Radwegopfer des tages

Nach bisherigen Erkenntnissen war ein 49-jähriger Lkw-Fahrer auf der Höverschen Straße, von der Bundesstraße 65 kommend, in Richtung Anderter Straße unterwegs. Zeitgleich fuhr der 16-jährige Radfahrer parallel zu dem Lkw auf dem rechten Radweg. An der Kreuzung Höversche Straße/Ecke Lohweg beabsichtigte der Lkw-Fahrer, nach rechts auf den Lohweg abzubiegen, dabei übersah er offenbar den Jugendlichen auf seinem Fahrrad. Das MAN-Kippergespann erfasste den Radler, der infolgedessen stürzte und unter den Lkw geriet. Schwerverletzt wurde er mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in eine Klinik transportiert

Da kaufe ich mir doch glatt ein MAN-kippergespann, das ist viel sicherer als diese fahrräder! Es gibt ja demnächst wieder eine autokaufprämje.

Allerdings muss ich schon froh darüber sein, dass sich der PRessetexter der hannöverschen polizei den sonst so obligatorischen hinweis verkniffen hat, dass der radfahrer ohne helm unterwegs war.

Die p’litische scheißidee aus autoland bananistan, geradeaus fahrenden radverkehr rechts von rechtsabbiegendem autoverkehr zu führen, ist eben eine mörderische scheißidee. Radwege töten. P’litiker, die einen ausbau von radwegen wollen, wollen vor allem mehr tote radfahrer und sind schreibtischmörder. (Wer allerdings auf dem fahrrad in einer solchen situazjon seine vorfahrt gegen einen LKW durchsetzt und einfach geradeaus fährt, hat auch zu viele von diesen spielen gespielt, in denen man drei leben hat. Ich lasse da jedenfalls gern den vortritt… alles andere ist in der praxis einfach nur selbstmord.)

Neues aus der virologie

Herpes ist in den meisten verläufen relativ harmlos, und nach der häufig völlig symptomlosen infekzjon bleibt das virus ein leben lang im körper, ohne schlimmere schäden anzurichten — so hat man es bislang geglaubt.

Stellt sich doch raus: herpes verursacht als spätfolge mit hoher wahrscheinlichkeit die fürchterliche alzheimer-demenz, die zu weitgehendem geistigen zerfall, schwerer behinderung und jahrelanger pflegebedürftigkeit führt.

Nur mal so als hinweis für die menschen, die der auffassung sind, dass man scheiß-COVID-19 hinter sich gebracht hat, wenn man die akute fase mit schweren symptomen durchschritten hat. Über die spätfolgen einer solchen infekzjon ist noch fast gar nichts bekannt, nur, dass es vermutlich in vielen fällen schwere spätfolgen gibt (siehe etwa hier, hier und hier, und das waren nur die ersten treffer einer schnellen suche — wer gründlich sucht, wird mehr und überzeugenderes finden). Klar ist nur, dass beinahe jedes organ im körper von einer infekzjon betroffen ist.

Die p’litiker, die gerade (mutmaßlich für ein köfferchen voll geld) mit ihren schraubenlockerungen zu gunsten der darbenden, notleidenden wirtschaft eine vollständige durchseuchung der bevölkerung veranlassen, sind keinen deut besser als irgendwelche banden von asozjalen schlagetots voller lust an raub und mord. Und wenn aus den kindern, die jetzt mit der üblichen staatsgewalt in die BRD-zwangsschulen gezwungen werden, damit ihre eltern sich wieder zu BRD-niedriglöhnen ausbeuten und altersverarmen lassen können, in ein paar jahren zu einer generazjon kränklicher krüppel werden, dann wurden sie von genau diesem korrupten geschmeiß verkrüppelt — und natürlich von den scheißjornalisten, die es berichtenswert finden und zu größtmöglicher wichtigkeit aufpusten, wenn wissenschaftliche erkenntnisse von inkompetenten und oft gleichermaßen knüppeldummen wie korrupten scheißp’litikern verkündet werden und die es totschweigen, wenn wissenschaftliche erkenntnisse von wissenschaftlern verkündet werden.

Wer meinungen mit erkenntnissen und fakten verwexelt und aus privilegierter p’litischer oder jornalistischer posizjon als „wahrheit“ verkündet, um ihnen gewicht zu geben, ist ein gefährlicher irrer, der gestoppt werden muss!

Aber hej, dafür gibts demnächst mal wieder eine prämje, wenn ihr euch neue autos kauft. Und brüllball geht wieder los. Freut euch schon!!!1!!elf! 🤮

Na, glaubt hier jemand, corona sei schon vorbei?

Nichts ist vorbei, und ja, es kann noch viel viel schlimmer kommen:

Das neue Coronavirus SARS-CoV-2 hat sich seit den ersten Infektionen genetisch verändert. Die bisher entdeckten Mutationen deuten laut einem Bericht in Infection, Genetics and Evolution (2020; DOI: 10.1016/j.meegid.2020.104351) auf eine rasche Anpassung an den neuen Wirt hin.

Mutationen in den Bindungsstellen des Spike-Proteins könnten laut neuen Erkenntnissen in BioRxiv (2020; doi: 10.1101/2020.04.29.069054) die Infektiosität des Virus erhöhen.

Hinweis: die veröffentlichungen in biorxiv unterliegen keiner peer review. Das bedeutet nicht, dass es eine unseriöse webseit wäre, denn im moment wird immer noch viel auf die schnellstmögliche weise wissenschaftlich kommuniziert, weil die etablierten kommunikazjonswege viel zu langsam für die dynamik der pandemie sind. Tatsächlich habe ich einen dermaßen offenen austausch von wissen noch nie erlebt. Aber ich wollte es dennoch angemerkt haben… 😉

Gut möglich, dass der scheißfilm demnächst eine scheißfortsetzung kriegt.

BRD-geheimdienst des tages

Der Verfassungsschutz in Schwerin soll eine brisante Meldung zum Breitscheidplatz-Attentäter Amri unter Verschluss gehalten haben […] Im Februar 2017, wenige Wochen nach dem Anschlag in Berlin, soll eine Quelle des Verfassungsschutzes einen Hinweis zum Attentäter geliefert haben. Es soll, so berichtete angeblich die V-Person, eine Verbindung zwischen Amri und einem Waffenhändler in Norddeutschland geben, der bereits in anderen Fällen Waffen für Terroristen beschafft habe

[Archivversjon]

Es ist schon ermüdend, das anzumerken: jedes mal, wenn es in der scheiß-BRD mit ihren scheißgeheimdiensten irgendwelchen mörderischen terrorismus gibt, dann geschieht dies unter den augen der BRD-geheimdienste, und jedes mal wird das hinterher vertuscht und verschwiegen. Und jedes mal bleibt das völlig konsekwenzenlos für die so agierenden geheimdienste — ganz im gegenteil, im falle der NSU-mörderbande ist sogar das kompromat für 120 verdammte jahre von den verschwörungspraktikern mit innenp’litikhintergrund zum staatsgeheimnis erklärt, weggeschlossen und vor der bevölkerung verheimlicht. Müsst ihr verstehen, nähere einzelheiten könnten die bevölkerung nur beunruhigen…

Astronomie des tages

Das vermutlich erdnächste schwarze loch — „vermutlich“, weil es nicht möglich ist, schwarze löcher direkt zu identifizieren und sehr viele derartiger objekte näher sein können, ohne irgendwie aufzufallen — ist unsichtbarer bestandteil eines mit bloßem auge sichtbaren dreifachsystems [link geht auf einen englischsprachigen text]. Allerdings muss man für einen blick auf das sternbild „teleskop“ auf der südhalbkugel der erde sein, und das system mit dem schwarzen loch hat eine sichtbare helligkeit von nur 5,3 mag, so dass man besser einen klaren himmel fern von künstlicher beleuchtung haben sollte, um das kleine lichtpünktchen zu sehen.

Leider ist dieses dreifachsystem mit rd. 750 lichtjahren immer noch viel zu weit entfernt, als dass es sich lohnen würde, Donald „space force“ Trump zum astronauten zu machen. :mrgreen: