder die Logo-Designer fragen, was, wann und warum geändert wurde – ob der / die dann aber die Wahrheit sagen und nicht den Hang zum Mystizismus selbst als PR gebrauchen würden wäre dann eine neue Frage wert.

          Der „Astronaut“ im Publikum ist mir auch gleich aufgefallen, konnte aber nichts besonderes daran festmachen, außer natürlich unterschwellige Botschaften wie z.B. „Fortschritt“, der ja auch am Ende suggeriert wird – was aber keineswegs ungewöhnlich, sondern eher die Regel in der KFZ-Werbung ist.

          Ich bin mir jetzt gar nicht sicher ob ich das Logo selbst nur in der einen oder anderen Form oder beide schon an Autos gesehen habe, insofern kann ich auch zum Mandalaeffekt diesbezüglich nichts aussagen. Aber Du hast ja vor einer geraumen Zeit schon mal darauf Angespielt in Bezug zu 9/11 und wie viele Gebäude damals zerstört wurden. Das Video damals dazu war offenbar ein Fake und eine absichtliche Suggestion.

          Was soll man nun davon halten? Ist „die Matrix“ nicht nur ne Metapher sondern Realität und dieser Mandalaeffekt sind dafür Indizien oder sogar Beweise? Oder gibt es wirklich alternative oder parallele Realitäten und Zeitlinien, die sich überlappen und ineinander übergehen können und solche Mandalaeffekte zeigen sich manchmal deshalb?

          Ich müsste schon aktiv psychoative und halluzinogene Substanzen zu mir nehmen, und ausreichend THC würde da ggf. durchaus genügen, um so etwas wirklich zu glauben (im wahrsten Sinne der Worte) – ich glaube aber eher, dass so etwas dem „unvollkommenen“ Sinnessystem des Humanoiden zu schulden ist und dass Psychedelika generell (rück)verdummen – egal welche mystischen Fähigkeiten ihnen zugesprochen werden – selbst die, von Timothy Leary propagierte mögliche Telepathie wäre für mich nur eine Zurückentwicklung (siehe den Film „Altered States“) und z.B. der Erfolg des iShit, also des Steve Jobs durch Psychodelika würde ich eher der Blödheit des Humanoiden im allgemeinen Zuschreiben, also des Ausnutzens der Dummheit. Insofern sehe ich das in solcher Intention gerne propagierte Microdosing als etwas Niderträchtiges an – aber wie sagte Gordon Gekko doch – die Gier ist gut! 🤮

          Was die angesprochene Zensur bei Youtube betrifft. Auch da kann einem das eigene Sinnessystem etwas vor machen und schnell nimmt man etwas an oder interpretiert etwas hinein. Das kann aber auch zum Abstreiten benutzt werden, wenn man es nicht wirklich belegen kann, man würde sich irren. Nichtsdestotrotz ist es mittlerweile bekannt, dass (nicht nur) Google (sondern auch Firmen / Konzerne usw.) massiv manipuliert – und – das ist für mich in dieser Welt aber nichts Sonderbares – ganz im Gegenteil! 😉

          • LoL es muss natürlich Mandela-Effekt und nicht Mandalaeffekt lauten! 😀

            Trotzdem bin ich noch immer daran interessiert, warum Du bei dem Logo plötzlich „hell wach“ wurdest und „das Gras wachsen“ hörtest. Was daran, dass beide Logos vorkommen ist denn so ungewöhnlich und deutet insbesondere auf WAS hin? Außer das es ein Werbevideo zum hirnficken ist.

          • […] warum Du bei dem Logo plötzlich „hell wach“ wurdest und „das Gras wachsen“ hörtest

            Weil VW offenbar absichtlich eine bestimmte gruppe in den USA triggert und dafür sogar mit seinem markenzeichen rumspielt. Das ist eigentlich ziemlich absurd. Die allermeisten anderen menschen werden fast gar nichts daran bemerken – ohne regelmäßige lektüre sehr schräger seiten hätte ich wohl auch nix bemerkt.

            […] es muss natürlich Mandela-Effekt und nicht Mandalaeffekt lauten!

            Geht schon los!!!1!!1!!!elf!1!

