Robert-koch-institut des tages

Die Einschränkungen wirkten, sagt RKI-Chef Lothar Wieler. Es sei gelungen die Reproduktionsrate bei den Infektionen auf eins zu drücken. Das heißt, dass ein Infizierter nur jeweils eine weitere Person ansteckt. Er hoffe, dass die Zahl in den nächsten Tagen unter eins sinke. In dem Fall geht dann über die Zeit auch die Zahl der Erkrankungen zurück

[Archivversjon]

Diese nachricht ist so gut, dass mir ein bisschen der glaube fehlt. Vor allem, wenn im gleichen aktuelle-kamera-artikel klar wird…

Die Zahl der Todesfälle liege insgesamt wahrscheinlich höher als die gemeldeten Zahlen. Das sei auch darauf zurückzuführen, dass nicht in jedem Fall auf Corona getestet werde

…dass alle zahlen nur abschätzungen sind. Und damit mir so richtig nahegelegt wird, dass die „gute nachricht“ eher eine durchhalteparole ist, wird nicht einmal angedeutet, auf welcher grundlage die zurückgehende waxtumsrate der infekzjonen abgeschätzt wird.

Es gibt übrigens eine aktive petizjon, das zu ändern. Die ist zwar etwas fragwürdig formuliert, aber durchaus angemessen. Für alle bittsteller zum unterschreiben…

Müsst ihr verstehen

Nein, das ist keine satire und das ist nicht der postilljon:

Den Beschaffungsämtern der Bundeswehr und des Innenministeriums ist es bisher nicht gelungen, Schutzkleidung zu besorgen. Nun sollen Firmen wie BASF, VW, Lufthansa und Otto für Gesundheitsminister Spahn in China einkaufen gehen

[Archivversjon]

Man kann doch auch bei einem massenverrecken von menschen nicht die gelegenheit auslassen, die BRD-großindustrie in bananistan mit geld zu pämpern. VW, BASF, otto und die lufthansa können viel besser einkaufen als die korrupzjonsverwöhnte bundeswehr, die daran gewöhnt ist, bei jeder gelegenheit wirtschaftsfördernd übern tisch gezogen zu werden… 🍌

Da will ich mal hoffen, dass VW beim handel mit schutzkleidung für medizinisches personal weniger betrügt als bei der „einhaltung“ von abgasnormen seiner betrügerischen scheißmotoren.