Wischofonkultur des tages

Wer heute was auf sich hält, kommuniziert mittels Sprachnachrichten. Kurzen Sprachsequenzen, die als Monolog an jemanden verschickt werden, der ihnen dann bei Bedarf lauscht. Durchaus auch so, dass andere, die damit nichts zu tun haben, sich daran erfreuen dürfen. Dementsprechend hält man sein Handy heute auch anders, nämlich nicht mehr klassisch so, dass man Ohr und Mund gleichberechtigt am Gerät teilhaben lässt. Nein, man hält sich das Ding vor den Mund wie ein Burrito oder unter das Kinn wie eine Schüssel beim Löffeln einer Suppe

Kinderfickersekte des tages

In einem Prozess um Kindesmissbrauch durch einen früheren katholischen Priester in Frankreich hat der Angeklagte mit seinem Geständnis schockiert. Er habe als Leiter von Ferienlagern zeitweise „vier bis fünf Kinder pro Woche“ missbraucht, sagte der ehemalige Geistliche Bernard Preynat am Dienstag zum Auftakt seines Verfahrens in Lyon. Er gab sexuelle Übergriffe auf Jungen über einen Zeitraum von 20 Jahren zu […] Kardinal Philippe Barbarin trat als Erzbischof von Lyon zurück, nachdem ihn ein Gericht in erster Instanz schuldig gesprochen hatte, den Priester jahrelang gedeckt zu haben

[Archivversjon]

Und zwei verdammte jahrzehnte lang ist „niemanden etwas aufgefallen“, wurde vertuscht und geschwiegen.

Auch weiterhin gilt: wer seine kinder lieb hat, hält sie von den kristlichen kirchen fern, und zwar ganz besonders von der hl. röm.-kath. kinderfickersekte, wo sich solche „kinderfreunde“ ganz besonders sicher und geschützt fühlen können. Was die feierlichen, weihevollen reden von würde und moral im lichte der organisiert kriminellen kinderfickerei wert sind, eröffnet sich übrigens schon durch ganz kurze benutzung eines ganz gewöhnlichen gehirnes.

In der bestehenden wohnungsnot…

In der bestehenden wohnungsnot, die — von der CDUCSPDUFDPGRÜNETC p’litisch geplant, gewollt und jahrzehntelang bis zum heutigen zustand vorangetrieben — inzwischen auch für viele menschen aus der mittelschicht der gesellschaft eine existenzjelle not geworden ist, sind menschen sogar dazu bereit, den betreibern einer wohnungsvermittlungs-webseit den vollzugriff auf ihr bankkonto zu gewähren. Ich würde das ja lieber lassen…

Endlich! Donald Trump kann seine mauer bauen!

Ihr neuartiger Baustoff besteht aus Sand und Gelatine, die durch die Arbeit von Bakterien in eine feste Masse verwandelt werden. Das Ergebnis ist ähnlich stabil wie gängiger Mörtel aus Zement. Das eigentlich Spannende aber: Steine aus diesem Material können sich quasi selbständig vervielfältigen – und dank der in ihnen lebenden Bakterien sogar mit einer Vielzahl von Funktionen ausgestattet werden

Und wer weiß schon: vielleicht kann der US-präsident demnächst durch einen selbstreplizierenden ziegelstein ersetzt werden. Der intellektuelle anspruch scheint ja nicht besonders hoch zu sein…

Und voll klimafreundlich ist der neue beton auch noch, es sind ja nur zyanobakterjen. :mrgreen: