Vom wohnen im jahr 2020

In der Innenstadt von Hannover steht gegenüber dem Rathaus das frühere Maritim-Hotel leer. In Linden schläft ein Obdachloser in einer Mülltonne

Grüße auch an die scheiß-SPD, die scheiß-CDU, die scheiß-FDP und die scheißgrünen, die den sozjalen wohnungsbau in der BRD eingestellt bzw. nicht wieder aufgenommen haben. Wundert euch nicht, dass die leute vor euch wegrennen, ihr korrupten arschlöcher!

Und schon wieder ein dorf in neuland erobert!

Nachdem man inzwischen auf der zugspitze oder in der internazjonalen raumstazjon völlig selbstverständlich internetz hat, ist es dem hannöverschen — wisstschon: willkommen in der EXPO- und messestadt — nahverkehrsbetreiber „üstra“ im jahre 2020 in einem entbehrungsreichen kampf unter unvorstellbarem aufwand und mithilfe einiger milljonen øre dummen geldes aus dem korrupzjons… ähm… wirtschaftsministerjum gelungen, internetz in den öffentlichen nahverkehr von hannover bringen zu wollen! Die ersten zugänge sollen schon in nur noch drei jahren, 2023, verfügbar sein! Nichts wird mehr den digitalen endsieg im datenfeldwegland BRD aufhalten können! 🐌

Au mann, heise, dass solche verkackten PResseerklärungen mit einer absichtserklärung drin in eurem von abschreiberei und schleichreklame geprägten scheiß-kwantitätsjornalismus gebracht werden, ganz so, als seien sie eine richtige meldung und nicht etwa zu einer angemessen spöttischen glosse für die genussfähigkeit des PR-rotzes verarbeitet werden, das tut echt weh. So fangen die arschlöcher doch nie an, sich für ihre intelligenzverachtung zu schämen. 🤦

Ich bin mal gespannt, ob im jahr 2023 die einzelfahrt mit der scheißüstra über 3,50 € oder gar über 4 € kosten wird, weil da jetzt ja *tamm!tamm!tamm!* internetz mit drin ist. Die paar groschen teurerer ticketpreis bei der „vereinfachung des tarifsystems“ zum anfang dieses jahres waren ja gar keine richtige preiserhöhung, wie mir aus üstra-kreisen zugetragen wurde. 👛

Schnellkomposter des tages

Immer mehr Menschen versuchen, ein nachhaltiges Leben zu führen und auf Klima- und Umweltschutz zu achten. In den USA haben Menschen nun demnächst auch die Möglichkeit, nach dem Tod möglichst umweltfreundlich und rasch zu verwesen. Dabei wird der Körper in speziell ausgestatteten Behältern nach ungefähr 30 Tagen quasi zu Erde reduziert

Sehr viel angenehmer als die p’litisch vorsätzlich geschützte großabzocke des BRD-bestattungswesens. Meine leiche möge den raben gehören, damit sie ihr fresschen kriegen! Aber niemals den geiern im kristlich verbrämten BRD-zwangstodeskult, der meine letzte reise zu meiner teuersten machen würde. Und zwar auch noch als armutsbestattung.

Schluss mit dem kwotenfrauenmangel!!!!1!

Große deutsche Unternehmen sollen künftig gesetzlich verpflichtet sein, mindestens eine Frau in ihren Vorstand zu berufen. Bundesfamilienministerin Franziska Giffey von der SPD sagte dem SWR, diese Quote werde noch dieses Jahr kommen

[Archivversjon]

Wo bleibt eigentlich die gesetzlich vorgeschriebene frauenkwote für bau- und dachdeckerhelferinnen? Die werte frau Giftig sagt es doch selbst:

Giffey sagte dem SWR, „reine Männerklubs“ seien nicht mehr zeitgemäß

Außer auf der baustelle. Und überall anders, wo schwere arbeit mit hohem körperverschleiß verrichtet wird, weil sie eben verrichtet werden muss. Für frauen ist im scheißbürgerlichen scheißfeminismus der jetztzeit nur ein dschobb vorgesehen und wird mit allen mitteln p’litisch gefordert und gefördert: herrscherin sowie geldgepämperte und kompetenzfreie kwotenprinzessin des genderfeudalismus, die ohne kwote niemals etwas besonderes geworden wäre. Schaut euch doch nur mal zum beispiel diese Franziska Giffey von der scheiß-SPD an! 🤮

In der familje

Der ehemann K. von bummsfamiljenministerin und SPD-kwotenprinzessin Franziska Giffey war beamter, hat bei seiner spesenabrechnung betrogen und ist jetzt kein beamter mehr¹.

