Bedauerlicher einzelfall des tages

Schon wieder so ein bedauerlicher einzelfall von tradizjonspflege bei der polizei in der BRD [archivversjon]:

Ein aus Hessen nach Berlin gewechselter Polizist steht unter Rechtsextremismus-Verdacht. Der Mann soll Mitglied in einer der Chatgruppen gewesen sein, in der unter anderen auch hessische Polizisten Sprüche und Bilder mit rechtsextremistischem Hintergrund ausgetauscht hatten […] Verdacht der Volksverhetzung und des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen […] Gewaltdarstellungen und rechtsextreme Inhalte ausgetauscht […] Er hat selbst viel gepostet, er war ein Wortführer

Müsst ihr verstehen, das ist in hessen jahrelang niemals jemanden aufgefallen, dass der ein bisschen braun war, und so konnte er bis zum POK aufsteigen. Ist doch toll, so eine polizeikarrjere. Da kann man mit der rechten einstellung sogar im gehobenen dienst landen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.