Neues vom datenschutz

Ein zentraler Befund ist, dass im Durchschnitt 79 Prozent der Unternehmen ihren Mitarbeitern auch vom privaten Endgerät den Zugriff auf die eingesetzten Cloud-Dienste erlauben. Gleichzeitig setzen 52 Prozent der Befragten Cloud-Dienste ein, die in der Vergangenheit bereits kompromittiert wurden. Und eine von vier Firmen gibt an, dass sensible Daten bereits auf Endgeräte außerhalb ihrer Kontrolle heruntergeladen wurden

Wenn doch nur vorher jemand vor der klaut gewarnt hätte!!!!! 🤮🤦

Ist übrigens toll, wie die schleichwerbe-schmierfinken von heise onlein jetzt das recht unübliche wort „public cloud“ benutzen, als ob es irgendwo eine „private cloud“ gäbe, die nur übern eigenen kopf abregnen kann. Wenn man etwas irgendwo auf den kompjutern irgendwelcher anderer leute oder zugänglich im internetz ablegt, ist da nix geheimes und nix privates dran, sondern ganz im gegenteil; und wenn man einen LDAP-sörver und einen dateisörver im firmennetz hinter der (hoffentlich dichten) firewall rumstehen hat, ist das nix mehr mit „klaut“, sondern gutes altes netzwerken. Das faseln von der „public cloud“ ist nix weiter als eine reklame-nebelgranate, die vermutlich demnächst eine „private“ oder gar „secure cloud“ verkaufen will. Und scheißheise transportiert für eine faustvoll banknoten gern so eine nebelsprache und verachtet damit die intelligenz der leser.

Wo sind eigentlich die empfindlichen bußgelder nach DSGVO für die klitschen, die irgendwelche daten einfach ins internetz abladen? Das ist doch mindestens fahrlässig.

Ich wünsche euch allen auch weiterhin viel spaß beim festen glauben an den überall lufteleicht und konsekwenzenlos versprochenen schutz eurer persönlichen daten, die ihr überall an- und abgebt! Die liste wäxt und wäxt und wäxt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.