Oder, um mich einmal mehr zu wiederholen:

Vermutlich hat das karge familjeneinkommen nicht für seine ansprüche an einen angemessenen lebensstil ausgereicht. Da muss man doch einfach verständnis für haben!

Auch weiterhin viel spaß mit der bestesten bummsregierung aller zeiten! Jedes gesicht garantiert korrupt und voll banane. 🍌

Aber ich bin guter dinge, dass seine gesponsin da etwas für ihn drehen kann, damit er auch weiterhin einen gutdotierten dschobb ohne allzuviel anstrengende tätigkeit hat. Der filz der SPD ist ja sehr weitreichend.

¹Ja, ich weiß, was ich da verlinke. Es ist die einzige presseähnliche publikazjon, die klar macht, dass herr Giffey betrogen hat und dass das disziplinarechtliche konsekwenzen hatte. Die regierungsfromme und leserverachtende scheißpresse am DPA-tropf legt ihre schwerpunkte anders und schreibt ansonsten immer noch vom „schummeln“ statt klar und sachlich von untreue im beamtenverhältnis und von offenbar nachweislich betrügerischen spesenabrechnungen. Schade, dass dieses pressesterben so langsam geht!

Frage des tages

Die Abteilung heißt „Unternehmenskommunikation“. Warum ist eine Uniklinik ein Unternehmen? Und warum hat sie eine eigene Abteilung für Kommunikation?

Wird dort auch gleich beantwortet. Vorsicht, etwas gruselig, vor allem, wenn man noch nie mitbekommen hat, wie in der scheißpsychiatrie gedacht und gearbeitet wird.

Einsicht des tages

Jornalist stellt fest, mit viel destruktiver energie und niedertracht jornalisten unerwünschte menschen mit vorsätzlich einseitig präsentierten fakten und gezielten sabotahschen angehen, absägen, errufmorden. Als ob jornalist das nicht schon vorher gemerkt hätte, zum beispiel im redakzjonsalltag. Tja, sind halt jornalisten, gelernt ist gelernt. Ich habe dieses scheißpack in meinem ganzen leben nicht ein einziges mal irgendwie anders kennengelernt — bis dahin, dass ich hier in der lokalpresse (mit foto) von so einem tintenklexerarschloch als befürworter der EXPO 2000 präsentiert wurde, was mir fast ein jahrzehnt lang nachging und von mir als erhebliche rufschädigung betrachtet wird. Die fragen, die er mir gestellt hat, hat er mir nur zum schein gestellt, und meine antworten spielten keine rolle, er wusste schon vorher, was er schreibt. Ein richtiges arschloch eben. Ein jornalist eben. Die billig emozjonsaufkochende bildzeitung ist nicht etwa ein unfall des pressejornalismus, sondern die reich besetzte krone seiner vollendung, und alle, alle, alle eifern sie dieser krone nach.

Aber ich habe daraus gelernt, was ich von diesem krebsgeschwür namens jornalismus und seinen arroganten, menschenverachtenden zuarbeitern zu halten habe: dieses geschmeiß versteht nur eine einzige sprache: einen graden fausthieb in die dumme, verlogene scheißfresse.

Dr. Goebel seibert heiter vor sich hin…

…und die scheißjornalisten schreibens ab, als ob es eine wahrheit wäre. Nur meteorologen finden, dass man wetter nicht als p’litischen erfolg verkaufen kann¹.

„Dass eine rein meteorologisch bedingte Senkung der Schadstoffwerte als Erfolg von Politik verkauft wird, macht mich fast sprachlos“, schreibt Kachelmann weiter. Aussagen wie die von Seibert seien „erbärmlich“ und offenbarten „eine neue Dimension von Skrupellosigkeit.“

Tja, so ist das eben mit propaganda. Da, wo ich mich auskenne, habe ich in den letzten fuffzehn jahren niemals etwas anderes als erbärmliche skrupellosigkeit und bewusste lüge mitbekommen.

¹Ja, ich weiß, was ich hier verlinke! Wenn jornalistisch seriösere kwellen sich der berichterstattung verweigern und sich stattdessen in gerüchterstattung in irgendwelchen K-fragen und personenkulten der CDU üben, als ginge es um die familjenangelegenheiten und hofschranzen eines machtlosen königshauses statt um die gestaltung der zukunft für menschen in deutschland, bleibt mir leider keine andere wahl. Sagt es den scheißjornalisten, statt mich zu beschimpfen! Aber die schreiben halt lieber den Seibert ab, wenn der rumseibert.