          • […]Weil VW offenbar absichtlich eine bestimmte gruppe in den USA triggert und dafür sogar mit seinem markenzeichen rumspielt. Das ist eigentlich ziemlich absurd. Die allermeisten anderen menschen werden fast gar nichts daran bemerken – ohne regelmäßige lektüre sehr schräger seiten hätte ich wohl auch nix bemerkt.[…]

            Allerdings, das glaube ich auch, dass das einigen bis vielen Leuten gar nicht auffällt, wenn sie sich zuvor darüber noch keine Gedanken machten, oder eben, so wie ich, nicht darauf aufmerksam gemacht werden. Es scheint mir auch zu unbedeutend, wenn da nicht dieses Ding mit dem Mandela-Effekt kursieren würde, und anscheinend ist das, zumindest seit meiner letzten Suche danach (als Du das mit 9/11 erwäntest), ein wenig viral gegangen – sogar in deutscher Sprache findet man heute einges zu diesem Effekt und speziell in Verbindung mit dem VW-Logo.

            Das legt sicherlich nahe, dass der Konzern da speziell solche Leute einer bestimmten Gruppe triggern will, um eben den viralen Charakter auszunutzen, damit das Video und die Werbung vermehrt angeschaut und diskutiert wird. Man kann in den Kommentaren zum Video erkennen, dass der Käfer einige irrationale Emotionen befeuert und hervorruft (verschiedene Autos oder Autottypen waren dazu schon immer gut) und damit wird auch mMn in dem Video gespielt – nicht zuletzt wird auf eine wie auch immer geartete Historie und Tradition angespielt, so wie das Mercedes auch zurzeit (mal wieder) mit seinem neuen E-Auto macht, nur hier will VW wohl das allgemeine Image des Konzerns waschen und nicht so sehr ein spezielle neue Baureihe von Autos.

            Unklart bleibt etwas, ob es wirklich zwei verschiedene Logos in freier Wildbahn gibt, wie es das Video im hier von mir verlinkten Artikel zeigt – vielleicht ist das aber auch ein Fake, den VW selbst auch in seinem Werbevideo benutzt. In der Logopedia ist auch unter „andere“ zu VW dazu nichts zu sehen.

            Letztendlich sagt mir das Video zwischen den Zeilen: „Ihr Vollidioten könnt gar nichts gegen uns machen. Wir werden immer neue Wege (roads) finden, euch das Geld aus der Tasche zu ziehen, komme was da wolle, sogar auf dem Mars oder sonst wo!!“

            […]Geht schon los!!!1!!1!!!elf!1!

            Jaaa genau, siehste! Ich könnte schwören, dass das früher Mandalaeffekt hieß!11!1!1 HaHa 😉

          • Hier ist das angesprochene Werbemachwerk von Mercedes, das noch mehr auf die Historie anspielt. Aber auch hier werden irrationale Emotionen befeuert und die Geschichte vielleicht nicht gefälscht, aber zumindest unvollständig und vorteilhaft dargestellte – wie im VW-Video ja auch der Ursprung und die Geschichte als Militärfahrzeug komplett unter den Tisch fällt.

            Hier wird z.B. das erste Auto der Welt von Carl Benz mit einem Mann der es fährt dargestellt und ein Kind das hinterher rennt. Die offizielle Geschichte dreht sich aber um seine Frau Berta Benz, die mit ihrer Pionier-Fernfahrt mit ihren beiden Söhnen die Geschichte maßgeblich beeinflusste, ohne die die Geschichte vielleicht ganz anders verlaufen wäre und noch bis heute jährlich mit der Berta-Benz-Fahrt gefeiert wird.
            Warum das so dargestellt wird, darüber kann ich nur spekulieren – vielleicht glaubt man ja man müsse bei Autos doch eher auf die Männer setzen, obwohl es doch hier historisch gesehen gar kein Genderwahn wäre es richtig darzustellen. Scheiß alte weiße Männer halt, die ihre „eigene“ Geschichte nicht mal mehr mögen?! 😀

