Tradizjon verpflichtet

Lt. urteil des neunten zivilisazjonsfeindes-senat des oberfemegerichts nürnberg dürfen kristen in der BRD auch weiterhin juden öffentlich als „judensau“ darstellen, weil das heute keine missachtung von juden mehr sei.

Dass die werten ev.-luth. scheißkristen nicht einfach selbst bemerken, dass das aus vielerlei gründen nicht geht, das muss an diesem hl. geist liegen, von dem sie besessen sind…

Hauptsache, ihr habt nichts gegen den trollfeminismus, den gender-neusprech, den jornalismus in presse und glotze oder gar gegen die p’litisch subvenzjonierten antiwissenschaften, die sich im gewand der „geisteswissenschaften“ erfolgreich verstecken, denn wer da was gegen hat, der ist pfui und nazi! Aber „judensau“ ist kein problem. 🐗

3 Antworten zu “Tradizjon verpflichtet

  1. Manche Dinge ändern sich nie und andere noch später – auch in Nürnberg, der Stadt mit der gewissen politischen und juristischen Tradition.

  2. Tradition-Peerpressure of dead people…
    die nette tourismusfreundliche und sensible Variante nennt sich Voll-kokolores äh Folklore 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.