Vergesst messer! In hannover wird geballert!

Der 29-Jährige war auf dem Nachhauseweg auf der Landwehrstraße, als ihn ein circa 40 Jahre alter Mann ansprach. Dieser zog eine Schusswaffe und forderte die Herausgabe der Geldbörse. Der 29-Jährige legte daraufhin seine Geldbörse auf den Boden und ging zunächst weiter. Der Angreifer entnahm das Bargeld und warf das Portmonee dem Ausgeraubten hinterher. Dieser sammelte die Geldbörse vom Boden und konnte sich in Sicherheit bringen

Nicht, dass hier jemand denkt, in hannover sei es besser geworden, nur weil es nicht mehr alle zwei tage eine straftat mit messer gibt. Seit wochen nehmen in den PResseerklärungen der polizei die messer ab und die wummen zu.

Religjonsprivileg des tages

Ein apoteker darf sich weigern, jemanden ein von einem arzt verschriebenes medikament zu geben, wenn er dafür kristlich-religjöse gründe hat und es in „zumutbarer entfernung“ andere apoteken gibt. Dass im wort „zumutbar“ mitschwingt, dass es eine zumutung ist, interessiert einen menschen, dessen herz von katolisch-kristlicher „nächstenliebe“ zerfressen ist, nicht die bohne.

Die gute nachricht des tages

Endlich! Die personalprobleme bei der bundespolizei sind so gut wie gelöst [archivversjon]!

So wurde bei den Deutschtests für den mittleren Dienst die Fehlertoleranz im Diktat angehoben […] Beim Fitnesstest wurden Weitsprung und Liegestützen gestrichen

Noch ein paar jahre, und es reicht, wenn die leute die uniform selbstständig anziehen können! :mrgreen:

Datensammlung des tages

Mich haben ja immer wieder mal mitmenschen als paranoid bezeichnet, weil ich darauf achte, dass es keine fotos von mir gibt. Nun, es tut mir leid, das sagen zu müssen, aber ich hatte recht:

Mit Milliarden Fotos aus sozialen Netzwerken erstellt Clearview eine Datenbank zur Gesichtserkennung. Seine Dienste bietet das Unternehmen US-Behörden an

Ich wünsche euch allen auch weiterhin viel spaß an der lustvollen selbstentblößung im internetz. Nicht daten sind der rohstoff der zukunft. Dummheit ists.