          • Etwas OT noch zu 9/11

            Der Ansgar Schneider hat einen hervorragenden Vortrag zu 9/11 und diesbezüglich auch zur Propaganda und den Medien gemacht, also quasi ein klasse Rundumschlag. Für Leute die sich schon intensiv und über längeren Zeitraum damit auseinander setzen, auch zur Propaganda in den Medien und allgemeiner über westliche Narrative, bietet der Vortrag kaum neue Erkenntnis, kann aber zur Vertiefung und vor allem zur argumentativen Unterstützung sehr nützlich sein, wenn man jemanden das Ausmaß der Gehirnwäsche, speziell mit 9/11 begreiflich machen will.
            Es gibt aus meiner Sicht auch kaum etwas daran auszusetzen und man kann den recht langen Vortrag ungesehen weiter empfehlen, wenn man mir das glauben will, d.H. kleine Kritikpunkte habe ich schon, die aber nicht so gravierend sind, um die ganze Argumentation einstürzen zu lassen. So z.B. unterläuft auch Herrn Schneider der umgangssprachliche Fehler Eisen mit Stahl gleichzusetzen. In Folge dessen nennt er immer die annähernde Schmelztemperatur von Eisen (~1500°C) und das trifft eben für Stahl nicht zu, da Stahl kein reines Eisen, sondern verschiedene Legierungen von Eisen ist und dementsprechend auch niedere SchmelztemperaturEN als (reines) Eisen hat – diese (es gibt da nur Bereiche zw. fest und flüssig) liegen aber alle noch oberhalb der vom NIST genannten angeblichen Temperaturen die geherrscht haben sollen und spielen deshalb auch keine gravierende Rolle bei dem Vortrag und der Betrachtung an sich, sollte aber gerade zur korrekten wissenschaftlichen Betrachtung gesagt werden.

            Am besten gefällt mir persönlich an dem Vortrag, wie er diesen Pseudowissenschaftler und Schreiberling Michael Butter zerlegt (bei ca. 2:00:00) – HaHa – köstlich!!

            Das Ende fand ich dann wieder nicht so gut, als er das Märchen von der angeblichen Demokratie und dem Souverän auspackt um zu fragen, wo denn im Staate da etwas schief läuft – aber ich glaube er stellt sich da nur etwas dumm, denn er kennt auch Herrn Mausfelds Ansichten, um nicht gleich das ganz große Fass auf zumachen und selbst zu sagen – nichts ist so wie es scheint! 😀

        • LOL!
          Was mir gerade auffällt. Der alte Dreckskäfer fährt ja ab ca. 0:30min „autonom“, also von Geisterhand ohne Fahrer durch die Gegend. Da wird wohl der infantile Dudu-Tinseltown-Kram instrumentalisiert um den Bogen zum modernen und zukünftigen KI-Dreck zu schlagen.

        • Hier wird geschrieben, dass manche Leute behaupten, dass das Logo einst keinen Zwischenraum zw. V und W hatte und das ist dann wohl einfach nur Gebrabbel der Leute aufgrund fehlerhafter Erinnerung, denn es ist klar, dass das Logo früher mit Zwischenraum bestand und das Logo ohne Zwischenraum neuer sein muss, wie auch im dort verlinkten Video zu sehen ist, in dem übrigens beide Logo (an versch. Golf) zu sehen sind, wie auch in dem von Dir verlinkten Video.

          Im übrigen ist schon länger Bekannt wie der Humanoide etwas aus der Erinnerung wiedergibt. Nicht etwa wie bei einem Computersystem in dem die Informationen zwar Digitalisiert, aber im Grunde 1:1 abgelegt sind und dementsprechend auch wieder genau so abgerufen werden können (wenn der Speicher selbst nicht fehlerhaft ist). Der Humanoide baut jede Erinnerung immer neu auf und somit ist jede Erinnerung bzw. Wiedergabe dieser ein wenig anders, fehlerhaft, unvollständig oder gar übertrieben und ausgeschmückt. Nur wenige Menschen haben so etwas wie ein fotografisches (oder eidetisches) Gedächtnis, die Allgemeinheit hat das nicht und kann das auch ohne Training gar nicht leisten.
          Auch aus diesem Grund wird in der Kriminologie einer einzelnen Zeugenaussage nicht zu stark vertraut, weil solche Aussagen aus der Erinnerung eben sehr fehleranfällig sind.

          Im übrigen würde ich Dir empfehlen, weniger Psychedelika zu konsumieren, wenn ich wüsste dass Du so etwas noch konsumierst 😉

          • Oh ja, das Game sieht sehr hübsch und, obwohl es schon auf der Unreal Engine 4 gemacht wurde, sehr retro aus. Noch dazu nettes Mapdesign und nette Gimmicks – viel Spaß damit! ;D

            Aber warum hüpft denn der Typ „ständig“ durch die Gegend? Zu viel Q3A gezokkt HaHa, oder hat man die Spielmechanik der id Tech 3 Engine für das Amid Evil adaptiert? Wüste jetzt nicht, dass das die Unreal 4 Engine schon so von Haus aus mitbringt.

