Sie lieben euch doch alle, sie lieben doch!

Die deutschen Sicherheitsbehörden greifen bei ihren Ermittlungen offenbar wieder verstärkt zu digitalen Mitteln wie Stiller SMS, IMSI-Catchern und Funkzellenabfragen. So verschickte das BKA im zweiten Halbjahr 2019 knapp 35.000 sogenannte Stille SMS […] Auch bei der Bundespolizei stieg vom ersten zum zweiten Halbjahr die Nutzung der Methode von über 20.000 auf fast 28.000 Abfragen an

So so, „sicherheitsbehörden“ nennt man das jetzt also, um nicht polizeien, zoll und geheimdienste in einem atemzug sagen zu müssen, wenn polizeien, zoll und geheimdienste die gleichen metoden anwenden. Ach ja, zahlen für die geheimdienste gibt es nicht, die müssen natürlich vor der BRD-bevölkerung geheim gehalten werden:

Beim Zoll werden die Zahlen zur Verwendung der Stillen SMS seit 2012 als Verschlusssache behandelt und nicht veröffentlicht. Auch beim Verfassungsschutz wird das seit Anfang 2019 so gehandhabt, teilweise erreichte der Inlandsgeheimdienst bis dahin Werte von bis zu 180.000 Abfragen. Ebenso werden Zahlen über den BND und den Militärischen Abschirmdienst (MAD) als streng geheim eingestuft

Nähere einzelheiten würden die bevölkerung nur verunsichern! :mrgreen:

Datenschleuder des tages

Likud, die gegenwärtige regierungspartei von israel, hat die daten sämtlicher israelischen wahlberechtigten veröffentlicht.

Wie die Zeitung erklärt, erhalten politische Parteien in Israel vor Wahlen derartige Daten über die wahlberechtigten Staatsbürger. Im Gegenzug sagen sie demnach zu, den Datenschutz sicherzustellen, die Datenbank nicht zu kopieren und die Inhalte nach der Wahl zu löschen

Und, wie kommt man an diese daten? Die waren doch sicherlich geschützt, oder? Ja, waren sie:

Um an die Daten zu gelangen, genügte dem Bericht zufolge ein Blick in den Quelltext der Homepage der App. Darin hätten alle Nutzernamen und Passwörter der Administratoren im Klartext gestanden. Damit habe sich jeder einloggen und die Datenbank herunterladen können

🤦

Hier hat doch hoffentlich niemand geglaubt, staatliche datensammlungen seien sicherer als privatwirtschaftliche. Nein, zumindest in israel landen die daten dann bei p’litischen parteien, und die schleudern die daten raus. Die liste wäxt und wäxt und wäxt.

Freut ihr euch auch schon so auf die zentralen sammlungen von gesundheitsdaten, so wie es euch eure krankheitsminister aller scheißparteien aufdrücken wollen? Oder auf den allgegenwärtigen klarnamenszwang für jeden furz im internetz, den scheiß-innenp’litiker hier immer wieder einführen wollen? Ist voll sicher. Da kommt denn kein rassistischer oder religjöser scheißfaschist, dem eure meinung nicht gefällt, einfach so dran und messert, schießt oder knüppelt euch (oder eure frau oder eure kinder) tot. Müsst ihr ganz feste dran glauben! Im zweifelsfall gibts sogar sicherheit mit TÜV-siegel. Hilft total beim glauben. 💩

Bildzeitung des tages

Die scheißbildzeitung erklärt ihren lesern mal, wie sie richtig viel geld verwetten können. Tja, doof gelaufen, wer auf die als redakzjonellen content präsentierte schleichreklame für schmierige hütchenspiel… ähm… buchmacher reingefallen ist.

Übrigens betrachte ich die verleihung eines so genannten „oscar“ schon seit jahrzehnten als eine warnung. Filme, die diesen contentindustriellen preis gekriegt haben, sind die dafür verschwendete lebenszeit nicht wert.

Und tschüss

Annegret „wir müssen vor wahlen vielleicht mal die freiheit der meinungsäußerung im internetz einschränken, damit der Rezo keine videos veröffentlichen kann“ Krampf-Knarrenbauer ist weg [archivversjon]. Das einzige, was ich daran schade finde, ist, dass ich nicht mehr sehen werde, wie ihr name auf den wahlplakaten der näxsten bummstagswahl untergebracht wird. Ansonsten kann sie ruhig sterben gehen oder vielleicht mal bei der NPD nach weiteren karrjeremöglichkeiten gucken. Die haben sicherlich offene arme für leute mit einem totalitären staatsverständnis, die die grundrechte einfach abschaffen wollen. Widerliches drexstück! 🤮