          • Ähm… Bin mir jetzt gar nicht ganz sicher ob es Q3A war. Die so genannten Rocket Jumps gab es schon bei Quake 1 (oder auch schon bei Doom?), aber das Strafe Jumping (das In Air Control allgemein) kam imo erst bei Quake 3 hinzu und führte dann zu dem Bunny Hopping, auch weil man annahm, dass man beim herum hüpfen schwerer zu treffen sei – was für Kenner solche Hasen aber eher zu leichten Opfern machte, da das ständige hüpfen einer gewissen Rhythmik folgt 😉

          • Beim doom gibt es im prinzip auch rocketjumps, aber nur sehr beschränkte anwendung, weil man eben nicht zielen kann. Das hat id aber nicht davon abgehalten, in der dritten episode von doom 1 einen ausgang so zu verstecken, dass man nur mit rocketjump hinkommt. 😉

            MetalLord wird immer hüpfen. Das kriegt der nicht mehr raus. Der hüpft in jedem spiel. Man könnte denken, der hat mal zu viel quake gespielt. Ich will mal hoffen, dass das nicht auch noch auf seine motorik übergegangen ist, denn sonst fällt er bestimmt auf, wenn er mal auf die straße geht.

          • Ah ja genau, so war das bei Doom. Das war ja nur pseudo 3D wo man gar nicht nach unten oder oben schauen / zielen konnte. Erst mit Q1 kam dann echtes 3D, oder halt bei den späteren GL Ports von Doom, wenn ich mich recht erinnere. Die 3. Episode vom (originalen) Doom 1 hatte ich nicht gezokkt (nur Doom 1 und 2, vor allem 2) und weiß, das was Du dazu sagst auch deshalb nicht. Vermutlich aber auch gut so, denn da hätte ich mich vielleicht geärgert, weil ich das nicht gerafft hätte wie das geht 😉

            Jetzt fällt mir aber auch ein, wie genau dieses Bunny Hopping zustande kam. Bei Quake (ich denke es war 3) wurde man schneller, wenn man kurz hintereinander hüpfte, was auch dieses charakteristische Hüpfen dieses MetalLord zeigt. Noch dazu konnte man auch weiter springen, wenn man in der Luft strafte, also sich gleichzeitig in der Luft seitwärts bewegte (In Air Control), wodurch man entferntere Stellen erreichen konnte, die man ohne nicht, oder nur mit längeren Wegen erreicht hat. Das war die normale Spielmechanik der Engine. Zusätzlich gab es noch Tweaks, also Einstellungen der Engine über Config oder über die Console, die man schon als Cheating bezeichnen kann, mit denen man noch ein paar Pixel mehr in der Höpfhöhe rausholen konnte um stellen zu erreichen, die man ohne nur auf regulärem (Um)Weg erreicht hat, z.B. von oben, um z.B. eine große Amor zu erhaschen.
            Es gab auch noch andere Grafik-Einstellungen um besser zu sehen und zu treffen, aber das geht jetzt zu weit und vor allem war die Grafik dann grotten schlecht für ein paar Frags mehr m(

      • Übrigens scheint gerade schon das saubermachen auf juhtjuhbb zu beginnen. Dass NeEd InPuT seinen striehm selbst entfernt hat, glaube ich erst, wenn er es mir in einem video gesagt hat. Der striehm hatte massive technische probleme und verbindungsabbrüche, und das in japan, wo man das, was hier der neuland-BRD „breitband“ genannt wird, als billigen schmalbandzugang kriegt. Mir war das zu anstrengend. Aber tema des striems war genau diese VW-reklame. Und VW kann irgendwelche zensurbestrebungen leicht über sein urheberrecht durchsetzen.

        Lustig war auch, dass ich bei einem anderen juhtjuhbber aus einer sehr ähnlichen ecke, nur eben in den USA lebend, einen längeren kommentar unter dieses video gesetzt habe, und dass juhtjuhbb darin ausgerechnet die beiden absätze über die betrugssoftwäjhr von VW weggemümmelt hat. Sie wurden erst eine halbe stunde später für die öffentlichkeit sichtbar – im gegensatz zu meinen anderen anmerkungen, die unmittelbar sichtbar waren. In ein und demselben kommentar. Das kann natürlich ein artefakt einer freidrehenden häjtespietsch-filterung sein, aber im kontext war es ganz schön gruselig. Jetzt, wo sie die meisten leute von selbstverwalteten webseits zu großen S/M-analwanzen getrieben haben, kann das große zensieren losgehen.

        So, jetzt aber schnell anderen dingen zuwenden, sonst suche ich hier noch nach alufolie. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.